Känguru-Waise im Allwetterzoo

Es ist eine traurige Geschichte, die sich im Allwetterzoo Münster abspielte. Ein kleines noch namenloses Känguru-Mädchen, hat seine Mutter verloren. Sie war an einer Infektion im Kieferbereich gestorben.

Das Muttertier hatte ihr Baby aus ihrem Beutel genommen – ein ziemlich eindeutiger Hinweis, dass etwas nicht in Ordnung war. Tierärzte versuchten das kranke Tier zu retten. Doch leider gab es für das kranke Tier keine Rettung mehr. Einige Tage später starb die Känguru-Mama. Tierpfleger Ralf Nacke übernahm daraufhin die Handaufzucht des kleinen Waisen-Mädchens.

Mit Rucksack, Wärmflasche, und Handtuch simuliert Nacke den Beutel der Mutter und gibt dem kleinen Mädchen bis zu acht Mal am Tag die Milchflasche. Eine weitere wichtige Aufgabe des Pflegers ist es, das kleine Beuteltier nach und nach an seine Känguru-Gruppe zu  gewöhnen.

Wie viel Milch bekommt das Kleine, woher kommt die Milch und wie kann man die anderen Kängurus an den neuen Zuwachs langsam gewöhnen? Um all diese Fragen kümmern sich unterschiedliche Personen im Zoo: die Tierpfleger, die zoologische Leitung und natürlich auch die Zootierärzte. Nur durch die tägliche Zusammenarbeit und Abstimmung der einzelnen Bereiche im Zoo ist es möglich, dass ein Zoo auch funktioniert.

„Ein Kängurubaby aus direkter Nähe zu sehen ist ein ganz besonderes Erlebnis. Wir bieten unseren Besuchern die Möglichkeit an, ein wenig hinter die Kulissen des Allwetterzoo zu schauen. Daher laden wir alle Interessierten zweimal in der Woche zu einem Känguru-Treff in der begehbaren Känguru-Anlage ein.“, erklärt Zoochef Dr. Thomas Wilms im Gespräch.  Dabei kann nicht nur die Entwicklung des kleinen Kängurus miterlebt werden, sondern insbesondere auch Fragen und Informationen mit dem Tierpfleger sowie der Zoologischer Leitung und einer Zootierärztin ausgetauscht werden.

Der erste Känguru-Treff findet am Mittwoch, den 19.07.2017 um 11 Uhr auf der begehbaren Känguru-Anlage statt. Dabei wird das kleine Känguru das erste Mal seine Verwandten sehen und der Pfleger die „Säuglings-Ausstattung“ vorstellen, die er täglich für die Betreuung benötigt.

Die Termine in der Übersicht (Änderungen vorbehalten)