Tagesarchive: 12. Januar 2017

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 12.01.2017

******************************
Münster
———————-

———————-
Münster
———————-
Polizei stoppt Lkw mit gefährlicher Ladung

Beamte des Verkehrsdienstes Münster stoppten am Dienstagmorgen (10.01., 10.15 Uhr) auf der Autobahn 2, am Rastplatz “Resser Mark” einen niederländischen Abfalltransporter mit undichter Ladung.

Die Polizisten stellten bei der Sichtkontrolle sofort defekte Säure-Verpackungen fest. Die Umhüllungen waren undicht und es traten bereits ätzende Stoffe aus.

Bei der gesamten Ladung handelte es sich um ätzende, entzündliche, giftige und umweltgefährdende Stoffe die nicht oder falsch beschriftet waren.

Die Ladepapiere stimmten zudem nicht mit den tatsächlich geladenen Chemikalien überein. Dem Fahrer wurde die Weiterfahrt untersagt. Die Verantwortlichen müssen nun mit hohen Bußgeldern rechnen.

———————-
Münster
———————-
Autofahrerin lenkt in den Gegenverkehr

Etwa 60.000 Euro Sachschaden, eine leicht- und eine schwerverletzte Person sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls vom Donnerstagmorgen (12.01., 08.50 Uhr) an der Davertstraße.

Eine 79-jährige Münsteranerin war mit ihrem Audi in Richtung Amelsbüren-Dorf unterwegs.

Nachdem sie die Kanalbrücke überquert hatte, lenkte sie ihr Fahrzeug aus bislang unbekannten Gründen in den Gegenverkehr. Dort stieß sie frontal mit dem BMW eines 65-jährigen Münsteraners zusammen. Der 65-Jährige wurde bei dem Zusammenstoß leicht- und die 79-Jährige schwerverletzt. Sie musste durch Rettungskräfte in ein Krankenhaus gebracht werden.

Die Sperrung der Davertstraße dauerte circa eine Stunde. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.

———————-
Münster
———————-
Nach Autodiebstählen und Tankbetrug – Richter schickt 24-Jährigen in Haft

Ein 24-jähriger Mann aus Münster sitzt nach zahlreichen Diebstählen und Tankbetrügereien in Haft. Er stand schon vorher im Verdacht im Jahr 2016 mehre Autos und Kennzeichen im Bereich Münster, Gelsenkirchen, Coesfeld und Hagen gestohlen zu haben. Die Fahrzeuge betankte der junge Mann regelmäßig an Tankstellen in Münster und Umgebung, ohne die Rechnung hierfür zu bezahlen. Dabei wurde er mehrfach videographiert. Die Autos ließ der Beschuldigte nach der Nutzung immer im öffentlichen Verkehrsraum stehen. Bei den Ermittlungen gegen den 24-jährigen Mann aus Serbien stellte sich heraus, dass er noch nie im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Polizisten nahmen den Serben am Montagabend (9.1.) in einem Imbiss in Bahnhofsnähe fest.

In der polizeilichen Vernehmung räumte der Beschuldigte fünf Kraftfahrzeugdiebstähle und zahlreiche Kennzeichendiebstähle ein.

Weiterhin gab er auch zwei Pkw-Aufbrüche, verschiedene Tankbetrügereien und eine Urkundenfälschung zu. Einen gestohlenen Mercedes 250 CDI/Coupe fanden die Kriminalisten am Montag (9.1.) im Hof an der Wohnanschrift des 24-Jährigen. Der 24-jährige Serbe war bereits im Alter von 17 Jahren als jugendlicher Intensivtäter zu einer Freiheitsstrafe von fünf Jahren wegen 50 Pkw-Aufbrüchen verurteilt worden.

