Tagesarchive: 20. September 2017

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 20.09.2017

******************************
Münster
———————-

———————-
Münster
———————-
Eingebrochen und Schnaps geklaut – Zeugen gesucht

Unbekannte brachen am Mittwochmorgen (20.9., 2:04 Uhr) in einen Supermarkt am Hansaring ein. Die Täter hebelten zwei Schiebetüren auf und traten den elektronischen Türöffner ab.

Die Diebe machten sich mit einigen Spirituosen davon.

Hinweise zu der Tat nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Mit 96 km/h über die Umgehungsstraße

Am Dienstagvormittag (19.09.) stellten Polizisten bei einer Geschwindigkeitskontrolle auf der Umgehungsstraße zwischen dem Albersloher Weg und der Wolbecker Straße innerhalb von nur zwei Stunden 14 Verstöße fest. Trauriger Rekord waren die 96 km/h eines BMW-Fahrers bei erlaubten 50 km/h. Den 43-jährigen Gelsenkirchener erwarten ein Bußgeld in Höhe von 200 Euro, zwei Punkte in Flensburg und ein einmonatiges Fahrverbot.

———————-
Münster
———————-
In Schlangenlinien durch Münster

Eine 57-Jährige fuhr am Dienstag (19.9., 21:30 Uhr) mit ihrem Renault in Schlangenlinien über die Straße Osttor. Polizisten versuchten die Autofahrerin mit eigeschaltetem Blaulicht und „Stopp Polizei“ anzuhalten. Dies gelang erst mit einiger Verzögerung.

Die Beamten rochen direkt die Alkoholfahne der Münsteranerin. Beim folgenden Alkoholtest ging ihr die Puste aus. Auf der Polizeiwache bewies sie dann doch langen Atem. Der Test zeigte einen Wert von 1,34 Promille.

Ein Arzt entnahm der Frau eine Blutprobe. Die Polizisten stellten ihren Führerschein sicher.

———————-
Münster
———————-
Ohne Führerschein und mit Handy erwischt

Einen Autofahrer mit dem Handy in der Hand erwischten Polizisten am Dienstagabend (19.09., 18.25 Uhr) auf der Steinfurter Straße. Der 26-Jährige telefonierte, als die Beamten den Münsteraner fahrenderweise in einem Ford sahen. Bei der anschließenden Kontrolle konnte der 26-Jährige keinen Führerschein vorzeigen. Ihn erwartet eine Strafanzeige.

———————-
Münster
———————-
Ermittler nehmen 4 Drogendealer fest – Richter ordnet Untersuchungshaft an

Umfangreiche Ermittlungen führten Polizisten auf die Spur von vier Männern, die immer wieder im Bahnhofsumfeld mit Drogen gedealt haben.

Am Dienstagnachmittag nahmen Einsatzkräfte das Quartett aus Guinea, Ghana und Syrien an der Windthorststraße und der Engelenschanze fest. Alle hatten portioniert verpackte Drogen dabei.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erließ ein Richter Haftbefehl gegen den 17 und die drei 19 Jahre alten Tatverdächtigen und schickte sie in Untersuchungshaft.

———————-
Münster
———————-
Raub mit Schusswaffe auf Spielothek

Ein Unbekannter raubte Mittwochnacht (20.9., 0:45 Uhr) ein Spielcasino am Bült aus. Er forderte unter dem Vorhalt einer schwarzen Schusswaffe Bargeld.

Der Täter war der letzte Gast im Casino. Er zog sich im unbeobachteten Moment eine Maske über das Gesicht und drohte der 26-jährigen Angestellten mit der Pistole. Die ergaunerten Tageseinnahmen stopfte der Unbekannte in eine orangene Tüte und flüchtete mit einem dreistelligen Betrag.

