Tagesarchive: 12. Juni 2017

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 12.06.2017

******************************
Münster
———————-

———————-
Münster
———————-
SUV fährt gegen Ampelmast und flüchtet – Zeugen gesucht

Ein unbekannter SUV-Fahrer kam am Freitagmittag (9.6., 12.10 Uhr) an der Kreuzung Niedersachsenring Ecke Ostmarkstraße von der Fahrbahn ab, prallte mit seinem Fahrzeug gegen einen Ampelmast und flüchtete.

Der Unbekannte war auf dem Niedersachsenring unterwegs und bog nach links in die Ostmarkstraße ein. Im Kurvenbereich verließ er aus unbekannten Gründen die Fahrspur und kollidierte auf dem Gehweg mit der Fußgängerampel. Bei dem flüchtigen Wagen könnte es sich um einen SUV der Marken Hyundai oder KIA handeln.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

Foto: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11187/3658189

———————-
Münster
———————-
Gefährlicher Sekundenschlaf – Aufgeweckte sind ausgeschlafen unterwegs

Einladung zur Informationsveranstaltung am 14. Juni, von 13:00 Uhr bis 16:00 Uhr auf der Rast- und Tankanlage Münsterland-Ost

Das verlängerte Wochenende steht vor der Tür. Die Deutschen verreisen nach wie vor am liebsten mit dem Auto. Die Vorteile liegen auf der Hand. Man ist auch im Urlaub flexibel, kann mehr Gepäck transportieren und eine Reisepause einlegen, wann immer dies gewünscht ist. Letztere kommt allerdings meist viel zu kurz. Nur etwa jeder Dritte Fahrer oder Fahrerin halten sich an das empfohlene Pausenintervall und pausiert nach circa zwei Stunden. Über 50 Prozent legen erst nach drei bis vier Stunden oder später eine Pause ein. In diesem Fall steigt die Gefahr für Müdigkeit am Steuer – ein häufig unterschätztes Risiko.

Allein in diesem Jahr ereigneten sich auf den Autobahnen rund um Münster bereits 19 Verkehrsunfälle infolge Sekundenschlafs. Dabei wurden eine Person getötet und 14 verletzt. Darunter auch eine junge Familie, bei der sowohl der Vater, die schwangere Ehefrau und das 5-jährige Kind auf der A 1 Opfer eines “Einschlafunfalles” wurden.

Wer sich müde hinter das Steuer setzt oder während der Fahrt nicht regelmäßige Pausen macht, riskiert den sogenannten Sekundenschlaf. Wem beispielsweise bei Tempo 100 für gerade einmal drei Sekunden die Augen zufallen, der legt rund 83 Meter ohne Kontrolle über sein Fahrzeug zurück. Weder durch umfassende Erfahrung, noch durch scheinbare Tricks kann das Einschlafen hinter dem Steuer ab einem bestimmten Zeitpunkt verhindert werden.

Als Ansprechpartner stehen der Leiter der Autobahnpolizei Münster, Polizeioberrat Andrè Weiß und der Verkehrssicherheitsberater Polizeihauptkommissar Christoph Becker zur Verfügung.

———————-
Münster
———————-
Frau umgestoßen und durchsucht – Polizei sucht Zeugen

Ein Unbekannter stieß am Sonntag (11.6., 17.54 Uhr) eine 62-Jährige an der Rüpingstraße um, durchsuchte sie und flüchtete.

Die 62-Jährige war bei der Gartenarbeit am Haus, als der Täter an ihr vorbeilief, zurückkehrte, sie umstieß und abtastete.

Anschließend flüchtete er ohne Beute in Richtung Kappenberger Damm. Der Mann ist circa 18 bis 20 Jahre alt, hat eine schlanke Figur und kurze, schwarze Haare. Er trug eine schwarze Hose, ein weißes T-Shirt und ein Baseballcap.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Haushaltsgeräte aus Kellerräumen gestohlen – Zeugen gesucht

Unbekannte entwendeten zwischen Samstag (10.6.) und Sonntagabend (11.6., 18 Uhr) mehrere Haushalts- und Elektrogeräte aus Kellerräumen an der Salzmannstraße. Die Diebe zerstörten drei Vorhängeschlösser und nahmen einen Kaffeeautomaten, zwei Flachbildschirme, eine Bohrmaschine, einen Akkuschrauber, einen Fahrradanhänger und Waschpulver mit.

Hinweise zu der Tat nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Richter ordnet Untersuchungshaft gegen 28-jährige Ladendiebin an

Ein Richter ordnete Untersuchungshaft gegen die 28-jährige Ladendiebin an, die am Samstagmittag (10.6.) in einer Parfümerie an der Ludgeristraße Artikel im Wert von mehreren hundert Euro entwendete. Die 28-Jährige ohne festen Wohnsitz schlug bei ihrer Festnahme um sich und beleidigte die Polizisten. Der Richter folgte bereits gestern (11.6.) dem Antrag der Staatsanwaltschaft. Die Frau ist bereits mehrfach wegen Diebstahls polizeilich in Erscheinung getreten.

———————-
Münster
———————-
Marken-Räder von Wohnmobil gestohlen – Polizei sucht Zeugen

Unbekannte entwendeten am frühen Montagmorgen (12.6., 2 Uhr) drei Marken-Räder an der Straße “Zum Guten Hirten”. Der Besitzer wurde von lauten Geräuschen geweckt und ging sofort nach draußen. An der Straße stellte er den Diebstahl von seinen drei Sporträdern fest. Ein Cube- und ein Specialized-Mountainbike standen verschlossen auf einem Fahrradträger an seinem Wohnmobil. Sie waren mit einer Plane verdeckt. Das dritte Cube-Rad lehnte verschlossen unter seinem Carport. Mit der Beute flüchteten die Täter unerkannt.

Hinweise zu der Tat nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Navi und DVD-Player aus Auto gestohlen – Zeugen gesucht

Unbekannte entwendeten Sonntag (11.6.) zwischen 1:30 und 10 Uhr ein Navi und einen DVD-Player aus einem Pkw an der Pienersallee. Die Diebe schlugen die linke Scheibe des geparkten Wagens ein und nahmen das “TomTom”-Gerät und einen mobilen DVD-Player samt Bildschirm mit. Sie entkamen unerkannt.

Hinweise zu der Tat nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

Die Polizei weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass Wertgegenstände nie, auch nicht für einen kurzen Augenblick unbeaufsichtigt in Fahrzeugen liegen bleiben sollten.

———————-
Münster
———————-
Fenster eingeschlagen – Zeugin alarmiert Polizei

Unbekannte schlugen am späten Sonntagabend (11.6., 23:40 Uhr) die Scheibe einer Bäckerei am Albersloher Weg ein. Eine aufmerksame Zeugin wurde von einem lauten Knall geweckt und alarmierte sofort die Polizei. Vermutlich wurden die Täter gestört. Sie stiegen nicht ein, hinterließen jedoch Sachschaden in einer Höhe von 2.000 Euro und flüchteten unerkannt.

Hinweise zu der Tat nimmt die Polizei unter der Rufnummer 02512375-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Dreister Dieb auf Beutezug im Krankenhaus – Zeugen gesucht

Ein Unbekannter entwendete am Sonntag (11.6.) zwischen 13:30 und 15:30 Uhr Wertgegenstände aus einem Krankenhaus an der Wichernstraße. Ein Verdächtiger klopfte an mehreren Zimmern und spielte Besuche vor. Von fünf Patienten und Mitarbeitern entwendete er Bargeld. Zudem nahm er ein Samsung Galaxy S 6 mit.

Der Verdächtige wird als 1,70 Meter groß, schlank und südländisch beschrieben. Er hat dunkle Haare, einen stoppeligen Bart und war dunkel bekleidet.

Hinweise zu der Tat nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Alkoholisierter Fahrradfahrer stürzt und verletzt sich dabei schwer

Am Sonntag, den 11.06.2017, gegen 21.40 Uhr, befuhr ein 44-jähriger Münsteraner mit seinem Fahrrad den Radweg der Hammer Str. in Fahrtrichtung stadteinwärts. In Höhe der Einmündung Hammer Str./Fritz Pütter Str. kam der 44-jährige vom Radweg ab und stürzte. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholvortest ergab einen Wert von 3,24 Promille. Der 44-jährige musste mit einem Rettungswagen einem Krankenhaus zugeführt werden, wo er aufgrund der erlittenen Kopfverletzungen stationär verblieb. Zuvor war ihm dort noch ein Blutprobe entnommen worden. Den 44-jährigen erwartet nun zusätzlich ein Strafverfahren.