———————-
Münster
———————-
Dreiste Kupferdiebe erwischt

Ein Firmenbesitzer erwischte Mittwochmorgen (11.1., gegen 11 Uhr) zwei dreiste Diebe dabei, wie sie Kupferrohre von seinem Gelände entwendeten. Der 56-Jährige bemerkte den blauen Sprinter auf dem Grundstück und beobachtete dann, wie die 26 und 29 Jahre alten Täter das Metall auf die Ladefläche hievten. Die Ladung hat einen Wert von circa 400 Euro. Der 56-jährige Besitzer rief die Polizei und verweigerte den Dieben bis zum Eintreffen der Beamten die Ausfahrt. Die 26 und 29 Jahre alten Männer erwartet nun ein Strafverfahren.

———————-
Münster
———————-
Unbekannte brechen in Gartenlauben ein – Zeugen gesucht

In der Zeit von Dienstagmorgen bis Mittwochmorgen (10.1., 05.15 Uhr bis 11.1., 05.15 Uhr) brachen Unbekannte in zwölf Gartenlauben an der Straße “An der Alten Kirche” ein. Die Täter rissen Außenlampen mit Bewegungsmeldern ab, hebelten Türen und Tore auf und nahmen unter anderem einen Akkubohrer, eine Stichsäge und eine Gasflasche mit.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Diebes-Duo täuscht Kassiererin

Ein dreistes Diebes-Duo täuschte Mittwochnachmittag (11.1., 14:15 Uhr) eine Kassiererin in einem Supermarkt am Nottulner Landweg. Der 29-Jährige lenkte die Mitarbeiterin mit einer defekten EC-Karte ab, während die 32-jährige Diebin sich mit der Beute an der Kasse vorbeischlich. Eine aufmerksame Angestellte beobachtete die Tat, rannte der Frau hinterher und stoppte sie auf dem Parkplatz. Die Täterin schlug um sich und versuchte sich loszureißen. Der 29-Jährige kam seiner Komplizin zu Hilfe, bedrohte die Zeugin und würgte sie. Hinzugerufene Polizisten trennten die Parteien. Das Duo erwartet nun ein Strafverfahren.

———————-
Münster
———————-
Garageneinbruch in Wolbeck – Bootszubehör entwendet

Unbekannte brachen zwischen dem 1.12. (0 Uhr) und dem 11.1. (14 Uhr) in eine Garage an der Dirk-von-Merveldt-Straße ein. Die Täter zerstörten das Vorhängeschloss des Tors und durchsuchten den Raum. Sie nahmen einen GPS-Bootsempfänger, eine Funkgerät, einen Bootsstrahler und einen Stromerzeuger mit. Die Beute hat einen Wert von knapp 1.000 Euro.

Hinweise zu der Tat nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Nach Verkehrsverstößen mit 1,46 Promille gestoppt

Polizisten stoppten am frühen Donnerstagmorgen (12.1., 3:50) einen 25-jährigen Autofahrer mit 1,46 Promille am Alten Fischmarkt. Der Grevener fiel den Beamten in seinem BMW auf, weil er verbotenerweise abbog und anschließend in die falsche Richtung einer Einbahnstraße fuhr. Bei der Kontrolle rochen die Einsatzkräfte sofort die Alkoholfahne des 25-Jährigen. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen.

Seinen Führerschein musste er abgeben. Zudem erwartet ihn nun ein Strafverfahren.

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-

———————-
13.01.2017
———————-
Am 13.01.2017 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:
In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Orleonsring
Steinfurter Straße
Trauttmansdorffstraße
Friesenring
Wolbecker Straße

In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Apffelstaedtstraße
An den Loddenbüschen
Am Berler Kamp
Am Steintor
Grenkuhlenweg

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Bundespolizei
———————-

———————-
Hamm, Oelde, Ahlen, Münster
———————-
Regionalexpress kollidiert mit umgestürzten Baum

Am Mittwochabend (11.01.2017) gegen 18:00 Uhr prallte ein Regionalexpress (RE) im DB-Streckenabschnitt zwischen Oelde und Neubeckum in einen umgestürzten Baum. Dabei wurde der Stromabnehmer der Lok sowie die Seitenscheibe des Steuerwagens beschädigt. Personen kamen nicht zu Schaden. Dieses teilte die DB-Notfallleitstelle Duisburg der Leitstelle der Bundespolizeiinspektion in Münster mit.

