Tagesarchive: 7. Juni 2017

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 07.06.2017

******************************
Münster
———————-

———————-
Münster
———————-
12-jährige Schülerin vermisst – Polizei bittet um Mithilfe bei der Suche

Die 12-jährige Lycia H. wird seit dem frühen Dienstagmorgen (6.6., 2 bis 3 Uhr) vermisst. Die Schülerin verschwand in der Nacht von Zuhause, einer Wohnung am Niedersachsenring. Bislang fehlt jede Spur von der 12-Jährigen. Die Polizei bittet daher um Mithilfe bei der Suche von Lycia. Sie ist 1,70 Meter groß, hat eine normale Statur und lange, dunkelbraune Haare. Sie trägt eine Brille, einen schwarzen Kapuzenpullover mit weißen Bändern und eine hellblaue Jeans. Zudem hat sie einen schwarzen Turnbeutel mit dem Schriftzug „Madsen“ und einem Anker in weiß als Aufdruck und einen weiteren Rucksack dabei.

Hinweise zu der 12-jährigen Lycia H. nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

Foto: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11187/3654630

———————-
Münster
———————-
Fahrer in oranger Arbeitsmaschine beschädigt Schirm und flüchtet – Zeugen gesucht

Der Fahrer einer orangenen Arbeitsmaschine fuhr am Mittwochmorgen (7.6., 10 bis 11 Uhr) gegen den Sonnenschirm eines Restaurants am Spiekerhof. Anschließend flüchtete er. Ein Zeuge beobachtete, wie das Fahrzeug schnell die Bergstraße entlang fuhr und den Schirm rammte. Es entstand Sachschaden in einer Höhe von 1.000 Euro.

Hinweise zu dem Fahrer oder dem Fahrzeug nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Wer kann Angaben zu unbekannten Männern in Sassenberg-Füchtorf machen?

Staatsanwaltschaft und Polizei sind auf der Suche nach Zeugen, die am Abend des Pfingstsonntags (4.6.) in Sassenberg-Füchtorf mehrere Männer beobachtet haben, die sich sonst üblicherweise nicht in der Gemeinde aufhalten. Möglicherweise haben sich die fremden Unbekannten auffällig verhalten und die spätere Tatörtlichkeit ausgespäht.

Eine Zeugin meldete sich bereits bei der Polizei und gab Hinweise auf zwei Verdächtige.

Die erste Person ist männlich, etwa 1,75 Meter groß und circa 25 bis 30 Jahre alt. Die Person ist schlank und hat kurze, dunkle Haare. Der Unbekannte trug einen Vollbart und hat einen muskulösen Körper. Der Mann war bekleidet mit einem dunklen T-Shirt mit weißer Schrift und einer dunklen Jogginghose mit weißem Emblem.

Die zweite Person ist ebenfalls männlich, etwa 1,65 Meter groß und schlank. Sie hat kurze dunkle Haare und ebenfalls einen Vollbart. Auch diese Person ist muskulös. Der Unbekannte trug ein dunkles T-Shirt mit weißer Schrift und eine dunkle Jogginghose mit weißem Emblem.

„Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass diese beiden Personen mit der Tat in Verbindung stehen“, erläuterte der Leiter der Mordkommission Herbert Mengelkamp. “ Wir sind nun auf der Suche nach weiteren Zeugen, die diese oder weitere Personen im Verlauf des 4. Juni in Füchtorf beobachtet haben. Wir gehen davon aus, dass mindesten fünf Personen an der Tat beteiligt gewesen sind.“

Hinweise nimmt die Polizei in Warendorf unter der Telefonnummer 02581 94100-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Zwei Leichtverletzte und 10.000 Euro Sachschaden – Autofahrerin prallt gegen Mittelschutzplanke

Zwei Leichtverletzte und 10.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalles vom Dienstagnachmittag (6.6., 15.25 Uhr) auf der Autobahn 30 am Kreuz Lotte.

Eine 24-jährige Frau aus dem Landkreis Osnabrück war mit ihrem Mercedes in Richtung Hannover unterwegs. Aus bislang unbekannten Gründen kam die Frau nach links von der Fahrbahn ab, kollidierte dort mit der Mittelschutzplanke, schleuderte nach rechts und prallte dort gegen die Betonwand.