———————-
Münster
———————-
Kind bei Zusammenstoß mit Radfahrerin leicht verletzt

Leicht verletzt wurde am Samstagmittag (10.06., 12:20 Uhr) ein dreijähriges Kind bei einem Zusammenstoß mit einer Radfahrerin. Das kleine Mädchen spazierte mit ihrer Mütter an der Gasselstiege entlang. Die 24-jährige Radlerin kam von hinten und wollte an den Beiden links vorbeifahren. Plötzlich lief die Dreijährige nach links rüber, da sie die Straße überqueren wollte. Dabei erfasste die 24-Jährige das kleine Mädchen. Rettungskräfte brachten das Kind zur Untersuchung in ein Krankenhaus.

———————-
Münster
———————-
Rucksack aus Fahrzeug gestohlen – Zeugen gesucht

Am Samstagmittag (10.6., 14:00 Uhr bis 14:18 Uhr) entwendeten Unbekannte einen Rucksack aus einem Opel Meriva an der Straße “Am Berg Fidel”. Die 60-jährige Geschädigte hatte den Rucksack mit Dokumenten, Bargeld, Schlüsseln und Handy nur kurz im Auto zurückgelassen. Die Scheibe der Beifahrertür ließ sie einen Spalt offen. Dieses nutze der Dieb aus und griff blitzschnell zu.

Die Polizei rät niemals Wertsachen im Auto zurückzulassen, auch nicht für kurze Zeit.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Mountainbike, Werkzeug und Plattenspieler aus Keller gestohlen – Zeugen gesucht

Unbekannte entwendeten in der Zeit von Freitagmittag (9.6., 12:30 Uhr) bis Samstagvormittag (10.6., 11:00 Uhr) ein Mountainbike, einen Akku-Schrauber und einen 40 Jahre alten Plattenspieler aus einem Keller an der Salzstraße. Die Täter durchtrennten ein Kabelschloss und hebelten die Tür des Kellers in dem Mehrfamilienhaus auf. Danach verschwanden die Diebe mit ihrer Beute.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Aggressive Ladendiebin tritt und schlägt um sich

Eine aggressive Ladendiebin nahmen Polizisten am Samstagvormittag (10.6., 10:20 Uhr) an der Beginengasse fest. Zeugen hatten zuvor beobachtet, wie die 28-Jährige in einer Parfümerie auf der Ludgeristraße zahlreiche Artikel in ihre Tasche packte und dann aus dem Laden flüchtete. Als die Beamten die Frau kontrollierten, schlug sie um sich, trat nach den Polizisten und beleidigte diese. In der Handtasche der 28-Jährigen ohne festen Wohnsitz fanden die Beamten Parfüm, Schmuck und Kleidung im Wert von mehreren hundert Euro. Die Polizisten nahmen die aggressive Frau in Gewahrsam. Die Ermittlungen dauern an.

———————-
Münster
———————-
Lkw-Fahrer unter Alkoholeinfluss, ohne Fahrerlaubnis und mit einem bestehenden Haftbefehl

Am Sonntag, den 11.06.2017, gegen 01.45 Uhr, befuhr ein 51-jähriger Lkw-Fahrer türkischer Herkunft ohne Wohnsitz in Deutschland mit seinem Fahrzeug die BAB A 42 in Fahrtrichtung Duisburg. In Höhe der AS Gelsenkirchen Zentrum wurde er im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle angehalten und überprüft. Dabei wurde Alkoholgeruch in seiner Atemluft festgestellt. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholvortest ergab einen Wert von 2,28 Promille. Daraufhin wurde der 51-jährige einer Polizeidienststelle zugeführt, wo ihm vom diensthabenden Bereitschaftsarzt eine Blutprobe entnommen wurde. Im Zuge der Ermittlungen stellte sich heraus, dass der Lkw-Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Außerdem bestand noch ein Haftbefehl gegen ihn. Da er nicht in der Lage war, diesen durch Zahlung der Geldstrafe abzuwenden, wird er nun einer Justizvollzugsanstalt zugeführt.

———————-
Münster
———————-
Trunkenheit im Verkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis

Am Samstag, den 10.06.2017, gegen 23.35 Uhr, befuhr ein 33-jähriger Fahrzeugführer aus Polen mit seinem PKW die BAB A31 in Fahrtrichtung Emden. Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle wurde er angehalten. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholvortest ergab einen Wert von 1,96 Promille. Daraufhin wurde er einer Polizeidienststelle zugeführt, wo ihm vom diensthabenden Bereitschaftsarzt eine Blutprobe entnommen wurde. Weitere Ermittlungen ergaben, dass der 33-Jährige nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Ihm wurde das Führen fahrerlaubnispflichtiger Kraftfahrzeuge untersagt. Den 33-jährigen erwartet nun ein Strafverfahren.

———————-
Münster
———————-
Verkehrsunfall mit schwer verletztem Rollerfahrer

Am Samstagabend, den 10.06.2017, gegen 20.53 Uhr, befuhren ein 49-jähriger und ein 39-jähriger in der genannten Reihenfolge mit ihren Motorrollern die Hülsebrockstr. aus Rtg. Hohe Geest kommend in Rtg. Glasuritstr. Zeitgleich befuhr eine 25-jährige Fahrzeugführerin aus Schleswig Holstein mit ihrem PKW die Hülsebrockstr. aus Rtg. Glasuritstr. kommend in Rtg. Hohe Geest. In einer aus Sicht der Rollerfahrer langgezogenen Rechtskurve kam der 39-jährige aus ungeklärter Ursache mit seinem Fahrzeug ins straucheln, geriet in den Gegenverkehr und kollidierte mit dem Fahrzeug der 25-jährigen. In diesem Fahrzeug befanden sich noch ein 44-jähriger Beifahrer und eine 2-jährige Mitfahrerin. Bei dem Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden PKW verletzte sich der Rollerfahrer schwer. Er wurde mit einem Rettungswagen einem Krankenhaus zugeführt, wo er stationär verblieb. Die Insassen des PKW blieben glücklicherweise unverletzt. Bei dem Zusammenstoß entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 5.500 Euro.

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-

———————-
13.06.2017
———————-
Am 13.06.2017 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:
In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko
Weseler Straße
Steinfurter Straße
Kardinal-von-Galen-Ring
Albersloher Weg

In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Scheibenstraße
Augustastraße
Osttor
Hülsebrockstraße

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Bundespolizei
———————-
Keine Vorkommnisse

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Rheine
———————-
Körperverletzung

Nach einer Körperverletzung, die sich am späten Freitagabend (09.06.2017), gegen 22.25 Uhr, an der Alten Neuenkirchener Straße, Ecke Sprickmannstraße, ereignet hat, ermittelt nun die Polizei und sucht in diesem Zusammenhang u.a. nach einem Geschädigten und weiteren Zeugen. Die beteiligten Personen entfernten sich noch vor dem Eintreffen der Polizei von der Örtlichkeit. Im Rahmen der Auseinandersetzung erlitt ein Beteiligter eine stark blutende Kopfverletzung. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05971/938-4215.

———————-
Lotte
———————-
Gefährliche Körperverletzung

In der Nacht zum Sonntag (11.06.2017), gegen 02.30 Uhr, ist es an der Gartenstraße in Büren zu einer größeren Auseinandersetzung gekommen. Auf einer Veranstaltung war es den Schilderungen zufolge zu Streitigkeiten unter mehreren Männern gekommen, die dann auf dem Fußweg zwischen der Gartenstraße und dem Drosselweg fortgeführt wurden. Bei den Auseinandersetzungen kam es zu heftigen Schlägen und Tritten. Zwei Personen erlitten Verletzungen durch Messerstiche. Es erlitten sechs Personen Verletzungen. Drei von ihnen, 25, 32 und 48 Jahre alt, wurden schwer verletzt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Beamten sicherten am Tatort die Spuren und nahmen vor Ort die Personalien zahlreicher Personen, Zeugen und Beteiligter, auf.

———————-
Kreis Steinfurt
———————-
Einbruchsdelikte/Sachbeschädigung

Ort: Rheine, Schmalestraße, Einfamilienhaus Zeit: Freitag, 09.06.2017, 08.00 Uhr bis 17.00 Uhr Unbekannte wollten in ein Wohnhaus einsteigen. Zwei Türen und ein Fenster beschädigt. Erheblicher Sachschaden, etwa 2.500 Euro. Zeugenhinweise bitte unter Telefon 05971/938-4215.

