Tagesarchive: 13. Januar 2017

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 13.01.2017

******************************
Münster
———————-

———————-
Münster
———————-
Dreister Dieb entwendet Portemonnaie aus Johanniter-Fahrzeug

Ein dreister Dieb entwendete am Donnerstag (12.1.) zwischen 14 und 16 Uhr aus einem Johanniter-Fahrzeug ein Portemonnaie. Die beiden Mitarbeiter des gemeinnützigen Vereins führten mehrere Krankentransporte durch. An der Westfalenstraße bemerkte die 20-Jährige Angestellte dann, dass aus ihrer Handtasche die Geldbörse samt Ausweisen, Krankenkassenkarte, EC-Karte und Bargeld fehlte. Wo der Täter die Beute gemacht hat, ist bislang unklar. In einem kurzen Moment, in dem das Auto nicht verschlossen war, muss er sich unbeobachtet gefühlt haben.

Hinweise zu verdächtigen Personen nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Nach Überholmanöver von der Straße abgekommen – Polizei sucht Fahrer eines Pkw-Pferdeanhänger-Gespanns

Ein alkoholisierter Autofahrer kam Mittwochmorgen (11.1., 7:37 Uhr) nach einem riskanten Überholmanöver am Schifffahrter Damm von der Fahrbahn ab. Erste Ermittlungen ergaben, dass der 51-Jährige mit seinem Passat hinter zwei Fahrzeugen in Richtung Münster fuhr. Der Mann aus dem Kreis Steinfurt scherte aus und überholte einen Pkw und ein Pkw-Pferdeanhänger-Gespann. Der VW-Fahrer scherte abrupt wieder ein, um dem Gegenverkehr auszuweichen. Beide Fahrzeugführer hinter ihm mussten stark abbremsen, um einen Zusammenstoß mit dem VW zu verhindern. Der Passat drehte sich um die eigene Achse und landete im Graben rechts neben der Fahrbahn. Glücklicherweise wurde hierbei niemand verletzt. Auf die hinzugerufenen Polizisten machte der Unfallfahrer einen alkoholisierten Eindruck. Ein Test zeigte den Wert von 0,68 Promille.

Dem 51-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen. Seinen Führerschein musste er abgeben. Für weitere Ermittlungen ist die Polizei nun auf der Suche nach dem Zeugen, der mit dem Pkw-Pferdeanhänger-Gespann unterwegs war. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Kleintransporter prallt auf Traktor-Gespann

Ein 38-jähriger Autofahrer aus Bad Salzuflen fuhr am Donnerstagmittag (12.01., 11.55 Uhr) an der Freckenhorster Straße mit seinem Kleintransporter auf ein Traktor-Gespann auf und wurde hierbei leicht verletzt.

Der 73-jährige Traktor-Fahrer kam aus Richtung Telgte und war in Richtung Münsterstraße unterwegs. Aus bislang unbekannter Ursache prallte der Kleintransporter ungebremst gegen den Anhänger.

Rettungskräfte brachten den Mann aus Bad Salzuflen in ein Krankenhaus. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

———————-
Münster
———————-
Resolute Senioren verjagen Trickdiebe – Polizei sucht Zeugen

Eine Trickdiebin bedrängte am Donnerstagnachmittag (12.01., 16.45 Uhr) einen 86-jährigen Münsteraner an dessen Wohnungstür am Emil-Nolde-Weg. Nachdem der Mann der Unbekannten die Tür geöffnet hatte, schob sie ihn in die Wohnung.

Erst als seine 87-jährige Frau aus dem Waschkeller hinzukam, gelang es ihnen die Frau zurück zur Wohnungstür zu drücken. Bei diesem Rauswurf kamen plötzlich eine weitere Frau und ein Kind aus dem Wohnzimmer des Ehepaares gelaufen. Während die rabiate Frau den älteren Mann in die Wohnung drängte, hatten sich die beiden anderen Diebe ins Wohnzimmer geschlichen.

Gemeinsam gelang es den Senioren die Trickdiebe aus der Wohnung zu bugsieren, bevor sie Beute machen konnten.

Die Haupttäterin ist circa 30 Jahre alt, etwa 155 bis 160 Zentimeter groß, trug gepflegte Kleidung und eine rote Mütze. Die beiden anderen Personen konnten nicht beschrieben werden.

Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-

———————-
14.01.2017
———————-
Am 14.01.2017 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:
In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Weseler Straße
Steinfurter Straße
Yorkring

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Bundespolizei
———————-
Keine Vorkommnisse

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Horstmar
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am Mittwochvormittag (11.01.), in der Zeit zwischen 10.55 Uhr und 11.20 Uhr, ist auf der Straße Im Biewing, zwischen der Straße Zum Feld und Brinkgarten, ein schwarzer BMW 5er angefahren worden. Der parkende BMW wurde am vorderen linken Kotflügel und am Stoßfänger beschädigt. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von etwa 2.000 Euro. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeiwache Steinfurt, Telefon 02551/15-4115.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am Donnerstagvormittag (12.01.), in der Zeit zwischen 09.30 Uhr und 10.15 Uhr, ist an der Gravenhorster Straße, auf dem Parkplatz einer Apotheke, ein grauer VW Polo angefahren worden. Der Polo wurde hinten links beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 1.000 Euro. Es werden Zeugen gesucht. Hinweise bitte unter Telefon 05451/591-4315.

———————-
Mettingen
———————-
Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

Eine böse Überraschung erlebte eine Frau aus Mettingen, die ihren Pkw am Donnerstag (12.01), gegen 11.00 Uhr, auf dem Edeka Parkplatz in der Geschwister- Voß- Straße abgestellt hatte.

Als sie gegen 11.20 Uhr zu ihrem Fahrzeug kam, stellte sie eine frische Unfallbeschädigung an ihrem Wagen hinten rechts fest. Offensichtlich war ein anderes Fahrzeug gegen ihren Pkw geraten.

Dabei ist allein an dem Fahrzeug der Frau aus Mettingen ein Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro entstanden. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Die Polizei hat die Ermittlungen zu dieser Unfallflucht aufgenommen. Die Beamten suchen Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder die Angaben zu dem flüchtigen Fahrzeug machen können. Hinweise bitte an die Polizei in Ibbenbüren, Telefon 05451/ 591 – 4315.

———————-
Rheine
———————-
Versuchter Wohnungseinbruch

– In der Zeit zwischen Mittwochabend, 23.00 Uhr und Donnerstagnachmittag (12.01.), 16.00 Uhr, haben Unbekannte versucht, in die Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses am Viktorweg einzusteigen. Die Täter begaben sich zur Rückseite des Gebäudes, stiegen auf den Balkon und versuchten vergeblich die Balkontür aufzuhebeln. Sie gelangten nicht ins Gebäude. Die Polizei sucht Zeugen, die verdächtige Personen gesehen haben. Hinweise bitte unter Telefon 05971/938-4215.

———————-
Recke
———————-
Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

Einen gehörigen Schreck bekam eine Frau aus Hopsten, die am Freitag (13.01.), gegen 06.30 Uhr, mit ihren Pkw auf der Vogteistraße unterwegs war. In Höhe der Hausnummer 595 kam ihr ein Kleinwagen entgegen, der sich gefährlich nah zur Fahrbahnmitte hin orientierte. Der Abstand zur ihrem Fahrzeug war so gering, dass die beiden linken Seitenspiegel gegeneinander schlugen. Dabei entstand allein an dem Fahrzeug der Frau aus Hopsten ein Sachschaden von etwa 500 Euro. Ohne sich um den Sachschaden zu kümmern, setzte der Unfallverursacher seine Fahrt in Richtung Hopsten-Halverde fort. Die Polizei sucht Zeugen, die sich bitte unter der Telefonnummer 05451/591 – 4315 melden.

———————-
Altenberge
———————-
Verstoß gegen das Tierschutzgesetz, Schuss auf einen Hund, Schütze hat sich bei der Polizei gestellt

Am Dienstagmorgen (10.01.) hat eine Hundehalterin aus Altenberge ihren Hund in der Bauernschaft Entrup frei laufen gelassen. Sie hörte plötzlich einen Knall und fand anschließend ihren Hund verletzt auf einem Acker. Die Frau brachte ihren Hund in eine Tierklinik. Im Körper des Hundes wurden mehrere Schrotkugeln festgestellt und operativ entfernt. Die Hundehalterin hat den Vorfall bei der Polizei angezeigt. Es wurde daraufhin ein Ermittlungsverfahren gegen Unbekannt wegen Verdachts des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz eingeleitet. Heute hat sich bei der Polizei in Greven ein 60-jähriger Mann aus Altenberge gemeldet und erklärt, dass er der Schütze gewesen sei. Er habe den Hund nur vertreiben wollen, es täte ihm leid, dass er den Hund verletzt habe.