Die 24-Jährige und ihre 25-jährige Beifahrerin wurden leichtverletzt und durch Rettungskräfte in ein Krankenhaus verbracht. Aufgrund von Bergungsarbeiten und kurzfristigen Sperrungen kam es zu Verkehrsbehinderungen.

———————-
Münster
———————-
Bei der Parkplatzsuche Fuß überrollt

Eine 49-jährige Autofahrerin überrollte am Dienstagabend (6.6., 17:55 Uhr) auf einem Supermarkt-Parkplatz an der Warendorfer Straße den Fuß eines 78-jährigen Fußgängers. Die Münsteranerin war auf der Suche nach einem freien Stellplatz. Auf Höhe des Einganges waren einige Passanten, denen sie versuchte auszuweichen. Hierbei übersah sie den Münsteraner, der sofort auf sich aufmerksam machte. Rettungskräfte brachten den Verletzten in ein Krankenhaus.

———————-
Münster
———————-
Beim Abbiegen Vorfahrt missachtet

Ein 44-jähriger Autofahrer missachtete am Dienstagnachmittag (6.6., 17:15 Uhr) die Vorfahrt eines 19-jährigen Radlers an der Siemensstraße. Beide waren in Richtung Trauttmansdorffstraße unterwegs, als der Renault-Fahrer den Radfahrer bisherigen Ermittlungen zufolge beim Abbiegen in den Geister Landweg übersah. Nach dem Zusammenstoß stürzte der 19-Jährige und verletzte sich. Es entstand Sachschaden in einer Höhe von 1.000 Euro.

———————-
Münster
———————-
Spiegelgläser von Touran entwendet – Zeugen gesucht

Unbekannte entwendeten zwischen Montagabend (5.6., 18 Uhr) und Dienstagmittag (6.6., 14 Uhr) die Spiegelgläser eines Touran an der Elbinger Straße. Die Diebe demontierten die Gläser von der Außenspiegelvorrichtung und verschwanden unerkannt.

Hinweise zu der Tat nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-
———————-
08.06.2017
———————-
Am 08.06.2017 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:
In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko
Hammer Straße
Trauttmansdorffstraße
Grevener Straße
Albersloher Weg

In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Osttor
Glasuritstraße

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Bundespolizei
———————-
Keine Vorkommnisse

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Lotte
———————-
Straße wieder frei

Die gesperrte Straße konnte gerade wieder freigegeben werden. Der Schwertransport konnte, nachdem die Ladung umgeladen wurde, seine Fahrt fortsetzen. Die Verkehrsbehinderung ist aufgehoben, die Strecke wieder störungsfrei befahrbar.

———————-
Kreis Steinfurt
———————-
Enkeltrickbetrüger (Neffen) unterwegs

Weiterhin versuchen im Kreis Steinfurt Enkeltrickbetrüger Geld von Bürgerinnen und Bürgern zu erlangen. Am Mittwochmittag (07.06.2017) wurden erneut mehrere derartige Telefonanrufe registriert, insbesondere in Hörstel (Bevergern/Dreierwalde) und Rheine. Bei den Anrufen gehen die Täter äußerst geschickt vor. Sie wollen sie dem Gegenüber glauben machen, dass tatsächlich ein Angehöriger anruft. Dieser angebliche Angehörige befindet sich nach seinen Schilderungen in einer Notlage und benötigt Bargeld, meist fünfstellige Eurobeträge. In allen Fällen blieben die Unbekannten jedoch erfolglos. Die jetzt angerufenen Mitbürger gingen nicht auf die Masche ein und ließen die Täter abblitzen. Sie legten den Hörer unmittelbar wieder auf. Die Polizei warnt weiterhin vor dieser Masche und appelliert zur Vorsicht. Sie bittet: Informieren Sie insbesondere ältere Bekannte und Verwandte, indem Sie ihnen über diese Masche berichten. Die Tipps: Da vorwiegend ältere Mitbürger Opfer dieser Betrugsmasche werden, hat die Polizei wichtige Hinweise: Die Enkeltrickmasche wird seit Jahren von Betrügern angewandt. Es kommt immer noch, mit neuen oder verschiedenen Varianten, zu derartigen Betrugsversuchen. In allen Fällen gibt sich der Täter am Telefon sich als Familienmitglied (Enkel) oder Bekannter aus und schildert eine Notlage, bittet um Hilfe und die Übergabe eines Geldbetrages. Daher appellieren die Beamten: Seien Sie aufmerksam und vorsichtig! Gehen Sie nicht auf Geldforderungen ein! Informieren Sie eine Vertrauensperson! Melden Sie derartige Vorfälle sofort der Polizei.