Ort: Steinfurt-Borghorst, Am Drostenesch Zeit: Dienstag, 06.06.2017, 06.00 Uhr bis Sonntag, 11.06.2017, 12.30 Uhr Scheibe der Terrassentür zertrümmert. In den Räumen wurden Schränke und Behältnisse durchsucht. Schmuck, Bargeld und eine Uhr entwendet. Zeugenhinweise bitte unter Telefon 02551/15-4115.

Ort: Greven-Reckenfeld, Steinfurter Straße Zeit: Sonntag, 11.06.2017, 02.20 Uhr Unbekannte wollten die Haupteingangstür des EDEKA-Marktes aufbrechen. Daran entstanden erhebliche Sachschäden, in Höhe von einigen Tausend Euro. Zeugenhinweise bitte unter Telefon 02571/928-4455.

Ort: Ibbenbüren, Schulstraße, Sporthalle Zeit: Freitag, 09.06.2017, 12.00 Uhr bis 14.30 Uhr Unbekannte steckten offensichtlich Papier hinter den Türgriff der Eingangstür der Sporthalle und zündeten es an. Sachschaden etwa 300 Euro. Hinweise bitte unter Telefon 05451/591-4315.

Ort: Emsdetten, Distelkamp, Sachbeschädigung Zeit: Samstag, 10.06.2017, 21.00 Uhr und Montag, 11.06.2017, 02.10 Uhr Unbekannte schmierte mit Farbe Buchstaben an eine Hauswand und beschädigten einen PKW, durch Kratzer. Hinweise bitte unter Telefon 02572/9306-4415.

———————-
Lengerich
———————-
Gewerbsmäßiger Ladendiebstahl

Am Freitag (28.04.) betraten gegen 16.45 Uhr zwei unbekannte junge Männer die Geschäftsräume eines Drogeriemarktes in der Innenstadt. Einer der Diebe brachte eine zusammengerollte Einkaufstasche mit in den Laden, der andere nahm sich einen Einkaufskorb. Beide Täter gingen zu einem Regal mit Babynahrung. Einer der Täter verstaute Nahrungsprodukte für mehrere hundert Euro in die mitgebrachte Einkaufstasche. Danach gingen beide zur Kasse und verließen in einem günstigen Moment die Geschäftsräume. Einer der Täter war untersetzt, der andere hatte eine dünne sportliche Gestalt. Beide Diebe wurden bei der Tatbegehung videografiert. Die ermittelnden Beamten suchen Zeugen, die die Täter auf den Bildern erkennen oder die sonstige Hinweise geben können. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei in Lengerich, Telefon 05481/ 9337 – 4515.

Foto: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43526/3658147

———————-
Ibbenbüren
———————-
Erneut Gullydeckel ausgehoben

Am Sonntag (11.06.2017) ist die Polizei erneut wegen ausgehobener Gullydeckel im Einsatz gewesen. Im Brook, an der Loismann Brücke, haben Unbekannte zu zweiten Mal Schachtabdeckungen entfernt. Die beiden Gullydeckel konnten, trotz intensiver Suche, nicht wieder aufgefunden werden. Bereits am 04.06.2017 war ein Gullydeckel im Bereich der Brücke ausgehoben worden. Die Polizei ermittelt in beiden Fällen wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Es werden Zeugen gesucht, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Hinweise bitte an die Polizei Ibbenbüren, Telefon 05451-591-4315.

———————-
Rheine
———————-
Körperverletzung

In der Nacht zum Sonntag (11.06.2017) ist die Polizei zur Salzbergener Straße gerufen worden. Eine Autofahrerin bemerkte einen jungen Mann, der in Höhe Hausnummer 28 auf der Fahrbahn lag. Mehrere männliche Personen entfernten sich. Der verletzte 21-Jährige wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Den Schilderungen zufolge war der Geschädigte gegen 01.15 Uhr mit einem Fahrrad unterwegs. In Höhe des Konrad-Adenauer-Ringes rief ihm eine unbekannte männliche Person beleidigende Äußerungen zu. Als der 21-Jährige anhielt, kam der Fremde auf ihn zu und attackierte ihn. Das Opfer lag bereits auf der Straße, da kamen weitere Personen hinzu und schlugen und traten auf ihn ein. Es soll sich um insgesamt vier männliche Personen gehandelt haben, teilweise mit einem dunklen Teint. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05971/938-4215.

———————-
Ochtrup
———————-
Verkehrsunfall B 54

2. Nachtrag: Am Montagmorgen (12.06.2017), gegen 07.25 Uhr, fuhr eine 22-jährige Autofahrerin aus Steinfurt die B 54 von Steinfurt in Richtung Gronau. Aus bisher unbekannten Gründen kam ihr Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte zunächst gegen ein Verkehrszeichen und dann gegen mehrere Bäume sowie gegen den Wildschutzzaun. Die 22-Jährige erlitt schwere Verletzungen. Ein Rettungshubschrauber flog sie ins Münsteraner Klinikum. Die Sachschäden betragen etwa 4.500 Euro.

1. Nachtrag: Die Sperrung der B 54 ist aufgehoben.

Erstmeldung: Ochtrup, Verkehrsunfall/ Sperrung B 54, Sperrung Auf der Bundesstraße 54 bei Ochtrup hat sich ein Verkehrsunfall ereignet. Die B 54 ist dort in beiden Fahrtrichtungen für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Der Unfallort liegt im Bereich zwischen den Anschlüssen zur Autobahn 31 (Gronau/Ochtrup) und Ochtrup/Heek in Fahrtrichtung Gronau/Niederlande. Der Abschnitt ist zwischen der A 31 und Ochtrup-Heek gesperrt. Nach ersten Angaben ist ein PKW verunglückt.

———————-
Emsdetten
———————-
Verkehrsunfall am Samstagabend

Nach einem Verkehrsunfall auf der Münsterstraße hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Ein 84-jähriger Pedelec-Fahrer war am späten Samstagabend (10.06.2017), gegen 23.00 Uhr, auf der Münsterstraße stadtauswärts unterwegs. Nach Auswertung der Spuren und der Zeugenangaben hatte er in Höhe Hausnummer 35 eine Straßenlaterne touchiert und war gestürzt. Der 84-Jährige erlitt schwere Verletzungen. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus. Die Ermittlungen dauern an.

———————-
Altenberge
———————-
Verkehrsunfall am Sonntag

Auf der Borghorster Straße (L 510) hat sich am Sonntagmittag (11.06.2017) ein Verkehrsunfall ereignet. Bei der Kollision zweier Pkw ist eine 56-jährige Autofahrerin aus Altenberge schwer verletzt worden. Gegen 13.50 Uhr fuhr ein 39-jähriger Pkw-Fahrer auf der L 510 in Richtung Altenberge. Als er von dieser nach rechts abbiegen wollte, fuhr die nachfolgende Autofahrerin mit ihrem Wagen auf den PKW auf. Das Auto der 56-Jährigen kam ins Schleudern, überschlug sich und blieb schließlich wieder auf den Rädern stehen. Der 39-jährige Autofahrer aus Altenberge blieb unverletzt. Der Gesamtsachschaden wird auf etwa 6.500 Euro geschätzt.

———————-
Greven
———————-
Zweimal Verkehrsunfallflucht, zwei Autos beschädigt

Am Freitagvormittag (09.06.), in der Zeit zwischen 09.00 Uhr und 09.30 Uhr, hat ein bislang Unbekannter auf der Grabenstraße einen am Fahrbahnrand geparkten weißen Ford Transit angefahren und am rechten Außenspiegel beschädigt. Der Sachschaden wird auf etwa 200 Euro geschätzt. Am Freitagnachmittag, zwischen 15.40 Uhr und 16.00 Uhr, ist am Grünen Weg, auf dem Parkplatz des Netto-Marktes, ein parkender schwarzer BMW X 1 angefahren worden. Im Frontbereich des BMWs sicherten die Beamten rote Fremdfarbe. Der Sachschaden wird hier auf cirka 3.500 Euro geschätzt. In beiden Fällen entfernten sich die Verursacher unerlaubt von Unfallort. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte unter Telefon 02571/928-4455.

———————-
Steinfurt
———————-
Verkehrsunfall

Die Sperrung der B 54 ist wieder aufgehoben worden.