Die Ermittlungen ergaben, dass der 60-Jährige weder im Besitz eines Waffenscheins ist, noch eine Waffenbesitzkarte hat. Das Gewehr wurde von der Polizei sichergestellt. Den Altenberger erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz und gegen das Waffengesetz.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Verkehrsunfall mit einer schwerverletzten Unfallbeteiligten

Aufgrund von Schnee und Schneematsch ereignete sich am Freitagmorgen (13.01.), gegen 05.48 Uhr, auf der Brochterbecker Straße ein Verkehrsunfall. Eine 36jährige Frau aus Lengerich verlor nach einer Rechtskurve die Kontrolle über ihr Fahrzeug, geriet ins Schleudern und kam nach links von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug überschlug sich und kam neben einem Graben auf dem Dach liegend zum Stillstand. Dabei wurde die Fahrerin schwer verletzt. Sie wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht. An dem Pkw Renault entstand erheblicher Sachschaden, der nach ersten Schätzungen etwa 15.000 Euro beträgt.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Oelde-Stromberg
———————-
Zeugin meldete Verkehrsunfall der Polizei

Am Donnerstag, 12.1.2017, gegen 19.45 Uhr, beobachtete eine 44-jährige Autofahrerin einen Verkehrsunfall auf der Daudenstraße in Stromberg. Der Strombergerin kam ein roter Transporter entgegen, der beim Vorbeifahren einen geparkten Pkw berührte. Die Frau informierte vorsorglich die Polizei und teilte das Kennzeichen des Transporters mit. Die Beamten nahmen die weiteren Ermittlungen auf. An der Daudenstraße stellten sie das beschädigte Auto fest und sicherten Spuren. An der Halteranschrift des flüchtigen Transporters trafen die Einsatzkräfte die Verursacherin an. Die 62-Jährige gab gegenüber der Polizei an, dass sie den Unfall nicht bemerkt habe.

———————-
Diestedde
———————-
PKW kollidiert mit Hindernis

Ein 18jähriger Pkw-Fahrer aus Eickelborn kollidierte am späten Donnerstagabend, 12.01.2017, mit seinem PKW BMW auf freier Strecke mit einer auf der Fahrbahn abgestellten Bierkiste. Die Bierkiste dürfte von bislang unbekannten Tätern auf der Straße abgestellt worden sein. Am Pkw entstand Sachschaden.

Hinweise auf den oder die Täter nimmt die Polizei in Beckum unter 02521/911-0 oder per E-Mail unter poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Ennigerloh
———————-
Raub auf Tankstelle

Am Donnerstag, 12.01.2017, gegen kurz vor 19.00 Uhr betrat ein bislang unbekannter Täter die Tankstelle an der Westkirchener Straße in Ennigerloh. Unter Vorhalt einer Pistole forderte er die Herausgabe von Bargeld. Der Tankstellenmitarbeiter kam der Forderung nach und händigte einen Bargeldbetrag aus.

Der Täter flüchtete zu Fuß in unbekannte Richtung. Er kann wie folgt beschrieben werden: männlich, ca. 1,75m, sportlich schlanke Figur. Er war bekleidet mit einem schwarzen Kapuzenpullover, dunkler Hose und dunkler Turnschuhe. Die Beute verstaute er in einer schwarzen Tasche.

Hinweise nimmt die Polizei in Warendorf unter 02581/600-0 oder per E-Mail: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Gronau
———————-
Raub angezeigt

Eine 33-jährige Frau aus Gronau war nach eigenen Angaben auf der Neustraße und anschließend auf der Enscheder Straße unterwegs. Sie ging zu Fuß und führte ihr Fahrrad an der Hand mit. In Höhe des Theodor-Heuss-Platzes wurde sie durch zwei Männer in gebrochenem Deutsch angesprochen. Die Männer fragten zunächst nach Bargeld. Einer der Täter bedrohte dann die 33-Jährige mit einer Schusswaffe und der zweite Täter entwendete aus der Handtasche die Sparkassenkarte der Geschädigten und ein Mobiltelefon.