———————-
Rheine
———————-
Diebstahl am Bahnhof

Ein aufmerksamer Kunde hat am Dienstagabend (06.06.2017) im Bahnhofsgebäude am Kardinal-Galen-Ring einen jugendlichen Dieb bemerkt. Der 15-Jährige nahm in einem Kiosk drei Getränkedosen aus einem Regal, steckte sie in einen Rucksack und verließ -ohne zu bezahlen- den Geschäftsraum. Der 46-jährige Zeuge folgte dem Jugendlichen und forderte ihn zur Klärung des Vorfalls auf, mit in das Ladenlokal zurückzugehen. Dagegen sperrte sich der Junge. Im Kiosk angekommen, begann er demonstrativ weitere Diebstähle zu begehen. Er nahm zwei Feuerzeuge und steckte sie ein. Zudem nahm er Kaugummi-Packungen, öffnete sie und verzerrte die Kaugummis unmittelbar. Als der Zeuge die Polizei informierte, bedrohte der Jugendliche den Mann verbal und Griff in den Rucksack. Der Bedrohte brachte den Jungen zu Boden und konnte ihn bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Auch gegenüber den Beamten war er vollkommen uneinsichtig und aggressiv. Weiterhin provozierte er. Der 15-Jährige wurde zur Polizeidienststelle gebracht und später einer Jugendschutzstelle übergeben, von wo er bereits als abgängig gemeldet worden war.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Einbruch am Dienstag

Bargeld und persönliche Dokumente haben Diebe aus einem Haus an der Potsdamer Straße erbeutet. Die Polizei hat die Ermittlungen zu dem Diebstahl aus dem Einfamilienhaus aufgenommen und die Spuren am Tatort gesichert. Die Täter begaben sich am Dienstag (06.06.2017), in der Zeit zwischen 09.00 Uhr und 19.00 Uhr, zur rückwärtigen Seite des Hauses. Dort brachen sie ein Fenster auf und betraten dann sämtliche Räume. Als die Bewohner am Abend zurückkehrten, stellten sie sofort fest, dass die Einbrecher zahlreiche Schränke und Behältnisse geöffnet und durchwühlt hatten. Die Polizei bitte um Hinweise unter Telefon 05451/591-4315.

———————-
Lotte
———————-
Bahnhofstraße/Wersener Straße gesperrt

Am Dienstagabend (06.06.), gegen 21.00 Uhr, hat ein Schwertransporter am Bahnübergang an der Wersener Straße/Bahnhofstraße auf der Fahrbahn aufgesetzt. Der Straßenbelag wurde beschädigt. An den Gleisen entstanden keine Schäden. Der Zugbetrieb wurde nicht beeinträchtigt. Der Schwertransporter ist dabei so erheblich beschädigt worden, dass er unmittelbar hinter dem Bahnübergang liegen blieb. Die Fracht, Teile einer Windkraftanlage, muss auf ein Ersatzfahrzeug umgeladen werden. Die Wersener Straße/ Bahnhofstraße ist ab sofort zwischen der Einmündung „Im Westerfeld“ und der Kreuzung „Rittmeister“ Eversburger Straße komplett für den Verkehr gesperrt. Eine Umleitungsstrecke ist ausgeschildert. Es ist momentan nicht abzusehen, wie lange die Sperrung andauern wird.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Oelde
———————-
Eine Person durch Verkehrsunfall schwer verletzt

Am 07.06.17, gegen 15:45 Uhr kam es in Oelde, Vellerner Staße / Sudberweg zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei PKW. Ein 81-jähriger Beckumer befuhr mit seinem VW den Sudbergweg aus Richtung Oelde kommend und beabsichtigte nach links in die Vellerner Straße, in Richtung Vellern, abzubiegen. Dabei übersah er einen 61-jährigen Oelder mit seinem Toyota, welcher die Vellerner Straße in Richtung Oelde befuhr. Der Oelder versuchte noch, durch ein Ausweichen zur Fahrbahnmitte, eine Kollision zu vermeiden, konnte aber den Unfall nicht mehr verhindern. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Toyota des Oelders in den linken Straßengraben geschleudert und kam dort zu stehen.