Erstmeldung
Auf der Bundesstraße 54 bei Ochtrup hat sich ein Verkehrsunfall ereignet. Die B 54 ist dort in beiden Fahrtrichtungen für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Der Unfallort liegt im Bereich zwischen den Anschlüssen zur Autobahn 31 (Gronau/Ochtrup) und Ochtrup/Heek in Fahrtrichtung Gronau/Niederlande. Der Abschnitt ist zwischen der A 31 und Ochtrup-Heek gesperrt. Nach ersten Angaben ist ein PKW verunglückt.

———————-
Steinfurt
———————-
Pressebericht der KPB Steinfurt für Sonntag

Verkehrsunfall mit verletzter Person Rheine, Altenrheiner Straße/ Overbergstraße Samstag, 10.06.2017, 18:30 Uhr Ein 15-jähriger Radfahrer aus Rheine befuhr die Overbergstraße in Richtung Osnabrücker Straße. An der Kreuzung Altenrheiner Straße missachtete er die Vorfahrt eines 48-jährigen Pkw- Fahrers aus Rheine und kollidierte mit diesem. Dabei verletzte sich der Radfahrer und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Er trug keinen Fahrradhelm. An beiden Fahrzeugen entstand zudem Sachschaden.

———————-
Altenberge
———————-
Verkehrsunfall mit einer verletzten Person, Kradfahrer flüchtig

Eine 17-jährige Radfahrerin befuhr am 10.6.2017, gegen 12.45 Uhr, den Radweg der Laerstraße in Richtung Altenberge. In Höhe der Einfahrt Westenfeld 18 wurde sie von einem Kradfahrer angefahren, der ebenfalls in Richtung Altenberge fuhr. Es kam zu einer Berührung mit dem Lenker des Motorrades. Die Radfahrerin stürzte und wurde hierbei verletzt. Der Motorradfahrer setzt seine Fahrt fort, ohne sich um die gestürzte Radfahrerin zu kümmern. Der Fahrer trug schwarze Lederbekleidung und einen schwarzen Helm. Das Krad war ebenfalls schwarz. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Greven, Tel.: 02571/928-0, zu melden.

———————-
Steinfurt
———————-
Pressebericht der KPB Steinfurt für Samstag

Verkehrsunfall mit schwerverletzter Person Tecklenburg, Ledde, Leedener Straße, Alter Postweg Freitag, 09.06.2017, 13:50 Uhr Ein 37-jähriger Fahrer eines Kleintransporters aus Tecklenburg kam aus bislang ungeklärter Ursache vor einer leichten Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Er verletzte sich dabei schwer und wurde in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Zudem entstand Sachschaden im mittleren fünfstelligen Bereich. Für die Dauer der Unfallaufnahme und die Bergung des Fahrzeugs war die Leedener Straße fünf Stunden lang gesperrt.

Verkehrsunfall mit mehreren verletzten Personen Lotte, Zum Habichtswald Freitag, 09.06.2017, 18:03 Uhr Aus bislang ungeklärter Ursache kam es zu einem Frontalzusammenstoß zweier Pkw. In einem Pkw befand sich ein 26-jähriger Fahrer aus Georgsmarienhütte. Er wurde von zwei 23-jährigen und einem 19-jährigen Mitinsassen aus Osnabrück und Georgsmarienhütte begleitet. In dem entgegenkommenden Pkw befanden sich eine 24-jährige Fahrerin und ein 4 Monate altes Kind, beide aus Hasbergen sowie eine 49-jährige Beifahrerin aus Lotte . Durch den Aufprall wurden vier dieser Personen schwer verletzt und in umliegende Krankenhäuser gebracht. Die anderen drei Fahrzeuginsassen wurden leicht verletzt. An den beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Die L597 wurde in Höhe der Unfallstelle für die Unfallaufnahme und Bergung etwa vier Stunden lang gesperrt.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Wadersloh
———————-
Unfall beim Schützenfest

Am Montag, 12.06.2017, um 12.20 Uhr, ereignete sich beim Vogelschießen auf dem Kirchplatz in Wadersloh ein Unfall, bei dem sich eine 21jährige Zuschauerin leicht verletzte. Die Zuschauerin saß hinter dem abgesperrten Bereich und schaute dem Schießen zu. Hier traf sie ein abprallendes Projektil am Kopf und verletzte die junge Frau leicht. Rettungskräfte brachten die Verletzte zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Das Vogelschießen wurde für einige Zeit unterbrochen. Die Verantwortlichen erhöhten nach einer Besprechung den vorgeschriebenen Sicherheitsbereich und setzten das Vogelschießen fort.

———————-
Ahlen
———————-
68-jähriger Pedelec-Fahrer bei Unfall schwer verletzt

Bei einem Verkehrsunfall, der sich am Montag, 12.06.2017, um 08.20 Uhr, auf dem Bürgermeister-Corneli-Ring in Ahlen ereignete, verletzte sich ein 68-jähriger Pedelec-Fahrer schwer. Eine 34-jährige Autofahrerin befuhr mit ihrem Pkw die Von-Helmholtz-Straße in Fahrtrichtung Bürgermeister-Corneli-Ring. Beim Abbiegen kam es zum Zusammenstoß mit dem Pedelec-Fahrer. Dieser befuhr den Radweg des Bürgermeister-Corneli-Rings in Fahrtrichtung Parkstraße. Durch den Zusammenstoß stürzte der 68-Jährige und verletzte sich schwer. Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus. Die Autofahrerin entfernte sich zunächst unerlaubt von der Unfallstelle. Sie meldete sich aber kurze Zeit später selbst bei der Polizeiwache Ahlen und gab an, an dem Unfall beteiligt gewesen zu sein.

———————-
Everswinkel
———————-
Bei Einbruch Bargeld erbeutet

In der Zeit zwischen Samstag, 10.06.2017, 17.30 Uhr, bis Montag, 12.06.2017, 08.45 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam in ein Einfamilienhaus auf der Pfarrer-Jaegers-Straße in Everswinkel ein. Innerhalb des Hauses durchsuchten die Einbrecher die Räume nach Wertgegenständen. Mit einem geringen Bargeldbetrag flüchteten sie unerkannt. Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Warendorf, Telefon 02581/94100-0, oder per E-Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Drensteinfurt
———————-
Zigaretten bei Einbruch in Verbrauchermarkt gestohlen

Zigaretten erbeuteten unbekannte Täter in der Nacht zu Montag, 12.06.2017, bei einem Einbruch in einen Verbrauchermarkt auf der Raiffeisenstraße in Drensteinfurt. Die Täter verschafften gewaltsam Zugang zu dem Markt. Aus einem Lagerraum stahlen die Einbrecher Zigaretten. Mit ihrer Beute flüchteten die Täter in unbekannte Richtung. Sachdienliche Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Polizei Ahlen, Telefon 02382/965-0, oder per E-Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Ahlen
———————-
Einbruch in Schule

Zwischen Freitag, 09.06.2017, 15.30 Uhr, und Montag, 12.06.2017, 11.00 Uhr, verschafften sich unbekannte Täter Zutritt zu einem Schulgebäude auf der Straße Im Pattenmeilchen in Ahlen. Innerhalb des Gebäudes brachen die Einbrecher dann eine weitere Tür auf. Aus einem der Räume stahlen die Täter einen Beamer und einen Dokumentenscanner. Mit ihrer Beute flüchteten die Einbrecher unerkannt. Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Polizei Ahlen, Telefon 02382/965-0, oder per E-Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Ahlen
———————-
Schwarzer Ford Focus nach Unfallflucht gesucht

Nach einer Unfallflucht, die sich am Sonntag, 11.06.2017, um 22.30 Uhr, auf der Straße Im Elsken in Ahlen ereignete, sucht die Polizei Ahlen einen schwarzen Ford Focus. Dessen Fahrerin oder Fahrer beschädigte beim Rangieren einen geparkten Opel Corsa. Danach entfernte sich der Pkw unerlaubt von der Unfallstelle. Personen, die Angaben zu dem gesuchten Pkw oder dessen Fahrerin oder Fahrer machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Ahlen, Telefon 02382/965-0, oder per E-Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Ahlen
———————-
Jugendliche mit Schusswaffe bedroht