Der Räuber ist schlank, circa 27 Jahre alt und etwa 1,80 Meter groß. Er trug eine Brille und eine schwarze Jacke. Er wird als Deutscher beschrieben.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Hanfplantage bei der Ernte entdeckt – Polizei sucht Zeugen

Am Dienstagnachmittag (19.09., 15.45 Uhr) entdeckten Zeugen auf einem Feld an der Straße Vogelsang eine Hanfplantage. Die Erntehelfer mähten mit einem Häcksler den Mais, als ihnen die etwa 20 Pflanzen in verschiedenen Größen auffielen. Wer die Pflanzen in Plastiktöpfen dort deponiert hat, ist unklar. Hinweise an die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0.

Foto: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11187/3740256

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-

———————-
21.09.2017
———————-
Am 21.09.2017 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:
In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Grevener Straße, Albersloher Weg, Hammer Straße, Weseler Straße

In schutzwürdigen Bereichen (z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Bremer Straße, Industrieweg, Kappenberger Damm

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Bundes- und Landespolizei
———————-

———————-
NRW
———————-
Falsche Polizisten am Telefon

Aktuell rufen Straftäter Bürgerinnen und Bürger scheinbar unter der Rufnummer des Landeskriminalamtes NRW an und geben sich als Mitarbeiter des LKA aus.

Neben dieser Variante nutzen die Täter weitere Rufnummern von Behörden, die im Telefondisplay der Angerufenen angezeigt werden. Ziel der Täter ist es, die Angerufenen zur Herausgabe ihres Vermögens zu bewegen. Hierzu werden Geschichten glaubhaft vorgetragen, wonach beispielsweise ein Einbruch oder Überfall beim Angerufenen unmittelbar bevorstehe.

Die Polizei rät, solche Anrufe sofort abzubrechen und aufzulegen. Im Verdachtsfall sollten Betroffene selbst die 110 anwählen.

Grundsätzlich wird die Polizei niemanden am Telefon auffordern, Auskünfte über seine Vermögensverhältnisse oder die Aufbewahrung von Wertsachen zu geben.

Weitere Informationen hat die Polizei NRW auf ihrer Internetseite veröffentlicht unter: https://lka.polizei.nrw/artikel/betrueger-geben-sich-am-telefon-als-polizeibeamte-aus.

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Metelen
———————-
Verkehrsunfall, zwei Personen verletzt

Am Dienstagabend (19.09.), gegen 18.00 Uhr, sind bei einem Verkehrsunfall auf dem Schöppinger Damm zwei Personen verletzt worden. Eine 61-jährige Frau aus Steinfurt und ihre 41-jährige Beifahrerin aus Nordhorn waren mit einem Quad in Richtung Schöppingen unterwegs. Aus bisher nicht geklärter Ursache kam das Quad nach rechts von der Fahrbahn ab, geriet auf den Grünstreifen und verunfallte im Straßengraben. Die Fahrerin des Quads wurde schwer verletzt und mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht. Die Beifahrerin wurde leicht verletzt mit einem Krankenwagen in ein Krankenhaus gebracht. Am Quad entstand ein Sachschaden von etwa 1.500 Euro. An dem Unfall waren keine weiteren Personen beteiligt.

———————-
Neuenkirchen
———————-
Verkehrsunfall, Kradfahrer verletzt

Am Dienstagabend (19.09.), gegen 18.30 Uhr, ereignete sich im Kreisverkehr Burgsteinfurter Damm/ Dorfbauernschaft ein Verkehrsunfall, bei dem ein 48-jähriger Motorradfahrer aus Rheine verletzt worden ist. Der Motorradfahrer war aus St. Arnold kommend in den Kreisverkehr eingefahren. Den Schilderungen zufolge, war der Kradfahrer bei dem Versuch, einem vom Burgsteinfurter Damm, aus Richtung Neuenkirchen, in den Kreisverkehr eingefahrenen Sattelzug auszuweichen, gestürzt. Der Rheinenser wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert.