Der 61-jährige wurde in ein Oelder Krankenhaus gebracht, wo er stationär verblieb. Der 81-jährige Beckumer blieb unverletzt.

Für die Dauer der Unfallaufnahme war die Vellerner Straße komplett gesperrt.

———————-
Ennigerloh
———————-
Tageswohnungseinbruch in Einfamilienhaus

Am 07.06.2017 verschafften sich zwischen 07:40 Uhr und 13:30 Uhr unbekannte Täter gewaltsam Zutritt zu einem Wohnhaus am Doornickweg in Ennigerloh-Ostenfelde. Im Haus wurden sämtliche Schubladen und Schränke geöffnet und durchwühlt. Dabei wurde Bargeld und Goldschmuck entwendet.

Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei in Oelde unter Telefon 02522-9150 oder per Mail an poststelle.warendorf@polizei.nrw.de

———————-
Füchtorf
———————-
Wer kann Angaben zu unbekannten Männern in Sassenberg-Füchtorf machen?

Staatsanwaltschaft und Polizei sind auf der Suche nach Zeugen, die am Abend des Pfingstsonntags (4.6.) in Sassenberg-Füchtorf mehrere Männer beobachtet haben, die sich sonst üblicherweise nicht in der Gemeinde aufhalten. Möglicherweise haben sich die fremden Unbekannten auffällig verhalten und die spätere Tatörtlichkeit ausgespäht.

Eine Zeugin meldete sich bereits bei der Polizei und gab Hinweise auf zwei Verdächtige.

Die erste Person ist männlich, etwa 1,75 Meter groß und circa 25 bis 30 Jahre alt. Die Person ist schlank und hat kurze, dunkle Haare. Der Unbekannte trug einen Vollbart und hat einen muskulösen Körper. Der Mann war bekleidet mit einem dunklen T-Shirt mit weißer Schrift und einer dunklen Jogginghose mit weißem Emblem.

Die zweite Person ist ebenfalls männlich, etwa 1,65 Meter groß und schlank. Sie hat kurze dunkle Haare und ebenfalls einen Vollbart. Auch diese Person ist muskulös. Der Unbekannte trug ein dunkles T-Shirt mit weißer Schrift und eine dunkle Jogginghose mit weißem Emblem.

„Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass diese beiden Personen mit der Tat in Verbindung stehen“, erläuterte der Leiter der Mordkommission Herbert Mengelkamp. “ Wir sind nun auf der Suche nach weiteren Zeugen, die diese oder weitere Personen im Verlauf des 4. Juni in Füchtorf beobachtet haben. Wir gehen davon aus, dass mindesten fünf Personen an der Tat beteiligt gewesen sind.“

Hinweise nimmt die Polizei in Warendorf unter der Telefonnummer 02581 94100-0 entgegen oder per Mail an poststelle.warendorf@polizei.nrw.de .

———————-
Beelen
———————-
Aufmerksame Zeugin folgte mutmaßlichen Einbrechern

Eine aufmerksame Zeugin bemerkte am Mittwoch, 7.5.2017, gegen 10.30 Uhr, drei Personen, die ein Grundstück an der Straße Sudwiese in Beelen verließen. Die 50-Jährige sprach die Männer an. Diese antworteten, dass sie ihre Notdurft auf dem Grundstück verrichtet hätten. Dann entfernten die Verdächtigen sich. Die Beelenerin folgte ihnen mit ihrem Fahrrad in Richtung Westkirchener Straße, weiter über die Dreingaustraße in Richtung Ostenfelder Straße. In Höhe einer Massagepraxis verlor die Frau die Personen aus den Augen.

Später stellte sich heraus, dass Unbekannte versucht haben in das Haus an der Sudwiese einzubrechen.

Die Zeugin beschreibt die Tatverdächtigen wie folgt:

Erste Person: osteuropäischen Aussehens, circa 35 Jahre alt, etwa 1,75 Meter groß, normale Statur, leicht gräulicher Hautteint, sehr kurze,dunkelblonde Haare(2mm-Schnitt), drei-Tage-Bart, blaue Jacke mit Kapuze, Jeans und weiße Turnschuhe.