Ein unbekannter Täter bedrohte am Freitag, 09.06.2017, um 23.20 Uhr, im Bahnhof Ahlen zwei Jugendliche mit einer Pistole. Die beiden Jugendlichen im Alter von 19 und 21 Jahren gingen im Bahnhof zu den Gleisen. Vor ihnen ging ein Paar. Der Mann drehte sich plötzlich um und schrie die beiden an. Danach zog er eine kleine Pistole aus dem mitgeführten Rucksack und zielte auf einen der beiden Jugendlichen. Diese konnten deutlich ein “Klick” hören. Als weitere Anwesende die Polizei rufen wollen, entfernte sich das Paar. Der Mann war circa 25 bis 30 Jahre alt und 175 Zentimeter groß. Er hatte kurze, blonde Haare und einen lückenhaften Vollbart. Bekleidet war er mit einer breiten, dunklen Hose und einem T-Shirt. Der Mann führte einen dunklen Rucksack mit. Die Frau war etwa 25 Jahre alt und 175 Zentimeter groß. Sie hatte hell rot gefärbte, hochgesteckte Haare. Bekleidet war sie mit einer zerrissenen Jeans und einem hellen T-Shirt. Personen, die Angaben zu dem gesuchten Paar machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Ahlen, Telefon 02382/965-0, oder per E-Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Ahlen
———————-
Zeuge beobachtet Unfallflucht

Am Samstag, 10.06.2017, um 13.15 Uhr, ereignete sich auf der Kapellenstraße in Ahlen eine Verkehrsunfallflucht. Ein zunächst unbekannter Pkw-Fahrer beschädigte beim Ausparken einen grauen Audi. Danach entfernte sich der Autofahrer unerlaubt von der Unfallstelle. Ein Zeuge beobachtete den Vorfall und notierte sich das Kennzeichen des Verursachers. Die Polizei konnte einen 23jährigen Ahlener als Unfallverursacher ermitteln.

———————-
Beckum
———————-
Diebstahl von Wasserpfeifen

Zwischen Samstag, 10.06.2017, 23.50 Uhr, und Sonntag, 11.06.2017, 14.00 Uhr, stahlen unbekannte Täter mehrere Wasserpfeifen Am Tuttenbrocksee in Beckum. Die Diebe begaben sich zu einem Pavillon auf dem Gelände des Tuttenbrockssees. Hier brachen die Täter eine Holzkiste auf und stahlen daraus mehrere Wasserpfeifen. Mit ihrer Beute flüchteten die Diebe unerkannt. Hinweise zu dem Diebstahl nimmt die Polizei Beckum, Telefon 02521/911-0, oder per E-Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Oelde
———————-
“Spendensammler” stiehlt Bargeld

Am Samstag, 10.06.2017, um 10.15 Uhr, wurde ein 74-jähriger Oelder Opfer eines Trickbetruges. Der Senior befand sich auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes auf der Lindenstraße in Oelde. Hier kam ein Unbekannter auf ihn zu und hielt ihm einen Zettel vor. Auf diesem bat der Täter um Spenden für behinderte Menschen. Der Senior spendete einen Betrag. Danach bat der Betrüger den Senior um eine weitere Spende und hielt den Zettel über die Geldbörse. Dabei stahl er dem Senior Bargeld aus der Geldbörse. Anschließend entfernte sich der Täter. Der Betrüger war etwa 25 Jahre alt und hatte dunkle Haare. Bekleidet war er mit einem grau, bunten T-Shirt und einer schwarzen Hose.

Die Polizei rät den Bürgerinnen und Bürgern misstrauisch zu sein, wenn Fremde Sie ansprechen werden. Halten Sie Abstand zu den Unbekannten und lassen Sie sich nicht ablenken. Machen Sie andere Passanten auf sich aufmerksam, wenn Unbekannte Sie bedrängen. Melden Sie verdächtige Personen sofort über den Notruf 110 der Polizei.

———————-
Ahlen
———————-
Beute nach Ladendiebstahl weggeworfen

Nach einem Ladendiebstahl, der sich am Freitag, 09.06.2017, um 15.50 Uhr, in einem Bekleidungsgeschäft auf der Oststraße in Ahlen ereignete, ist ein Unbekannter flüchtig. Mitarbeiter des Geschäftes bemerkten den Diebstahl von T-Shirts und sprachen den Verdächtigen im Geschäft an. Dieser wurde sofort verbal aggressiv und flüchtete mit der Beute aus dem Geschäft. Ein vor dem Geschäft befindlicher unbekannter Passant bekam das Geschehen mit und verfolgte den Täter mit dem Fahrrad. Der Zeuge beobachtete noch, wie der Ladendieb seine Beute auf der Flucht weg warf. Der Dieb war etwa 175 bis 180 Zentimeter groß und hatte ein südländisches Aussehen. Er war mit einem roten T-Shirt, blauen Jeans und roten Chucks-Schuhen bekleidet. Zeugen und der unbekannte Passant werden gebeten, sich bei der Polizei Ahlen, Telefon 02382/965-0, oder per E-Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Ahlen
———————-
Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Nach einer Unfallflucht, die sich am Freitag, 09.06.2017, zwischen 10.30 Uhr und 15.30 Uhr, auf der Beckumer Straße in Ahlen ereignete, sucht die Polizei Ahlen Zeugen. Während dieser Zeit beschädigte ein unbekanntes Fahrzeug einen auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes abgestellten schwarzen Opel Meriva. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Personen, die Angaben zu dem verursachenden Fahrzeug oder dessen Fahrer machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Ahlen, Telefon 02382/965-0, oder per E-Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Beckum
———————-
Bargeld geraubt, Zeugen gesucht

Am Freitag, 09.06.2017, um 20.45 Uhr, raubten unbekannte Täter auf der Sternbergstraße in Beckum Bargeld. Zwei Jugendliche gingen über die Fußgängerbrücke über dem Kollenbach hinter dem E-Werk. Hier verstellen ihnen drei Unbekannte den Weg. Diese sagten etwas von einer Taschenkontrolle und durchsuchten die beiden Jugendlichen. Dabei hielten die Täter die Jugendlichen fest. Aus einer mitgeführten Tasche stahlen sie Bargeld und flüchteten dann in unbekannte Richtung. Die Räuber waren etwa 20 Jahre alt und einer von ihnen trug einen Vollbart. Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder denen die drei Täter aufgefallen sind, werden gebeten, sich bei der Polizei Beckum, Telefon 02521/911-0, oder per E-Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Drensteinfurt
———————-
Vier leicht verletzte Personen bei einem Verkehrsunfall

Am 11.06.2017, um 20.25 Uhr befuhr eine 24-jährige Ahlenerin die B58 aus Fahrtrichtung Ascheberg in Fahrtrichtung Drensteinfurt und fuhr auf den, an der Kreuzung B54/B58, verkehrsbedingt wartenden Pkw eines 61-Jährigen aus Sendenhorst auf. Im PKW des Sendenhorsters befanden sich noch zwei weitere Insassen. Alle drei wurden leicht verletzt mittels RTW ins Krankenhaus nach Ahlen verbracht. Die Ahlenerin sucht leicht verletzt selbstständig das Herz-Jesu- Krankenhaus in Münster-Hiltrup auf. Beide beteiligte Pkw sind nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt.

———————-
Ostbevern
———————-
Einbruch in ein Zweifamilienhaus

Am 11.06.2017 in der Tatzeit zwischen 16.20 Uhr und 20.10. Uhr drangen unbekannte Personen in ein frei stehendes Zweifamilienhaus auf der Straße Deppengau in Ostbevern ein. Im Erdgeschoss wurden die darin befindlichen Behältnisse nach Wertgegenständen durchsucht. Entwendet wurden u.a. eine Blechkassette und ein Sparschwein. Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich bei der Polizei in Warendorf, Telefonnummer 02581-941000, oder unter der E-Mail-Adresse poststelle.warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Telgte
———————-
Pedelec-Fahrer schwer gestürzt

Am 11.06.2017, um 16.35 Uhr überquerte ein 58-Jähriger aus Telgte als Fußgänger die Fahrbahn der Straße Orkotten in Telgte und übersah einen von links kommenden 64-jährigen Pedelec-Fahrer aus Telgte. Es kam zum Zusammenstoß, woraufhin der Pedelec-Fahrer stürzte und sich schwer verletzte. Er wurde mittels eines Rtw der Universitäts-Klinik Münster zugeführt. Der 64 trug keinen Fahrradhelm.

———————-
Telgte
———————-
Schwer verletzter Inlineskater

Am 09.06.2017, um 22.55 Uhr befuhr ein 38jähriger aus Telgte mit seinem Pkw die Straße Berdel in Telgte, in Fahrtrichtung Münster-Wolbeck. Aufgrund der herrschenden Dunkelheit übersah der 38jährige einen 54jährigen aus Telgte der gänzlich dunkel gekleidet mit Inlineskatern entgegen der Fahrtrichtung des Pkw fuhr und erfasste diesen mit seiner rechten Fahrzeugseite. Dabei wurde der Inlineskater augenscheinlich schwer verletzt und mittels RTW dem Uniklinikum in Münster zugeführt. Am Pkw enstand ein Sachschaden von ca. 3000 Euro.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Vreden
———————-
Brand in Großemast

n Vreden (Großemast) sind derzeit Feuerwehr und Polizei im Einsatz, weil dort eine Scheune brennt. Menschen und Tiere sind nach dem derzeitigen Stand nicht in Gefahr.