Aufgrund des starken Sturms war ein am Bahndamm angrenzender Baum in Höhe “Schwarzer Weg” in Oelde umgekippt und ragte mit der Baumkrone in das Streckengleis Oelde-Ahlen. Der RE auf der Fahrt von Minden nach Düsseldorf fuhr daraufhin in die Krone des Baumes.

Hierbei kam es zu den genannten Beschädigungen. Aufgrund des Vorfalles wurde das Streckengleis Oelde-Ahlen um 18:00 Uhr gesperrt.

Nach Überprüfung des Streckengleises sowie der Oberleitung wurde die Streckensperrung um 19:15 Uhr wieder aufgehoben.

Durch diesen Vorfall kam es zu Verspätungen im Betriebsablauf.

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Recke
———————-
Einbruch in eine Gaststätte

Einbrecher haben sich in der Mittwochnacht (11.01.) in einer Gaststätte auf der Hopstener Straße aufgehalten. In der Zeit von 00.30 Uhr bis 10.00 Uhr verschafften sich die bislang unbekannten Täter über einen seitlichen Hauseingang Zutritt zum Gebäude. Vom Flur aus gelangten sie in die Räumlichkeiten der Gaststätte. Hier entwendeten sie mehrere Flaschen Spirituosen und bauten einen 55 Zoll LCD Fernseher von der Wand ab. Die Täter haben die entwendeten Gegenstände vermutlich mit einem Pkw abtransportiert. Die Polizei sucht Zeugen, denen ein verdächtiger Pkw in dem Bereich aufgefallen ist oder die sonstige Hinweise zu diesem Einbruch geben können.

Hinweise bitte an die Polizei in Ibbenbüren, Telefon 05451/ 591 – 4315.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Einbruchdiebstahl

Lediglich einen Geldbetrag in Höhe von 8 Euro entwendeten Einbrecher bei einem Einbruch in ein freistehendes Einfamilienhaus in der Jordanstraße. Die bislang unbekannten Täter brachen am Mittwoch (11.01.), in der Zeit von 17.00 Uhr bis 20.00 Uhr, an der Rückseite des Gebäudes eine Terrassentür auf. Danach durchsuchten sie alle Räumlichkeiten nach wertvollen Gegenständen.
Aus einer Geldbörse entwendeten sie den geringen Bargeldbetrag. Die Polizei sucht Zeugen, die verdächtige Beobachtungen in dem Bereich gemacht haben. Hinweise bitte an die Polizei in Ibbenbüren, Telefon 05451/ 591 – 4315.

———————-
Hörstel
———————-
Verkehrsunfallflucht, hoher Sachschaden

Am Samstag (07.01.2017), gegen 18.00 Uhr, ereignete sich an der Einmündung Prozessionsweg/Riedweg ein Verkehrsunfall. Auf einer angrenzenden Grünfläche wurden zwei Stromverteilerkästen angefahren und erheblich beschädigt. Aufgrund der Unfallspuren dürfte der Verursacher mit einem größeren blauen Fahrzeug unterwegs gewesen sein. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 15.000 Euro. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeiwache Rheine, Telefon 05971/938-4212.

———————-
Hörstel
———————-
Zwei Personen leicht verletzt

Bei einem Verkehrsunfall auf der Bergeshöveder Straße sind am Mittwoch (11.01.) zwei Personen leicht verletzt worden. An dem Unfall waren vier Fahrzeuge beteiligt. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 25.000 Euro. Gegen 13.30 Uhr befuhr ein 56-jähriger Ibbenbürener mit seinem PKW die Bergeshöveder Straße in Richtung Riesenbeck. Kurz hinter der Anschlussstelle der BAB A 30 wollte er mit seinem Fahrzeug auf der Fahrbahn wenden. Dabei kollidierte er mit dem PKW einer 24-Jährigen aus Hörstel, die in gleicher Richtung unterwegs war. Das Auto der 24-Jährigen prallte danach gegen einen am gegenüberliegenden Straßenrand parkenden PKW und rutsche dann in den Straßengraben. Das geparkte Fahrzeug wurde durch den Aufprall gegen einen weiteren dort abgestellten PKW geschoben. Auch an diesem Fahrzeug entstand erheblicher Sachschaden.