Zweite Person: südländischer Typ, gut gebräunter Hautteint, circa 30 bis 40 Jahre alt, etwa 1,65 Meter groß, dicke Statur, schwarze, kurze Haare, auffälliges Pflaster auf dem Nasenrücken, schwarz gekleidet.

Dritte Person: südländischer Typ, gut gebräunter Hauttyp, circa 25 bis 35 Jahre alt, etwa 1,75 Meter groß, durchtrainierte Statur, dunkle Haare, drei-Tage-Bart, trug helles Basecap und eine Jeansjacke.

Die Personen führten einen Schraubendreher mit sich und sprachen nicht akzentfrei deutsch.

Wer hat diese Personen am Mittwochvormittag in Beelen gesehen? Wer kann Angaben zu ihrer Person oder ihrem Aufenthaltsort machen? Hinweise nimmt die Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94100-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Ahlen
———————-
Ponys den Besitzern übergeben

Am heutigen Tage hatten Verkehrsteilnehmer zwei freilaufende Ponys auf der Straße Oestricher Landwehr im Bereich Ahlen aufgefunden. Eine zufällig mit einem Pferdeanhänger vorbeikommende Mitarbeiterin der Kreispolizeibehörde Soest brachte die Tiere auf eine nahe gelegene Weide. Mittlerweile haben sich die Besitzer der Ponys gemeldet und diese wieder in ihre Obhut genommen. Die beiden Tiere weiden wieder auf gewohntem Terrain.

———————-
Ahlen
———————-
Leicht verletzt nach Zusammenstoß

Eine Leichtverletzte und ein Sachschaden von 2.300 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwoch, 7.6.2017, gegen 11.30 Uhr, in Ahlen, Kleiwellenfeld ereignete. Ein 65-jähriger Fahrzeugführer aus Hamm befand sich mit seinem Pkw auf einem Tankstellengelände und bog nach links auf die Straße Kleiwellenfeld ab. Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit dem von links kommenden Auto einer 41-Jährigen. Rettungskräfte brachten die Ahlenerin zur weiteren ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus.

———————-
Warendorf
———————-
Radfahrerin bei Verkehrsunfall verletzt

Am Mittwoch, 7.6.2017, gegen 11.20 Uhr, verletzte sich eine Radfahrerin bei einem Verkehrsunfall auf der Münsterstraße in Warendorf. Ein 48-jähriger Warendorfer befuhr die Münsterstraße in Richtung Innenstadt. An der Kreuzung zur Wilhelmstraße bog er links ab und erfasst die 63-jährige Radfahrerin. Die Warendorferin kam aus entgegengesetzter Richtung und bog nach links in die Wilhemstraße ab. Die Frau stürzte und verletzte sich. Rettungskräfte kümmerten sich am Unfallort um die Leichtverletzte und brachten sie in ein Krankenhaus. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beträgt etwa 2.150 Euro.

———————-
Ahlen
———————-
Fahrzeug gestohlen

Unbekannte Personen stahlen in der Nacht zu Mittwoch, 7.6.2017, ein Auto von der Kohlenstraße in Ahlen. Bei dem gesuchten Fahrzeug handelt es sich um einen blauen Suzuki Celerio mit dem amtlichen Kennzeichen WAF-AM 118. Hinweise zu dem Fahrzeugdiebstahl nimmt die Polizei in Ahlen, Telefon 02382/965-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Ahlen
———————-
Ponybesitzer gesucht

Am Mittwoch, 07.06.2017, gegen 06:30 Uhr, entdeckten Verkehrsteilnehmer zwei freilaufende Ponys auf der Straße Oestricher Landwehr im Bereich Ahlen.

Hilfsbereite Zweibeiner hatten die beiden Pferde bereits mit Spanngurten an der weiteren Flucht gehindert, um Gefahren von den Verkehrsteilnehmern und den Ponys abzuwenden. Wo die Tiere entlaufen sind ist nicht bekannt.

Eine zufällig vorbeikommende Mitarbeiterin der Kreispolizeibehörde Soest lud die Pferde auf ihren mitgeführten Pferdeanhänger. Sie brachte die Tiere auf die Weide eines Landwirts in der Nähe des Fundortes. Hier warten die Ponys auf ihren Besitzer. Diese werden gebeten, sich bei der Polizeiwache in Ahlen, Telefon: 02382-9650, zu melden.