Anschließend flüchteten die Täter in unbekannte Richtung. Die Geschädigte konnte neben dem Hinweis auf die Sprache (gebrochenes Deutsch) nur eine sehr vage Täterbeschreibung abgeben: “Ausländer mit schwarzer Kleidung”.

Des Weiteren gab die 33-Jährige an, dass sie auf dem Theodor-Heuss-Platz zwei Frauen angesprochen habe. Sie vermutet, dass die Frauen die Tat beobachtet haben könnten. Die beiden Frauen hätten aber nicht auf die Ansprache der Geschädigten reagiert und ihren Weg fortgesetzt.

Die 33-Jährige stellte ihr Fahrrad im Bereich der Sparkasse ab und ging in Richtung Alstätter Straße weiter. Im Bereich des Kreisverkehrs bat sie einen Passanten um dessen Handy und rief die Polizei an.

Zeugen, insbesondere die beiden Frauen vom Theodor-Heuss-Platz, werden gebeten, sich an die Kriminalinspektion 1 (02861-9000 oder 02562-9260) zu wenden.

———————-
Bocholt
———————-
Versuchter Einbruch in Gaststätte / Zeugen gesucht

In der Zeit zwischen Donnerstag, 21 Uhr, und Freitag, 10 Uhr, versuchten bislang Unbekannte die Tür einer Gaststätte am Crispinusplatz aufzuhebeln. Die Tür hielt den Versuchen stand, der Sachschaden beträgt ca. 2.000 Euro.

Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt unter Telefon 02871-2990.

———————-
Gronau
———————-
Einbruch / Verdächtiger festgenommen und in Untersuchungshaft

In der Nacht zum Donnerstag hörte ein Zeuge gegen 01.00 Uhr verdächtige Geräusche im Bereich des Kurt-Schumacher-Platzes und informierte sofort die Polizei. Die Beamten trafen kurz darauf ein und stellten fest, dass die Glasscheibe der Eingangstür eines Geschäftes eingeschlagen worden war. Ein Täter hatte die Beamten bemerkt und konnte noch flüchten. In dem Geschäft nahmen die Beamten einen 36-jährigen Mann aus Gronau fest.

Bei der Durchsuchung des Beschuldigten fanden die Beamten mehrere Gegenstände und stellten diese als Beweismittel (mutmaßliches Diebesgut bzw. Tatmittel) sicher. In dem Geschäft fanden die Beamten zudem eine Spitzhacke, mit der vermutlich die Glasscheibe eingeschlagen worden war. Die Hacke wurde sichergestellt.

Der polizeibekannte und drogenabhängige 36-Jährige ist trotz der geschilderten Situation nicht geständig. Gegen ihn sind derzeit mehrere Strafverfahren anhängig. Zudem wird geprüft, ob er weitere Einbrüche begangen hat. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft führten Kriminalbeamte den Festgenommenen dem zuständigen Haftrichter vor. Diese folgte dem Antrag und schickte den Beschuldigten in Untersuchungshaft.

Die Ermittlungen zu dem Mittäter dauern noch an.

———————-
Bocholt
———————-
Unfallflucht auf der Wibbeltstraße

In der Zeit zwischen Donnerstag, 7 Uhr, und Freitag, 10:30 Uhr, beschädigte ein noch unbekannter Fahrzeugführer auf der Wibbeltstraße in Höhe Haus Nr. 29 einen am Fahrbahnrand abgestellten blauen BMW.

Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 1.500 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein.

Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990) zu wenden.

———————-
Kreis Borken
———————-
Unfallbilanz

Am Freitag, in der Zeit zwischen 5 Uhr und 10 Uhr, wurde die Polizei im Kreis Borken zu acht Verkehrsunfällen in Zusammenhang mit den winterlichen Straßenverhältnissen gerufen.

Eine Person wurde dabei schwer verletzt, der gesamte Sachschaden beträgt ca. 8.500 Euro.