Die Straßensperrungen wurden wieder aufgehoben. Der Brandort wurde beschlagnahmt. Die Ermittlungen der Kripo zur Brandursache dauern an.

———————-
Südlohn
———————-
Unfallflucht / Zwei Autos beschädigt

Am Samstag beschädigte ein noch unbekannter Autofahrer gegen 16.15 Uhr auf der Straße Lohner Brook offenbar beim Ausparken den vor und hinter ihm abgestellten Pkw. Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 1.500 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Borken (02861-9000) zu wenden.

———————-
Bocholt
———————-
Metallhaken steckte in Glasscheibe eines Hauses

In der Zeit von Freitag, 19.00 Uhr, bis Samstag, 09.30 Uhr, wurde auf noch unbekannte Art und Weise ein ca. 5 cm großer Metallhaken (möglicherweise die Abschlepphalterung eines Pkws) in eine Scheibe eines Einrichtungshauses auf der Dinxperloer Straße geschleudert. Der Haken steckte in 4 m Höhe in der äußeren Scheibe der Doppelglasscheibe. Der Schaden wird auf ca. 2.000 Euro geschätzt. Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990).

———————-
Rhede
———————-
Lkw-Reifen lag auf der Fahrbahn / Pkw beschädigt

Am Freitagabend erstattete ein 32-jähriger Mann aus Rhede Anzeige wegen eines Verkehrsunfalls. Nach Angaben des 32-Jährigen habe er gegen 04.20 Uhr auf der Gronauer Straße in Fahrtrichtung Süden einen auf der Fahrbahn liegenden beschädigten Lkw-Reifen überfahren. Dabei sei an seinem Pkw ein Schaden in einer Höhe von ca. 2.000 Euro entstanden. Der 32-Jährige gab weiter an, dass er den Lkw-Reifen an den Fahrbahnrand geschoben habe und gegen 17.30 Uhr erneut an der Stelle vorbeigefahren sei. Der Lkw-Reifen habe er nicht mehr finden können. Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990)

———————-
Rhede
———————-
Unfallflucht

Am Freitag stellte eine 24-jährige Autofahrerin gegen 15.30 Uhr fest, dass ihr auf dem LIDL-Parkplatz am Molkereihof abgestellter weißer Citroen C1 einen Schaden an der linken Seite des vorderen Stoßfängers aufwies (ca. 1.000 Euro). Ob der Schaden dort verursacht wurde, ist nicht bekannt, da die 24-Jährige insgesamt in drei Geschäften Einkäufe getätigt hatte. Gegen 14.30 Uhr hatte sie ihren Pkw auf dem Real-Parkplatz und anschließend auf dem Roller-Parkplatz abgestellt. Der Unfallverursacher hatte sich entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Anhand der Unfallspuren wurde der Schaden mit einem blauen Fahrzeug verursacht. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990).

———————-
Bocholt
———————-
Einbruch auf dem Jeanette-Wolff-Weg

In der Zeit von Samstag, 12.00 Uhr, bis Sonntag, 13.00 Uhr, hebelten Einbrecher die zum Garten gelegene Eingangstür eines Wohnhauses am Jeanette-Wolff-Weg auf und durchsuchten sämtliche Räume. Der oder die Täter entwendeten Schmuck und eine Lederjacke. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Heiden
———————-
Unfallflucht auf der Bischof-Ketteler-Straße

In der Zeit von Donnerstag, 10:00 Uhr, bis Freitag, 08:15 Uhr, beschädigte ein bisher unbekannter Fahrzeugführer einen geparkten, brauen Opel Mokka auf der Bischof-Ketteler-Straße. Es entstand ein Sachschaden in einer Höhe von etwa 2.000 Euro. Der Verursacher hatte sich entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein.

Die Polizei bittet Zeugen, sich beim Verkehrskommissariat in Borken (Telefon 02861 / 900-0) zu melden.

———————-
Schöppingen
———————-
Unfallflucht / 500 Euro Schaden

Am Samstag beschädigte ein bisher unbekannter Fahrzeugführer einen geparkten, silbernen VW Golf. Der Wagen stand in der Zeit von 16:45 Uhr bis 18:00 Uhr auf der Gildestraße in Schöppingen-Eggerode. Es entstand ein Sachschaden in einer Höhe von etwa 500 Euro. Der Verursacher hatte sich entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Die Polizei bittet Zeugen, sich beim Verkehrskommissariat in Ahaus (Telefon 02561 / 926-0) zu melden.

———————-
Vreden
———————-
Unfallflucht / 500 Euro Schaden

Am Freitag beschädigte ein bisher unbekannter Fahrzeugführer in der Zeit von 11:30 Uhr bis 12:00 Uhr einen schwarzen Mercedes (E 200) auf der Straße “Domhof”. Es entstand ein Sachschaden in einer Höhe von etwa 500 Euro. Der Verursacher hatte sich entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Die Polizei bittet Zeugen, sich beim Verkehrskommissariat in Ahaus (Telefon 02561 / 926-0) zu melden.

———————-
Ahaus
———————-
1.000 Euro Sachschaden

Am Freitag beschädigte ein bisher unbekannter Fahrzeugführer in der Zeit von 10:10 Uhr bis 12:00 Uhr einen geparkten, blauen VW Golf. Als mögliche Unfallstelle kommen der ALDI-Parkplatz an der Coesfelder Straße, vor einem türkischen Geschäft an der Straße “Beckers Brink” oder auf dem Adenauerring im Bereich eines Intersport-Geschäftes infrage. Es entstand ein Sachschaden in einer Höhe von etwa 1.000 Euro. Der Verursacher hatte sich entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Die Polizei bittet Zeugen, sich beim Verkehrskommissariat in Ahaus (Telefon 02561 / 926-0) zu melden.

———————-
Rhede
———————-
Unfallflucht auf REAL-Parkplatz

Am Freitag beschädigte ein bisher unbekannter Fahrzeugführer in der Zeit von 09:30 Uhr bis 11:30 Uhr einen geparkten, silbernen Toyota Yaris Verso auf dem REAL-Parkplatz am Wissingkamp. Es entstand ein Sachschaden in einer Höhe von etwa 1.200 Euro. Der Verursacher hatte sich entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Die Polizei bittet Zeugen, sich beim Verkehrskommissariat in Bocholt (Telefon 02871 / 299-0) zu melden.

———————-
Stadtlohn
———————-
Pkw kippt auf die Seite

Am Samstag befuhr ein 21-jähriger Autofahrer aus Stadtlohn die Heinestraße in Richtung Vredener Straße (Kreisstraße 24). Er wollte gegen 11:40 Uhr die K 24 überqueren und übersah dabei einen 33-jährigen Autofahrer aus Stadtlohn. Dieser war auf der K 24 stadteinwärts unterwegs. Durch die Wucht des Aufpralls kippte das Fahrzeug des 21-Jährigen auf die Seite. Um sich daraus zu befreien trat der 21-Jährige die Windschutzscheibe heraus. Rettungskräfte brachten die beiden leicht verletzten Fahrer mit einem Rettungswagen in ein Stadtlohner Krankenhaus. An den Fahrzeugen entstanden Sachschäden in einer Höhe von etwa 21.000 Euro, sie mussten abgeschleppt werden.

———————-
Legden
———————-
Auffahrunfall / Zwei Leichtverletzte und hoher Sachschaden

Am Samstag kam es gegen 10:20 Uhr auf der Bundesstraße 474 zwischen Holtwick und Legden zu einem Auffahrunfall bei dem sich zwei Personen leicht verletzten und etwa 13.000 Sachschaden entstand. Ein 18-jähriger Autofahrer aus Gescher fuhr auf den Wagen einer vorausfahrenden 27-jährigen Autofahrerin aus Legden auf, kam danach von der Straße ab und rutschte in den rechten Straßengraben. Das Fahrzeug der 27-Jährigen wurde nach dem Aufprall auf den Kleinwagen einer vorausfahrenden 19-jährigen Autofahrerin aus Legden aufgeschoben. Die 19-Jährige hatte in der Bauernschaft Isingort von der B 474 in einen Wirtschaftsweg abbiegen wollen und bereits verkehrsbedingt angehalten. Rettungskräfte brachten die leichtverletzte 19-Jährige sowie deren leichtverletzte 21-jährige Beifahrerin mit einem Rettungswagen in ein Coesfelder Krankenhaus.