Foto: www.presseportal.de/blaulicht/nr/52656

———————-
Eveswinkel
———————-
Abgelegte Tasche mit Betäubungsmittel aufgefunden

Am Donnerstag, 01.06.2017, beobachteten Zeugen in der Mittagszeit auf der Alverskirchener Straße in Everswinkel zwei Jugendliche, die in Höhe der Tennisanlage eine Tasche in einem Gebüsch ablegten. Der Hausmeister der Anlage nahm die Tasche an sich und verständigte die Polizei. Bei der Durchsuchung der Tasche fanden die Einsatzkräfte unter anderem eine geringe Menge Betäubungsmittel und Utensilien der Betäubungsmittelszene auf. Die Einsatzkräfte stellten die Tasche sicher. Während der Maßnahme hielten sich die beiden Jugendlichen noch in unmittelbarer Nähe auf. Die Beamten nahmen die beiden vorläufig fest und brachten sie zur Polizeiwache Warendorf. Nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen entließ die Polizei die beiden Jugendlichen im Alter von 17 Jahren. Die Beamten leiteten gegen beide ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ein.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Gronau
———————-
Unfallflucht auf ALDI-Parkplatz / Polizei sucht gelben Pkw

Am Dienstag beschädigte ein bisher unbekannter Fahrzeugführer einen geparkten, grauen Opel Meriva. Der Wagen stand in der Zeit von 16:45 Uhr bis 17:15 Uhr auf dem ALDI-Parkplatz an der Ochtruper Straße. Es entstand ein Sachschaden am vorderen Stoßfänger in einer Höhe von etwa 500 Euro.

Der Verursacher hatte sich entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein.

Gelber Fremdlack an der Anstoßstelle lässt auf ein gelbes Verursacherfahrzeug schließen.

Die Polizei bittet Zeugen, sich beim Verkehrskommissariat in Ahaus (Telefon 02561 / 926-0) zu melden.

———————-
Ahaus
———————-
Frau im Schlossgarten sexuell belästigt

In der Nacht zum Pfingstsonntag hielt sich eine 25-jährige Frau aus Metelen auf einem Schützenfest im Schlossgarten auf. Sie verließ gegen 02:00 Uhr das Festzelt, ging in den Schlossgarten und telefonierte. Eine bisher unbekannte Person näherte sich ihr unbemerkt, hielt sie wortlos fest und berührte sie unsittlich. Sie wand sich aus der Umklammerung, rannte am Festzelt vorbei in Richtung Taxistand und fuhr in einem Taxi davon.

Nach ihren Angaben handelt es sich um einen etwa 25 bis 35 Jahre alten und 180 bis 185 Zentimeter großen Mann. Er trug ein schwarzes Kapuzenshirt und eine schwarze Kappe auf dem Kopf. Die Kapuze hatte er über die Kappe gezogen.

Die Polizei sucht Zeugen. Wer kann Angaben zu dieser Straftat machen oder hat verdächtige Beobachtungen gemacht? Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (Telefon 02561 / 926-0).

———————-
Ahaus
———————-
Schweren Verkehrsunfall

Am Mittwoch fuhr gegen 10:40 Uhr ein 88-jähriger Autofahrer aus Marl in der Bauernschaft Sabstätte von einem Wirtschaftsweg auf den Düwingdyk. Dabei übersah er eine 24-jährige Autofahrerin aus Stadtlohn, die auf dem Düwingdyk von Stadtlohn kommend in Richtung Ahaus unterwegs war. Das Fahrzeug der 24-Jährigen stieß frontal gegen die linke Fahrzeugseite des Rentners. Der 88-Jährige starb noch an der Unfallstelle an den schweren Verletzungen. Seine 82-jährige Beifahrerin aus Marl erlitt schwere Verletzungen. Rettungskräfte brachten sie und die ebenfalls schwer verletzte 24-Jährige mit Rettungswagen in ein Ahauser Krankenhaus. Der zunächst angeforderte Rettungshubschrauber kam nicht zum Einsatz. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 24.000 Euro. Die Fahrzeuge wurden nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft sichergestellt. Während der Unfallaufnahme blieb der Bereich der Unfallstelle für mehrere Stunden gesperrt.