In sieben Fällen, die sich alle im Einzugsbereich der Polizeiwache Ahaus (Heek, Schöppingen, Ahaus, Vreden, Legden, Gescher, Stadtlohn)ereigneten, entstand glücklicherweise nur Sachschaden (in einer Höhe von ca. 4.500 Euro).

Bei einem Alleinunfall in Bocholt-Hemden (wir berichteten) wurde ein 35-jähriger Pkw-Fahrer schwer verletzt. Dort betrug der entstandene Sachschaden ca. 4.000 Euro.

———————-
Bocholt
———————-
Fahrradfahrer bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Am Donnerstag bog ein 50 Jahre alter Autofahrer aus Bocholt gegen 22.30 Uhr von der Schaffeldstraße nach links auf die Dingdener Straße ab. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem 57-jährigen Fahrradfahrer aus Bocholt, der die Kreuzung im Bereich der Fußgänger-/Radfahrerfurt aus Richtung Schaffeldstraße überqueren wollte. Der Fahrradfahrer erlitt leichte Verletzungen, er konnte das Bocholter Krankenhaus nach ambulanter Behandlung wieder verlassen. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 1.500 Euro.

———————-
Isselburg
———————-
VW Bulli gestohlen

In der Zeit von Donnerstag, 20.00 Uhr, bis Freitag, 06.00 Uhr, entwendeten noch unbekannte Täter einen auf dem Anthurienweg abgestellten schwarzen VW Multivan T5 mit BOH-Kennzeichen. Der Wert des Fahrzeugs wird mit ca. 14.000 Euro angegeben. Hinweise bitte an die Kripo in Borken (02861-9000).

———————-
Bocholt
———————-
35-Jähriger bei Alleinunfall in Hemden schwer verletzt

Am frühen Donnerstagmorgen ereignete sich auf der Kreisstraße 3 (Sporker Ringstraße) ein Verkehrsunfall, bei dem ein 35-jähriger Mann aus Isselburg schwer verletzt wurde.

Um 05:50 Uhr befuhr der 35-Jährige mit seinem Pkw die Kreisstraße aus Richtung Spork kommend in Richtung Hemden. In Höhe des Hauses Nr. 45 kam das Auto auf Grund der schneebedeckten Fahrbahn nach links von der Straße ab und prallte vor einer hölzernen Strommast. Dabei verletzte sich der 35-Jährige schwer und ein Rettungswagen brachte ihn ins Krankenhaus.

Der Sachschaden wird auf ca. 4.000 Euro geschätzt.

———————-
Kreis Borken
———————-
Polizei bekämpft Raserei /10 Fahrverbote

Überhöhte Geschwindigkeit und Raserei zählen nach wie vor auch im Kreis Borken zu den Hauptunfallursachen und führen immer wieder – auch bei unbeteiligten Verkehrsteilnehmern – zu schweren Unfallfolgen. Zur Bekämpfung und Verhinderung dieser Unfälle führte in der Zeit vom 05.01.2016 – 11.01.2016 der Verkehrsdienst der Kreispolizeibehörde Borken an insgesamt 37 Messstellen im Kreisgebiet Geschwindigkeitskontrollen durch und stellte bei der Überprüfung der 13.183 Fahrzeuge fest, dass über 7 % der gemessenen Fahrzeugführer zu schnell fuhren. 10 Fahrzeugführer überschritten die zulässige Höchstgeschwindigkeit derart, dass sie mit der Auferlegung eines Fahrverbotes rechnen müssen. Insgesamt überschritten 992 Fahrer die zulässige Höchstgeschwindigkeit. 189 Bußgeldverfahren wurden eingeleitet. In den übrigen 803 Fällen wurden vor Ort Verwarnungsgelder fällig bzw. Zahlscheine ausgehändigt.