———————-
Vreden
———————-
Pedelec-Fahrerin schwer verletzt

Am Freitag verletzte sich eine 69-jährige Frau aus Vreden schwer. Sie befuhr gegen 17:30 Uhr mit ihrem Pedelec die Zwillbrocker Straße vom Friedhof kommend in Richtung EDEKA. Beim Überqueren der Straße stieß sie gegen den Bordstein, verlor das Gleichgewicht und stürzte. Rettungskräfte brachten die schwerverletzte Radfahrerin mit einem Rettungswagen in ein Ahauser Krankenhaus.

———————-
Gronau
———————-
Terrassentür aufgehebelt

In der Nacht zum Freitag drangen bisher unbekannte Täter gewaltsam in ein Einfamilienhaus auf der Piepenpohlstraße ein. Sie hebelten eine Terrassentür auf und durchsuchten das Wohnzimmer. Die Täter erbeuteten ein IPad 2, ein IPad Mini, eine Playstation 4, eine Playstation Vita und eine Geldbörse mit Bargeld, persönlichen Dokumenten und einer Bankkarte. Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (Telefon 02562 / 926-0).

———————-
Heek
———————-
Autos sind keine Tresore

n der Nacht zum Freitag erbeuteten bisher unbekannte Täter in Heek aus mehreren Pkws Geldbörsen, Bargeld, Bankkarten und persönliche Dokumente.

Auf dem Brinker Esch zerstörten die Täter an zwei Fahrzeugen jeweils eine Seitenscheibe und entwendeten die zurückgelassenen Geldbörsen samt Inhalt.

Auf das im Fahrzeug zurückgelasse Bargeld hatten es die Täter auf der Straße Heidkamp abgesehen. Nach bisherigen Erkenntnissen war der Wagen nicht abgeschlossen.

Die Polizei rät, lassen sie keine Wertsachen in den Fahrzeugen zurück. Autos sind keine Tresore.

Wer kann Angaben zu diesen Straftaten machen oder hat verdächtige Beobachtungen gemacht? Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (Telefon 02561 / 926-0).

———————-
Raesfeld
———————-
Nachtrag zum schweren Verkehrsunfall

Am 10.06.2017 um 21.29 Uhr ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall in Raesfeld. Ein 38-jähriger Raesfelder befuhr mit seinem Pkw den Pohlweg, um dort den Helweg in Fahrtrichtung Entenschlatt zu überqueren. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem Pkw einer 50-jährigen Südlohnerin, die den Helweg in Fahrtrichtung Borken befuhr. Beide Unfallbeteiligte wurden schwer verletzt. Der Raesfelder wurde mit dem Rettungswagen in ein nahe gelegenes Krankenhaus verbracht. Die Südlohnerin war in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und musste zunächst durch die Feuerwehr geborgen werden, bevor sie mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus nach Enschede geflogen werden konnte. Der Sachschaden dürfte sich auf mindestens 26.000 Euro belaufen. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde der Helweg im Bereich der Unfallstelle komplett gesperrt. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

———————-
Raesfeld
———————-
Schwerer Verkehrsunfall

Aktuell kam es in Raesfeld, Helweg, Ecke Pohlweg, zu einem schweren Verkehrsunfall. Eine Person ist noch im Fahrzeug eingeklemmt. Polizei und Rettungsdienste sind im Einsatz. Ein Rettungshubschrauber wurde angefordert. Der Helweg ist im Bereich der Unfallstelle vollgesperrt. Es wird nachberichtet.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Lüdinghausen
———————-
Betrunkener will in Bäckerei einbrechen und stürzt auf der Flucht mit dem Fahrrad

Am Sonntag, 11.06.2017 gegen 3 Uhr schlug ein 20-Jähriger aus Lüdinghausen die Scheibe einer Bäckerei an der Münsterstraße in Lüdinghausen ein. Als Zeugen ihn ansprachen, flüchtete er mit dem Fahrrad. Im Zuge der Fahndung konnten Polizisten den jungen Mann auf der Mühlenstraße stellen. Der alkoholisierte Lüdinghauser kam ins Straucheln und fiel hin. Dabei verletzte er sich. Am Streifenwagen entstanden leichte Kratzer. Die Polizisten veranlassten eine Blutprobe. Das Krankenhaus konnte der Tatverdächtige nach ambulanter Behandlung wieder verlassen. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen versuchten Einbruchs und Trunkenheitsfahrt.

———————-
Ascheberg
———————-
Betrunkener Radfahrer touchiert Auto

Am Sonntag, 11.06.2017 um 00.30 Uhr geriet ein 54-jähriger Radfahrer aus Ascheberg beim Abbiegen von der Nordkirchener Straße in Ascheberg gegen den BMW einer 21-jährigen Frau aus Drensteinfurt. Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizisten fest, dass der Radfahrer alkoholisiert war. Sie veranlassten eine Blutprobe und stellten den Führerschein des Aschebergers sicher. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs durch Fahren unter Alkoholeinfluss.

———————-
Nottuln
———————-
Betrunken gegen Baum gefahren, geflüchtet und gegen Polizisten getreten

Am Samstag, 10.06.2017 um 21.50 Uhr fuhr ein 21-jähriger Nottulner alkoholisiert hinter einer Kurve Am Vogelbusch in Nottuln gegen einen Baum. Er befreite sich aus dem Unfallauto und flüchtete zu Fuß. Polizisten und Rettungskräfte der Feuerwehr konnten ihn stellen. Dabei schlug und trat der Nottulner um sich. Ein Polizist erlitt leichte Verletzungen. Die Polizisten veranlassten eine Blutprobe, stellten den Führerschein sicher und erstatteten Anzeige wegen Unfallflucht, Verursachung eines Verkehrsunfalls unter Trunkenheit und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

Am Freitag, 02.06.2017, 19:30 Uhr fuhr ein 57-jähriger Lkw-Fahrer aus Lüdinghausen die B 58 in Richtung Lüdinghausen. Kurz vor dem Ortseingang von Lüdinghausen standen auf einer Fußgängerbrücke zwei Jungen im Alter von ca. 12- 14 Jahren. Einer der Jungen warf vermutlich einen Apfel vor das Führerhaus des Lkw-Fahrers. Der Fahrer bremste daraufhin seinen LKW sofort ab. Am LKW entstand kein Sachschaden. Die Jugendlichen konnten nicht mehr angetroffen werden. Zeugen, die Hinweise zu den Jugendlichen machen können, werden gebeten sich mit der Polizei in Lüdinghausen, Tel.: 02591-7930, in Verbindung zu setzen.

———————-
Dülmen
———————-
Farbschmierereien an leer stehendem Supermarkt

In der Zeit von Donnerstag, 08.06.2017, 18 Uhr bis Samstag, 10.06.2017, 10 Uhr beschmierten Unbekannte die Fassade, 10 Türen und ein Fenster eines leer stehenden Supermarktes an der Elsa-Brändström-Straße in Dülmen mit orangener Farbe. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen unter der Rufnummer 0 25 94/ 79 30 entgegen.

———————-
Nottuln
———————-
Versuchter Wohnungseinbruch

In der Zeit von Freitag, 09.06.2017, 19 Uhr bis Samstag, 10.06.2017, 14.15 Uhr schoben Unbekannte das Rollo des Wohnzimmerfensters eines Hauses am Buckenkamp in Nottuln hoch und beschädigten es dabei. Zu einem Einbruch kam es nicht. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen unter der Rufnummer 0 25 94/ 79 30 entgegen.

———————-
Coesfeld
———————-
Wohnungseinbruch

In der Zeit von Freitag, 09.06.2017, 18 Uhr bis Samstag, 10.06.2017, 17.45 Uhr brachen Unbekannte in ein Wohnhaus an der Lindenallee in Coesfeld ein. Sie durchsuchten die Räumlichkeiten und flüchteten mit nicht näher bekanntem Diebesgut. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld unter der Rufnummer 0 25 41/ 1 40 entgegen.