———————-
Stadtlohn
———————-
Einbruch in Baumarkt

Am Pfingstwochenende drangen bisher unbekannte Täter gewaltsam in einen Baumarkt an der Dufkampstraße ein. Die Täter hebelten in der Zeit von Samstag, 16:00 Uhr, bis Dienstag, 05:30 Uhr, auf der Rückseite ein Fenster auf, stiegen ein und durchsuchten die Verkaufs-, Büro- und Lagerräume. Im Bürobereich öffneten sie gewaltsam einen Tresor. Zur Diebesbeute gehören neben dem Wechselgeld auch Laptops, Festplatten, zwei Hängelampen sowie eine Hängematte samt Gestell. Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (Telefon 02561 / 926-0).

———————-
Gronau
———————-
Einbruch in Lebensmittelmarkt

In der Zeit von Samstag, 19:00 Uhr, bis Dienstag, 07:20 Uhr, hebelten bisher unbekannte Täter eine Eingangstür zu einem Lebensmittelmarkt auf der Ochtruper Straße auf. Die Täter betraten die Verkaufsräume und entwendeten Wechselgeld, Tabak und Kaffeemilch. Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (Telefon 02562 / 926-0).

———————-
Gronau
———————-
Einbruch in Gemeindehaus

In der Zeit von Samstag, 22:00 Uhr, bis Dienstag, 20:30 Uhr, drangen bisher unbekannte Täter gewaltsam in ein Gemeindehaus auf der Kaiserstiege ein. Die Täter zerschlugen eine Fensterscheibe, stiegen ein und entwendeten Bargeld aus einem Opferkörbchen. Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (Telefon 02562 / 926-0).

———————-
Schöppingen
———————-
Einbruch in Werkstatt

In der Nacht zum Dienstag drangen bisher unbekannte Täter gewaltsam in eine private Werkstatt in der Bauernschaft Ramsberg ein. Die Täter zerschlugen mit einer Axt eine Fensterscheibe und ergriffen durch die Öffnung mehrere Elektrowerkzeuge von einer Werkbank. Sie erbeuteten zwei Akkuschrauber (Bosch und Makita) sowie einen Baulaser der Marke Quante. Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (Telefon 02561 / 926-0).

———————-
Ahaus
———————-
Schwerer Verkehrsunfall

Auf der Kreuzung Düwing Dyk / Sabstätte kam es gegen kurz nach 11:00 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall. Polizei und Rettungskräfte sind im Einsatz. Der Bereich um die Unfallstelle ist komplett gesperrt. Es wird nachberichtet.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Dülmen
———————-
Verkehrsunfall mit zwei Verletzten

Am Dienstag, 06.06.17, um 14.45 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall zwischen einem 23-jährigen Coesfelder und einer 37-jährigen Grevenerin. Der Coesfelder befuhr mit seinem Auto die B 474 von Dülmen in Richtung Coesfeld. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet er in den Gegenverkehr. Dort kollidierte er mit dem Auto der Grevenerin. Er kam von der Straße ab und landete mit seinem Auto im Graben. Beide Personen wurden bei dem Unfall schwer verletzt und mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Die B 474 war für den Zeitraum der Unfallaufnahme in beiden Richtungen gesperrt.

———————-
Dülmen
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am Dienstag, 06.06.17, zwischen 13.00 und 18.00 Uhr, wurde ein geparkter grauer Hyundai in Bereich der Fahrertür erheblich beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle ohne Angaben zu seiner Person und der Art seiner Verkehrsbeteiligung zu machen. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei in Dülmen, Tel. 02594/7930, zu melden.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Einbruch in Einfamilienhaus

Am Dienstag, 06.06.17, um 17.56 Uhr, kam es zu einer Alarmauslösung an einem Einfamilienwohnhaus. Am Wohnhaus konnte ein aufgebrochenes Fenster festgestellt werden. Das Haus wurde durch die Polizei durchsucht, es konnte aber kein Täter mehr im Haus angetroffen werden. In diesem Zusammenhang gab eine Zeugin an, dass ihr in der Nähe des Hauses drei männliche Personen mit südländischem Aussehen aufgefallen waren. Weitere Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei in Lüdinghausen, Tel. 02591/7930, zu melden.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Einbruch in Einfamilienhaus

Am Dienstag, 06.06.17, um 17.56 Uhr, kam es zu einer Alarmauslösung an einem Einfamilienwohnhaus. Am Wohnhaus konnte ein aufgebrochenes Fenster festgestellt werden. Das Haus wurde durch die Polizei durchsucht, es konnte aber kein Täter mehr im Haus angetroffen werden. In diesem Zusammenhang gab eine Zeugin an, dass ihr in der Nähe des Hauses drei männliche Personen mit südländischem Aussehen aufgefallen waren. Weitere Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei in Lüdinghausen, Tel. 02591/7930, zu melden.