———————-
Nordwalde
———————-
Gefährliche Körperverletzung

Am Dienstagabend (19.09.), gegen 22.00 Uhr, ist die Polizei zu einem Vorfall gerufen worden, der sich an der Amtmann-Daniel-Straße ereignet hatte. Zwei 20 Jahre alte Männer aus Nordwalde und aus Altenberge waren an einer Haltestelle in Streit geraten. Im Laufe der zunächst verbalen Auseinandersetzung schlug der 20-jährige Nordwalder dem anderen mit einer zerbrochenen Bierflasche gegen den Kopf. Der Mann aus Altenberge erlitt Schnittverletzungen und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert. Gegen Mann aus Nordwalde ist ein Strafverfahren eingeleitet worden.

———————-
Steinfurt
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am Freitag (15.09.2017), zwischen 15.45 Uhr und 17.25 Uhr, ereignete sich auf dem Parkplatz an der Straße Baumgarten ein Verkehrsunfall. Ein geparkter grauer Pkw, Nissan Micra, wurde angefahren und dabei am vorderen linken Stoßfänger beschädigt. Nach ersten Schätzungen beläuft sich allein der Sachschaden beim beschädigten Nissan auf etwa 1.000 Euro. Ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher von der Unfallstelle. Die Polizei hat die Ermittlungen zu dieser Unfallflucht aufgenommen. Die Beamten suchen Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder die Hinweise zum flüchtigen Pkw geben können. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei in Steinfurt, Telefon 02551/15-4115.

———————-
Steinfurt
———————-
Einbruch in einen Kiosk

In der Nacht zu Dienstag (19.09.), zwischen 23.45 Uhr und 05.20 Uhr, sind unbekannte Einbrecher in einen Kiosk an der Leerer Straße eingedrungen. Die Täter haben sich an der Rückseite des Gebäudes aufgehalten. Hier hebelten sie eine Tür auf und verschafften sich Zugang zum Verkaufsraum und zu einem Lagerraum. Die Diebe entwendeten Zigaretten, Tabak sowie Bargeld aus einer Wechselgeldkasse. Die Ermittler suchen Zeugen, die verdächtige Personen oder verdächtige Fahrzeuge gesehen haben. Hinweise bitte an die Polizei in Steinfurt, Telefon 02551/15-4115.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Ahlen
———————-
Lebensgefährlich verletzter Radfahrer verstorben Ergänzung zur Pressemeldung vom 16.9.17

Der bei einem Verkehrsunfall am Samstagmorgen (16.9.2017, 9.44 Uhr) auf dem Ahlener Konrad-Adenauer-Ring lebensgefährlich verletzte Radfahrer verstarb am Mittwoch, 20.9.2017, im Krankenhaus. Der 79-jährige Ahlener überquerte den Konrad-Adenauer-Ring ohne auf den Verkehr und das für ihn geltende Rotlicht zu achten. Eine aus Richtung Warendorfer Straße kommende 26-jährige Fahrzeugführerin erfasste den Radfahrer mit ihrem Pkw. Bei dem Zusammenstoß wurde der Senior auf das Auto aufgeladen und durch die Luft auf die Fahrbahn geschleudert.

———————-
Telgte
———————-
Zeugen nach Raub auf Bäckerei am Orkotten gesucht Ergänzung der Pressemeldung v. 27.08.2017

Am Sonntag, 27.08.2017, um 07.20 Uhr, bedrohte ein unbekannter Täter die Angestellte einer Bäckerei auf dem Orkotten in Telgte. Unter Vorhalt eines Messers forderte er die Herausgabe von Bargeld. Die Angestellte konnte den Täter in die Flucht schlagen.

Nach den Ermittlungen der Kriminalpolizei kann die Täterbeschreibung konkretisiert werden. Danach war der männliche Täter war im Alter von etwa 30 Jahren und circa 172 Zentimeter groß. Er hatte eine normale Figur und trug helle Bartstoppeln im Gesicht. Bekleidet war der Unbekannt mit einem roten Kapuzen-Sweatshirt und einer dunklen Jogginghose mit breiten, hellen Streifen an der Außennaht. Auffällig war eine deutlich erkennbare Zahnlücke im Schneidezahnbereich.