Der 56-jährige Ibbenbürener und eine 51-jährige Beifahrerin aus Hörstel wurden bei dem Unfall leicht verletzt.

———————-
Lengerich
———————-
Öffentlichkeitsfahndung nach Unterschlagung

Am Samstag (03.09.2016) fand in Lengerich auf dem Gelände der Helios Klinik ein Tag der offenen Tür statt. Im Zuge dieser Veranstaltung kam in einem Imbiss ein Handy abhanden. Tage später tauchte plötzlich in einem Internet- Nachrichten- Portal ein Foto auf, das mit abhandengekommenen Handy aufgenommen worden war. Das Bild zeigt einen bärtigen Mann, der sich offensichtlich selbst fotografiert hat. Die Fotografie wurde dann nachweislich mit dem fremden Handy verschickt. Alle Bemühungen der Polizei, die Identität des fremden Mannes festzustellen, blieben bislang ohne Erfolg. Nach einem richterlichen Beschluss fragen nun die Ermittler die Öffentlichkeit: ” Wer kennt diesen Mann? Wer kann Angaben zu seiner Identität machen?” Zeugen setzen sich bitte unter der Telefonnummer 05481/ 9337 – 4515 mit der Polizei in Lengerich in Verbindung.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Ahlen
———————-
Radfahrerin angefahren und geflüchtet

Am Donnerstag, 12.1.2017, gegen 10.20 Uhr, fuhr ein unbekannter Autofahrer eine Radfahrerin im Ahlener Kreisverkehr Hammer Straße/Kappellenstraße an und flüchtete. Die 69-jährige Radfahrerin kam mit ihrem Pedelec aus Richtung Weststraße und wollte den Kreisverkehr auf dem Radweg an der Walstedder Straße verlassen.

Zeitgleich fuhr der Unbekannte aus Richtung Hammer Straße kommend in den Kreisverkehr ein und bog in die Kappellenstraße ab. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit der querenden Ahlenerin. Die Seniorin stürzte und verletzte sich leicht. Rettungskräfte brachten die Radfahrerin zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus.

Bei dem flüchtigen Fahrzeug handelt es sich vermutlich um einen grauen BMW 1 oder 2, neueres Fahrzeug mit dem Kennzeichenfragment WAF-U ???. Wer kann Angaben zu dem flüchtigen Fahrzeug oder Fahrer machen?
Hinweise nimmt die Polizei in Ahlen, Telefon 02382/965-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Beckum
———————-
Fünf Fahrräder von Schulgelände gestohlen

Am Montag, 09.01.2017, zwischen 07.30 Uhr und 13.10 Uhr, stahlen unbekannte Täter fünf Fahrräder von einem Schulgelände auf der Vellerner Straße in Neubeckum. Drei der Räder waren in dem Fahrradständer an der Sporthalle und die beiden anderen in einem Fahrradkeller abgestellt. Bei den Fahrrädern handelt es sich um Mountainbikes unterschiedlicher Hersteller. Mit ihrer Beute flüchteten den Diebe in unbekannte Richtung. Personen, die im Bereich der Schule verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Beckum, Telefon 02521/911-0, oder per E-Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Ostbevern
———————-
Im Kreisverkehr den Kreis nicht erwischt

Am Mittwoch, 11.1.2017, fuhr ein Autofahrer gegen 19.10 Uhr, durch die Bebauung des Kreisverkehrs auf der L 830 in Ostbevern. Der 48-jährige Telgter kam mit seinem Pkw aus Richtung Ostbevern-Brock und geriet beim Einfahren in den Kreisverkehr nach links von der Fahrspur ab. Zunächst stieß er mit dem Auto gegen ein Schild und dann fuhr er über den bebauten Teil des Kreisverkehrs.

