Weitere Veränderungen bei der Sparkasse

Im Januar kündigte die Sparkasse Münsterland Ost bereits die

Gruppenbild der Leiterinnen und Leiter der Beratungscenter, Filialen und Finanzierungscenter in Münster gemeinsam mit Roland Klein (1. Reihe l.), stellvertretendes Vorstandsmitglied, Geschäftsbereichsleiterin Iris Osthues (1. Reihe 2.v.l.) sowie den Geschäftsbereichsleitern Thomas Frank (1. Reihe r.) und Uwe Eggelsmann (1. Reihe 2.v.r.).

Gruppenbild der Leiterinnen und Leiter der Beratungscenter, Filialen und Finanzierungscenter in Münster gemeinsam mit Roland Klein (1. Reihe l.), stellvertretendes Vorstandsmitglied, Geschäftsbereichsleiterin Iris Osthues (1. Reihe 2.v.l.) sowie den Geschäftsbereichsleitern Thomas Frank (1. Reihe r.) und Uwe Eggelsmann (1. Reihe 2.v.r.).

Veränderungen im Filialnetz an. Nun werden die Ankündigungen umgesetzt. Am 14. November nehmen sechs Beratungscenter im Stadtgebiet ihre Arbeit auf. Zeitgleich wandelt das Kreditinstitut seine Standorte Sprakel und Gievenbeck-Heekweg in Zweigstellen mit reduzierten Öffnungszeiten um, die Filiale Berg Fidel wird zu einem Selbstbedienungsstandort.

Bereits im September und Oktober starteten die ersten Beratungscenter mit einem erweiterten Angebot in Münster, Mitte November folgen nun die Standorte Geist, Kinderhaus, Gievenbeck, Mecklenbeck, Nordplatz und Roxel. Mit Abschluss dieser Umwandlungen finden Sparkassen-Kunden in Münster dann insgesamt 14 Beratungscenter, 13 Filialen, zwei Zweigstellen und zwölf Selbstbedienungsstandorte.

Geschäftsbereichsleiter Uwe Eggelsmann erläutert: „Wir reagieren damit auf das keypad-232056_640veränderte Verhalten unserer Kunden, die für alltägliche Bankgeschäfte immer seltener in die Filiale kommen.„

Parallel baut die Sparkasse ihre standortunabhängigen Online-Angebote wie die Video-Beratung und ihr telefonisches KundenServiceCenter weiter aus, über das schon heute eine Vielzahl von Serviceleistungen und einfache Beratungen möglich sind. „So sind wir auch in Zukunft auf sämtlichen Zugangswegen persönlich für unsere Kunden da – in besonderen Situationen auch mit einer Beratung zu Hause oder – wo es die familiären Umstände erfordern – mit einem Bargeld-Bringservice“, betont Eggelsmann.