Die gravierendsten Geschwindigkeitsüberschreitungen stellten die Beamten an folgenden Messpunkten fest:

Verkehrsdienst Gruppe Süd:
– innerorts bei max. zulässigen 50 km/h mit gemessenen 88 km/h in Isselburg auf der Gendringer Straße
– außerorts bei max. zulässigen 100 km/h mit gemessenen 138 km/h in Borken auf der B 67
Verkehrsdienst Gruppe Nord:
– innerorts bei max. zulässigen 50 km/h mit gemessenen 87 km/h in Gronau auf der Ochtruper Straße
– außerorts bei max. zulässigen 70 km/h mit gemessenen 125 km/h in Gronau auf der B 54

———————-
Ahaus
———————-
Zwei Leichtverletzte nach Verkehrsunfall in Wessum

Am Donnerstagnachmittag ereignete sich auf der Wessumer Straße ein Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen leicht verletzt wurden. Der Sachschaden wird auf ca. 5.000 Euro geschätzt.

Gegen 17:15 Uhr beabsichtigte ein 26-jähriger Mann aus Ahaus mit seinem Pkw von einem Stichweg der Wessumer Straße auf diese aufzufahren. Dabei achtete er nicht auf eine 18-jährigen Ahauserin, die mit ihrem Auto die Wessumer Straße in Richtung Arnoldstraße befahren hatte. Bei dem Zusammenprall wird der Pkw der 18-Jährigen auf die Gegenfahrbahn geschleudert und kollidiert dort mit den Fahrzeugen einer 41-jährigen Frau und einer 54-jährigen Frau (beide aus Ahaus). Dabei werden die 18-Jährige und die 41-Jährige leicht verletzt. Sie wollten eigenständig einen Arzt aufsuchen.

———————-
Heiden
———————-
Eine Leichtverletzte nach Verkehrsunfall

Am Donnerstagnachmittag ereignete sich auf der Velener Straße ein Verkehrsunfall, bei dem eine 35-jährige Frau aus Borken leicht verletzt wurde.

Um 15:30 Uhr befuhr eine 34-jährige Frau aus Heiden mit ihrem Pkw die Ramsdorfer Straße in Richtung Velener Straße, um diese im weiteren Verlauf geradeaus in Richtung Josefstraße zu überqueren.

Dabei übersah sie die 35-Jährige, die mit ihrem Pkw die Velener Straße ortsauswärts befahren hatte. Es kam zu einem Zusammenstoß, wobei sich die 35-Jährige leicht verletzte. Sie wollte eigenständig einen Arzt aufsuchen. Der Sachschaden wird auf ca. 12.000 Euro geschätzt.

———————-
Schöppingen
———————-
Einbruch in Wintergarten

In der Zeit zwischen Mittwoch, 17 Uhr, und Donnerstag, 11:30 Uhr, drangen Einbrecher auf dem Bürgerweg in den Wintergarten eines Einfamilienhauses ein. Der oder die Täter hebelten ein Fenster auf und stiegen in den Wintergarten, Zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme konnten zum möglichen Diebesgut noch keine Angaben gemacht werden.

Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (02561-9260).

———————-
Velen
———————-
Einbruch in Wohnhaus

In der Zeit zwischen Mittwoch, 22 Uhr, und Donnerstag, 05:40 Uhr, drangen Einbrecher in Ramsdorf auf dem Oedingkamp in ein Einfamilienhaus ein. Der oder die Täter hebelten ein Terrassenfenster auf und gelangten so in das Haus. Dort durchsuchten sie mehrere Zimmer und Schränke.

Entwendet wurden Bargeld, ein Mobiltelefon und mehrere Schützenorden und Schützenabzeichen.

Hinweise bitte an die Kripo in Borken (02861-9000).

———————-
Raesfeld
———————-
Einbrecher kamen am Nachmittag

Am Donnerstag, in der Zeit zwischen 15:15 Uhr und 20 Uhr, drangen Einbrecher in Erle auf der Silvesterstraße in ein Einfamilienhaus ein. Der oder die Täter nahmen ein Gitter zum Kellerfensterschacht heraus, hebelten das Kellerfenster auf und gelangten so in das Haus. Dort durchwühlten sie sämtliche Zimmer und Schränke. Entwendet wurde Schmuck.

Hinweise bitte an die Kripo in Borken (02861-9000).

———————-
Vreden
———————-
Einbruch in Wohnhaus

Am Donnerstag, in der Zeit zwischen 17 Uhr und 20 Uhr, drangen Einbrecher auf der Friedrich-Ebert-Straße in ein Einfamilienhaus ein. Der oder die Täter hebelten ein Fenster auf und durchsuchten im Haus sämtliche Zimmer, Schränke und Behältnisse. Entwendet wurden Bargeld und Schmuck.

Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (02561-9260).

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Coesfeld
———————-
Diebstahl

In der Zeit vom 06.01.17, 16.00 Uhr – 12.01.17, 13.30 Uhr, brachen unbekannte Täter eine mobile Dieselpumpe aus der Halterung und pumpten anschließend ca. 400 Liter Dieselkraftstoff ab.

Der Gesamtschaden beläuft sich auf 1.900,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Coesfeld
———————-
Sachbeschädigung durch Luftgewehr

Am 10.01.17, zwischen 15.45 Uhr und 17.45 Uhr, parkte ein schwarzer Mercedes 220 vor dem Pfarrhaus. Wegen eines technischen Defektes, wurde das Auto in eine Werkstatt gebracht. Dort fand man einen metallischen Fremdkörper (vermutlich Diabolo Rundkugel) im Ölkühler des Automatikgetriebes. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 1.200,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Dülmen
———————-
Trunkenheitsfahrt

Am 12.01.17, um 18.30 Uhr, fuhr ein 55-jähriger Autofahrer aus Dülmen vom Parkplatz und gegen das Heck eines geparkten Autos. Da er deutlich unter dem Einfluss alkoholischer Getränke stand, wurde ihm eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein wurde sichergestellt. Angerichteter Sachschaden: 1.300,- Euro.

———————-
Dülmen
———————-
Trunkenheitsfahrt

Am 12.01.17, um 23.00 Uhr, kam ein 31-jähriger Autofahrer aus Dülmen unter Alkoholeinfluss nach rechts von der Fahrbahn ab. Er entfernte sich zu Fuß von der Unfallstelle, konnte aber in von der Polizei angetroffen werden. Nach positivem Alkotest wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 2.300,- Euro.

———————-
Ascheberg-Herbern
———————-
Verkehrsunfall mit Personenschaden

Am 12.01.2017, gegen 16:08 Uhr, kam es auf der Bernhardstraße in Ascheberg-Herbern zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden. Ein 48-jähriger Lkw-Führer aus Dortmund geriet aus bisher unbekanntem Grunde mit seinem Lkw auf den Gegenfahrstreifen und kollidierte dort seitlich mit dem Pkw eines 77-jährigen Drensteinfurters. Der 77-jährige wurde in seinem Pkw eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr aus seinem Pkw befreit werden. Der 48-jährige Lkw-Fahrer und die 77-jährige Beifahrerin, welche mit im Pkw gesessen hatte, wurden mit dem Rettungswagen in die umliegenden Krankenhäuser verbracht. Der 77-jährige Pkw-Führer wurde mit dem Rettungshubschrauber der Klinik in Dortmund zugeführt. Alle drei beteiligten Personen wurden schwer verletzt. Die Bernhardstraße wurde zeitweise gesperrt.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die “Tagesaktuellen Meldungen” auch Berichte der Feuerwehr Münster.

K+K Cup steht für Teamgeist

Der RV Münster sicherte sich im Preis der Raiffeisen-Märkte den Sieg im Mannschaftsspringen Kl. L und zwar mit einen sehr souveränen Leistung: Sabrina Zurheiden, Vicky Venschott und Nicole Lechtermann machten es dem einzigen Mann in der Runde ganz komfortabel – … weiterlesen

Münster Whisky kreiert

Jetzt bekommt Münster auch einen eigenen Wiskey. Durch eine außergewöhnliche Kooperation zwischen einer Brauerei und einer Brennerei, aus dem Münsterland, bekommt Münsters in einigen Jahren den ersten eigenen Whisky auf den Markt. Eine speziell hergestellte Würze wurde dafür in einer … weiterlesen

Stellv. Feuerwehrleiter Reinhard Holt bestätigt

Stadtbrandmeister Reinhard Holt ist seit Januar 2011 stellvertretender Leiter der Feuerwehr in Greven. In diesem Monat läuft seine 6-jährige Amtszeit ab. Im Rahmen eines gesetzlich vorgeschriebenen Anhörungsverfahrens sprachen sich die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Greven im September dafür aus, dass … weiterlesen