Dabei entstand an dem Fahrzeug des Telgters Totalschaden von circa 7.000 Euro. Bei der Verkehrsunfallaufnahme bemerkten die Einsatzkräfte, dass der 48-Jährige alkoholisiert war. Die Beamten ließen dem Autofahrer eine Blutprobe entnehmen und stellten seinen Führerschein sicher.

———————-
Warendorf
———————-
Kaufinteresse vorgetäuscht und Schmuck gestohlen

Zwei unbekannte Männer täuschten am Mittwoch, 11.1.2017, zwischen 11.40 Uhr und 12.40 Uhr, Kaufinteresse an einem Schrank in Warendorf,Hugo-Spiegel-Straße vor. Die Täter meldeten sich auf ein Zeitungsinserat bei dem geschädigten Ehepaar. Dieses ließ die Personen in ihr Haus und zeigte auf Nachfrage neben dem Schrank auch den vorhandenen Schmuck. Die Parteien wurden handelseinig und die Unbekannten verließen das Haus, um angeblich Bargeld zu holen. Kurz darauf stellten die Senioren den Diebstahl des Schmucks fest.

Die Männer sind circa 45 Jahre alt, haben ein südländisches Aussehen und sprechen gut Deutsch. Einer der Täter ist etwa 1,85 Meter groß und stämmig. Der andere ist etwas kleiner, trug ein Käppi und stellte sich mit dem Namen Freiwald vor.

Wem sind am Mittwochvormittag auf der Hugo-Spiegel-Straße die beiden Männer oder ein verdächtiges Fahrzeug aufgefallen? Täuschten die Täter auch in anderen Haushalten ein Kaufinteresse aufgrund eines Zeitungsinserats vor? Hinweise nimmt die Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94100-0 oder per E-Mail: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Ahaus
———————-
Nachtrag zum schweren Verkehrsunfall auf dem Scheelenkamp / Unfallopfer verstorben

Die 48 Jahre alte Ahauserin wurde ins Uniklinikum Münster verlegt, wo sie infolge der bei dem Verkehrsunfall erlittenen Verletzungen verstarb.

———————-
Vreden
———————-
Gülle in der Bauerschaft Großemast ausgelaufen

In der Nacht zu Donnerstag liefen aus dem Gülletank eines landwirtschaftlichen Gehöftes ca. 30.000 bis 40.000 Liter Gülle aus. Die ausgetretene Gülle hatte sich auf dem Hof verteilt und war teilweise in die Kanalisation sowie in einen Entwässerungsgraben gelaufen.

Ursache für das Auslaufen ist nach ersten Ermittlungen ein geöffneter Schieberegler. Gegen 7 Uhr hatte der Landwirt den Vorfall bemerkt, sofort erste Sandsperren errichtet und die zuständigen Stellen informiert.

Die Untere Wasserbehörde des Kreises Borken erschien vor Ort und leitete weitere notwendige Maßnahmen ein.

Das Kriminalkommissariat in Ahaus hat die Ermittlungen wegen Gewässerverunreinigung aufgenommen.

———————-
Bocholt
———————-
Ein Verletzter und hoher Schaden bei Verkehrsunfall

Am Donnerstag befuhr ein 54 Jahre alter Autofahrer aus Bocholt gegen 10.30 Uhr die Grabenstraße. Aus ungeklärter Ursache kollidierte er mit einem auf der gegenüber liegenden Straßenseite geparkten Pkw. In der Folge verlor er die Kontrolle über seinen Audi A 5, der schließlich auf der Seite liegend zum Stillstand kam. Der 54-Jährige wurde leicht verletzt – ein Transport ins Krankenhaus war nicht notwendig. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 55.000 Euro geschätzt.