———————-
Rosendahl
———————-
Diesel Diebstahl

In der Zeit vom 06.06.2017, 22:00 Uhr bis 07.06.2017, 06:30 Uhr brachen bisher unbekannte Täter das Tankschloss einer Sattelzugmaschine auf. Anschließend entwendeten die Täter rund 600 Liter Diesel. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld, Tel.: 02541-140, entgegen.

———————-
Dülmen
———————-
Verkehrsunfall mit zwei Verletzten

Am Dienstag, 06.06.17, um 14.45 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall zwischen einem 23-jährigen Coesfelder und einer 37-jährigen Grevenerin. Der Coesfelder befuhr mit seinem Auto die B 474 von Dülmen in Richtung Coesfeld. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet er in den Gegenverkehr. Dort kollidierte er mit dem Auto der Grevenerin. Er kam von der Straße ab und landete mit seinem Auto im Graben. Beide Personen wurden bei dem Unfall schwer verletzt und mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Die B 474 war für den Zeitraum der Unfallaufnahme in beiden Richtungen gesperrt.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Geparkter Pkw beschädigt

Am Dienstag, 06.06.17, in der Zeit von 06.00 bis 15.10 Uhr, wurde ein geparkter grauer Opel Astra im Bereich der hinteren linken Stoßstand und an der Fahrerseite beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle ohne Angaben zu seiner Person und der Art seiner Unfallbeteiligung zu machen. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei Lüdinghausen, Tel. 02591/7930, zu melden.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die „Tagesaktuellen Meldungen“ auch Berichte der Feuerwehr Münster.

Roland Jankowsky wurde Tierpate

Kommissar Overbeck ermittelt heute nicht im Allwetterzoo Münster, sondern er hat eine weitaus wichtigere Rolle und eine ebenso beeindruckende Botschaft für den Tierschutz im Gepäck. Was den Schauspieler Roland Jankowsky am heutigen Mittwochmorgen in den Zoo bewegte, war die Tierpatenschaft … weiterlesen

Warten auf die Grasnarbe am Spielplatz

Zügig voran gehen die Arbeiten auf dem Spielplatz Amselstraße in Greven, der zurzeit von den Mitarbeitern der Technischen Betriebe und des Jugendamtes erneuert wird. Sobald in sechs bis acht Wochen eine Grasnarbe fest angewachsen ist, kann er von den Kindern, … weiterlesen

Skulpturenpflege für den Kunstschatz

1977 noch Ziel ungestümer Proteste, Jahrzehnte später ein Markenzeichen Münsters: Die Pool Balls am Aasee. Spätestens am Donnerstag (8. Juni) zeigen sie sich so, wie Claes Oldenburg die Kugeln einst aufrollen ließ – ohne Farbe, im schlichten grauen Beton. Im … weiterlesen

Infoveranstaltung zur Ausbildung in Greven

Auch für das Jahr 2018 sucht die Stadt Greven wieder Auszubildende für die Ausbildung zum Verwaltungswirt/ zur Verwaltungswirtin und für das Duale Studium Bachelor of Laws. Passend dazu bietet die Stadtverwaltung eine Informationsveranstaltung zu ihrem Ausbildungsangebot an und lädt alle … weiterlesen

Fristlose Kündigung wegen Morddrohung

Der Kläger war seit 1988 bei dem beklagten Land als Sachbearbeiter im Landeskriminalamt beschäftigt. Im Jahr 2012 gab es zwischen ihm und seinem Vorgesetzten im Zusammenhang mit der Personalratswahl Unstimmigkeiten. So hatte der Kläger unter Vortäuschung einer entsprechenden Berechtigung für … weiterlesen

Richtiger Umgang mit Wespen & Co

Wespen, auch wenn sie oft als Plagegeister wahrgenommen und vernichtet werden, sind von Natur aus nicht aggressiv und stechwütig. Sie ernähren sich von Blütennektar, Früchten und süßen Säften. Für die Aufzucht der Brut benötigen sie Eiweiß und erlegen dafür Insekten, … weiterlesen