———————-
Coesfeld
———————-
Autodiebstahl misslingt

Am Sonntag, 11.06.2017 um 01.15 Uhr war ein 22-jähriger Mann aus Ahaus in Coesfeld auf der Rekener Straße unterwegs. Da einem Mitfahrer unwohl war, hielt man an und stieg aus. Diesen Moment nutzte ein 25-jähriger Coesfelder und huschte hinter das Lenkrad. Weil er beim Anfahren den Motor abwürgte, war der Besitzer des Wagens direkt zur Stelle, verhinderte die Weiterfahrt und informierte die Polizei. Diese erstattete Anzeige wegen versuchten Autodiebstahls und Fahren ohne Fahrerlaubnis, weil der Coesfelder keinen Führerschein hat.

———————-
Nottuln
———————-
Einbruch in Schwimmbad

Am Sonntag, 11.06.2017 zwischen 00.30 Uhr und 6 Uhr brachen Unbekannte in das Nottulner Schwimmbad ein. Dort richteten sie massive Sachschäden an. Ob auch etwas gestohlen wurde, stand bei Anzeigenaufnahme noch nicht fest. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen unter der Rufnummer 0 25 94/ 79 30 entgegen.

———————-
Nordkirchen
———————-
Autofahrerin unter Drogen

Am Sonntag, 11.06.2017 um 18.25 Uhr war eine 26-jährige Autofahrerin aus Coesfeld in Capelle auf der Bahnhofstraße unterwegs. Polizisten veranlassten eine Blutprobe und erstatteten Anzeige.

———————-
Ascheberg
———————-
Betrunkener Autofahrer tritt nach Polizisten.

Am Freitag, 09.06.2017 um 18.45 Uhr fuhr ein 30-jähriger Ascheberger mit seinem Auto beim Rangieren Im Mersch in Ascheberg in den Graben. Zeugen stellten Alkoholgeruch fest und informierten die Polizei. Bei deren Eintreffen flüchtete der Ascheberger in sein Wohnhaus. Dort konnte er von den Polizisten gestellt werden. Diesen gegenüber verhielt er sich äußerst renitent und versuchte, die Beamten zu treten. Im Polizeigewahrsam erhielt er Gelegenheit, sich zu beruhigen. Dort veranlassten die Polizisten auch die Entnahme einer Blutprobe. Nun erwartet ihn ein Strafverfahren wegen Trunkenheitsfahrt, Fahren ohne Fahrerlaubnis und Widerstand gegen Polizeivollzugsbeamte.

———————-
Coesfeld
———————-
Unfall infolge Müdigkeit

Am Freitag, 09.06.2017 um 15.30 Uhr fiel ein 35-jähriger Coesfelder nach eigenen Angaben am Steuer seines Autos in Sekundenschlaf, als er gerade auf der B 525 aus Richtung Darup kommend in Richtung Coesfeld unterwegs war. Er fuhr in den Gegenverkehr. Hier konnte ein 79-jähriger Coesfelder durch ein geistesgegenwärtiges Ausweichmanöver einen Frontalzusammenstoß vermeiden. Alle Beteiligten blieben unverletzt; beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 10.000 Euro; für die Dauer der Unfallaufnahme sperrten die Polizisten die B 525 komplett.

———————-
Nottuln
———————-
Motorradfahrer weicht ausbrechendem Auto aus und stürzt

Am Freitag, 09.06.2017 um 13.55 Uhr fuhr eine 19-jährige Dülmenerin mit ihrem Auto von Schapdetten kommen in Richtung Bundesstraße 525. In einer Rechtskurve verlor sie die Kontrolle über ihren Wagen. Das Heck brach aus. Ein entgegenkommender Motorradfahrer aus Nottuln (52 Jahre) wich aus und kam zu Fall. Beide Beteiligten verletzten sich leicht. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 200 Euro.

———————-
Dülmen
———————-
Motorrollerfahrer bei Unfall leicht verletzt

Am Freitag, 09.06.2017 um 18.08 Uhr überquerte eine 42-jährige Autofahrerin aus Dülmen vom Koppelweg kommend den Mühlenweg in Dülmen. Dabei stieß sie mit einem 54-jährigen Dülmener zusammen, der garde auf dem bevorrechtigten Mühlenweg mit seinem Motorroller unterwegs war. Der Rollerfahrer verletzte sich leicht; an den beteiligten Fahrzeugen entstand ca. 3.000 Euro Sachschaden.

———————-
Nordkirchen
———————-
Unfallflucht

In der Zeit von Donnerstag, 08.06.2017, 18 Uhr bis Freitag, 09.06.2017 um 15 Uhr beschädigte ein unbekannter Fahrzeugführer einen Mauerpfosten und eine Laterne am Schulte-Capellen-Weg in Capelle. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen unter der Rufnummer 0 25 91/ 79 30 entgegen.

———————-
Coesfeld
———————-
Gestohlenes Fahrrad im Internet gefunden und doch nicht zurückbekommen

Am 04.05.2017 stahlen Unbekannte das Fahrrad eines 34-jährigen Coesfelders am Bahnhof in Coesfeld. Seine Mutter beobachtete daraufhin Verkaufsbörsen im Internet und fand dort schließlich das Rad ihres Sohnes als Angebot zum Verkauf. Zwar gab es eine Verabredung zwischen der Verkäuferin und dem Vater des Geschädigten, zum Kontakt oder Verkauf kam es jedoch nicht. Erst danach erfolgte jetzt die Diebstahlsanzeige bei der Polizei. Die 33-jährige Verkäuferin aus Billerbeck wird nun Besuch von der Polizei bekommen. In diesem Zusammenhang weist die Polizei darauf hin, dass der Verkauf von Diebesgut als Hehlerei unter Strafe steht. Eine Strafanzeige ist möglichst Tatnah zu erstatten, damit entsprechende Ermittlungen zeitnah eingeleitet werden können.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die “Tagesaktuellen Meldungen” auch Berichte der Feuerwehr Münster.

Prozessionen und Erinnerung

Zur Fronleichnamsprozession am Donnerstag, 15. Juni, hisst die Stadt am Stadtweinhaus die Stadtfahne. Am Sonntag, 18. Juni, folgt die Kleine Brandprozession. Dazu werden das Rathaus mit der Rathausfahne und das Stadtweinhaus mit der Stadtfahne beflaggt. Tags zuvor erinnern am Samstag, … weiterlesen

Endspurt für Urbanes Intermezzo

Noch gibt es Karten für das Urbane Intermezzo 2017 mit dem verblüffenden Titel “Wie viele Ziegen hat deine Herde?”. Die Proben biegen jetzt in die Zielgrade und das Ensemble freut sich mit Theaterdonner und Posaune auf die Aufführung am Dienstag, … weiterlesen

Zeichenkursus für Erwachsene

Die Fotos der jemenitischen Künstlerin Boushra Almutawakel schärfen den Blick und regen zum Nachdenken an. Zur Sonderausstellung „Der Schleier“ gibt es im Stadtmuseum am Sonntag, 18. Juni, einen Zeichenkursus für Erwachsene. Zusammen mit der Künstlerin Gintare Skroblyte betrachten die Teilnehmerinnen … weiterlesen

Der Geburtstag des Fahrrads

Am heutigen Tag vor exakt 200 Jahren, begab sich der Freiherr Karl von Drais, nach glaubwürdigen Zeugnissen, auf seine erste Fahrt mit der damals noch Laufmaschine genannten Zweiradkonstruktion, welche in der Weiterentwicklung das heutige Fahrrad darstellt. Die „Fahrmaschine“ bewegte ihren … weiterlesen

Aufbauarbeiten für den Send

Sendfans jubeln und freuen sich auf den Sommersend. Vom 22. bis 26. Juni lädt der beliebte Familien-Sommersend wieder zum Bummeln ein. Damit die Schausteller ihre Karussells und Buden auf- und wieder abbauen können, bleibt der Schlossplatz (ehem. Hindenburgplatz) von Sonntag, … weiterlesen

Ein gelungenes Flughafenfest

Sie kamen wieder von nah und fern, hatten in der Regel kein Reisegepäck dabei, dafür hatten sie jede Menge Spaß und Abwechslung mit einem schier unendlich großem Programm. Als Ort der Entspannung kannten die meisten Gäste des großen Flughafenfestes, den … weiterlesen

Wissel directeur EUREGIO

Per 31 december van dit jaar wil de directeur bestuurder van de grensoverschrijdende organisatie EUREGIO naar eigen zeggen het stokje doorgeven. Sinds haar start bij de EUREGIO begin 2013 kon de Nederlands-Duitse samenwerking in het EUREGIO-gebied duidelijk versterkt worden en … weiterlesen