———————-
Ahaus
———————-
Beim Rückwärtsfahren Frau schwer verletzt

Eine 48 Jahre alte Frau aus Ahaus ist am Donnerstagmorgen auf dem Scheelenkamp von einem Omnibus beim Rückwärtsfahren schwer verletzt worden.

Der 68-jährige Fahrer aus Ahaus wollte gegen 07:40 Uhr mit dem Omnibus von dem Scheelenkamp rückwärts in Richtung der Van-Delden-Straße fahren. Dazu bat er seine 48-jährige Busbegleiterin, ihn einzuweisen.

Beim Rückwärtsfahren verlor der 68-Jährige die Frau kurz aus den Augen, erfasste sie und drückte sie mit dem Heck des Fahrzeuges gegen eine Straßenlaterne. Zeugen machten den 68-Jährigen auf den Unfall aufmerksam, so dass er vorwärts fuhr und die Frau befreit werden konnte. Sie erlitt schwerste Verletzungen und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

———————-
Borken
———————-
Bei Schwerpunktkontrollen 348 Verkehrsteilnehmer überprüft

Am Mittwoch, in der Zeit zwischen 13 Uhr und 21 Uhr, führte die Polizei im Stadtgebiet von Borken und den dazugehörigen Ortsteilen Schwerpunktkontrollen mit dem Ziel durch, die Hauptunfallursache “Geschwindigkeit”, das Fehlverhalten von Radfahrern und die missbräuchliche Nutzung von Mobiltelefonen während der Fahrt zu bekämpfen.

Insgesamt wurden 281 motorisierte Fahrzeuge und 67 Radfahrer kontrolliert.

Von den Fahrzeugen waren 39 zu schnell. Hier wurden 30 Verwarngelder erhoben und 9 Anzeigen gefertigt. 13 Fahrzeugführer nutzten in unzulässiger Weise ein Mobiltelefon. Auch hier schrieben die Beamten Anzeigen.

Von den überprüften Radfahrerinnen und Radfahrern verhielten sich 23 nicht verkehrsgerecht. 8 befuhren den Radweg entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung, 13 hatten bei Dunkelheit die Beleuchtung nicht eingeschaltet und bei zwei Kindern fertigten die Beamten Briefe an die Eltern.

Die Polizei wird weiterhin intensiv, auch außerhalb von Schwerpunktkontrollen, im Rahmen der Streifentätigkeit das verkehrsgerechte Verhalten überprüfen, um die Verkehrsunfälle zu senken.

Unsere Radfahrerinnen und Radfahrer im Kreis Borken sollten sich immer darüber im Klaren sein, dass sie im Straßenverkehr besonders gefährdet sind und dieses Risiko durch leichtsinniges Verhalten häufig unnötig erhöhen. Sich an die Verkehrsregeln zu halten bedeutet ein Höchstmaß an Sicherheit!

———————-
Velen
———————-
Versuchter Einbruch in Ramsdorf / Zeugen gesucht

Am Mittwoch, gegen 16:40 Uhr, versuchten bislang Unbekannte gewaltsam in ein Wohnhaus an der Straße “Im Paß” einzubrechen.

Sie hatten versucht, die Terrassentür eines Reihenhauses aufzuhebeln. Als ihnen dieses nicht gelang, warfen sie die Verglasung der Terrassentür ein, ließen dann aber von ihrem weiteren Vorhaben ab. Vermutlich wurden sie gestört und flüchteten ohne Beute.

Zeugen hatten vom Grundstück der Geschädigten einen lauten Knall gehört, zwei Männer flüchten sehen und die Polizei verständigt.

Die beiden Männer waren ca. 25 bis 30 Jahre alt, etwa 170 – 175 cm groß, von normaler Statur und hatten dunkle Haare. Ein Täter trug eine blau-türkisfarbene Jacke, der andere Täter eine rote Jacke.

Hinweise bitte an die Kripo in Borken unter Telefon 02861-9000.

———————-
Bocholt
———————-
Fahrradfahrer bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Am Donnerstag wollte eine 54-jährige Autofahrerin aus Bocholt gegen 07.30 Uhr vom Louis-Pasteur-Ring nach rechts auf den Barloer Weg abbiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem 17-jährigen Fahrradfahrer aus Bocholt der den Radweg des Barloer Wegs aus Richtung Krankenhaus kommend befahren hatte und den Einmündungsbereich überqueren wollte.

Der 17-Jährige stürzte und verletzte sich dabei leicht. Er konnte das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung wieder verlassen. Der entstandene Sachschaden an den Fahrzeugen wird auf ca. 400 Euro geschätzt.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Olfen
———————-
Versuchter Einbruch

In der Nacht zum 11.01.17 versuchten unbekannte Täter vergeblich, die Eingangstür einer Zahnarztpraxis auf zu hebeln. Hierbei richteten sie einen Sachschaden in Höhe von 500,- Euro an.

Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Dülmen
———————-
Unfallflucht

Am 12.01.17, zwischen 07.55 Uhr und 08.55 Uhr, beschädigte ein unbekannter Autofahrer einen geparkten weißen Ford Focus. Anschließend flüchtete er vom Unfallort. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 1.000,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594/7930.

———————-
Coesfeld
———————-
Sachbeschädigung

In der Nacht zum 12.01.17 schlugen unbekannte Täter die Heckscheibe eines geparkten grauen Opel Zafira ein.

Entwendet wurde nichts. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 500,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Dülmen
———————-
Sachbeschädigung

In der Nacht zum 11.01.17 beschmierten unbekannte Täter das Mauerwerk eines Mehrfamilienhauses mit Lackfarbe. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 800,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594/7930.

———————-
Dülmen
———————-
Sachbeschädigung

Am 11.01.17, um 21.00 Uhr, beobachtete eine Zeugin, wie zwei junge Männer Feuerwerkskörper in einen Briefkasten warfen. Der Briefkasten wurde in zwei Teile gerissen und somit total beschädigt. Täterbeschreibung: männlich, ca. 20-30 Jahre alt, einer trug eine beige Jacke, der andere eine schwarze Jacke. Beide hatten Kapuzen auf. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594/7930.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die “Tagesaktuellen Meldungen” auch Berichte der Feuerwehr Münster.

Bauarbeiten ruhen in Telgte

Wegen der kalten Witterung ruht derzeit die Baustelle auf dem Marktplatz. Dort müssen Pflasterarbeiten in zementgebundener Bauweise erfolgen, und dies ist bei Frost nicht möglich. Auch für die gesamte kommende Woche sind Minustemperaturen angesagt. Wenn die Witterung es zulässt, können … weiterlesen

Schiedsmann oder -frau gesucht

Der Bürger hat in NRW mehrere Arten sich am öffentlichen Leben zu beteiligen. Als z. B. sachkundiger Bürger oder als Schöffe bei Gericht. In Warendorf gibt es das Schiedsamt, in dem sich die Bürgerinnen und Bürger aktiv beteiligen können. Aber … weiterlesen

Was macht der OFD-Rückbau?

Es ist soweit, mit großen Schritten geht der Abriss der ehemaligen Oberfinanzdirektion (OFD) voran. Im Juni 2017, und damit im Zeitplan, sollen die Arbeiten abgeschlossen und die Fläche für den Baubeginn des Neubaus der städtischen Gesamtschule Mitte komplett freigeräumt sein. … weiterlesen

Priester als Beruf

Wenn die Arbeitsagentur einlädt, um Berufe vorzustellen, dann ist dieses für uns ganz normal. Aber es gibt Berufe, die gehen nicht nach einem Lehrplan, dafür braucht man etwas mehr, nämlich eine Berufung. So ein Beruf ist der katholische Priester. Aber … weiterlesen