Personen, die Angaben zu der gesuchten Person machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Warendorf, Telefon 02581/94100-0, oder per E-Mail an poststelle.warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Freckenhorst
———————-
Unfallverursacher gesucht

Zwischen Montag, 18.9.2017, 22.30 Uhr und Dienstag, 19.9.2017, 12.45 Uhr, ereignete sich eine Verkehrsunfallflucht auf der Merveldstraße in Freckenhorst. Ein unbekannter Fahrzeugführer fuhr gegen die hintere linke Seite eines grünen VW Golfs. Dabei zersplitterte die Heckscheibe des Autos. Möglicherweise handelt es sich nach Auswertung der Spuren bei dem Unbekannten um einen Fahrradfahrer. Am Unfallort lag eine Brille, die die Polizei sicherstellte. Hinweise zu der Verkehrsunfallflucht nimmt die Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94100-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Gronau
———————-
Unfallflucht vor Pizzeria

Am Montag hatte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer in der Zeit von 18.00 bis 23.00 Uhr vor der Pizzeria „Planet Pizza“ an der Enscheder Straße ein geparktes Auto angefahren. Im Anschluss hatte er sich von der Unfallstelle entfernt, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Bei dem beschädigten Auto handelt es sich um einen grauen Seat Ibiza. Dieser ist auf der linken Seite in Höhe des vorderen Kotflügels stark beschädigt. Die aufnehmenden Polizisten stellten blaue Fremdfarbe am Seat fest. Der Schaden wurde auf 2.500 Euro geschätzt. Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat Gronau (02562-9260).

———————-
Bocholt
———————-
Unfallflucht auf dem Liederner Höfgraben

Am Mittwochmorgen befuhr ein 37-jähriger Lkw-Fahrer aus Bocholt gegen 06:50 Uhr die Straße „Liederner Höfgraben“ in Richtung Isselburg. In Höhe der Hausnummer 20 geriet ein entgegenkommender Lkw auf die Gegenfahrbahn und es kam zum Kontakt mit dem Außenspiegel des 37-Jährigen. Dabei entstand ein Sachschaden in einer Höhe von etwa 800 Euro. Der Verursacher hatte sich entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein.

Die Polizei bittet Zeugen, sich beim Verkehrskommissariat in Bocholt (Telefon 02871 / 299-0) zu melden.

———————-
Ahaus
———————-
Unfallflucht auf der Wallstraße

In der Zeit von Sonntagnachmittag, 14:00 Uhr, bis Montagmorgen, 06:00 Uhr, beschädigte ein bisher unbekannter Fahrzeugführer einen schwarzen VW Golf V auf der Wallstraße. Der Wagen stand auf einem Parkplatz in Höhe einer Apotheke und wurde auf der linken Fahrzeugseite beschädigt. Der Verursacher hatte sich entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein.

Die Polizei bittet Zeugen, sich beim Verkehrskommissariat in Ahaus (Telefon 02561 / 926-0) zu melden.

———————-
Gronau
———————-
Einbruch auf der Gildehauser Straße

In der Zeit von Montag, 17:00 Uhr, bis Dienstag, 07:15 Uhr, drangen bisher unbekannte Täter gewaltsam in ein Büro auf der Gildehauser Straße ein. Die Täter zerstörten eine Fensterscheibe, stiegen ein und durchwühlten das Büro. Es steht derzeit nicht fest, ob die Täter etwas entwendeten.

Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (Telefon 02562 / 926-0).

———————-
Ahaus
———————-
Einbruch in Elektrofachhandel

In der Nacht zum Mittwoch drangen bisher unbekannte Täter gewaltsam in einen Elektrofachhandel an der Wüllener Straße ein. Anwohner hörten gegen 04:10 Uhr ein Scheibenklirren und beobachteten, wie zwei dunkel gekleidete Männer durch ein beschädigtes Fenster aus einem Büroraum des Elektrofachhandels kletterten. Danach luden sie zwei Kartons in einen schwarzen 5er BMW und entfernten sich mit dem Fahrzeug.

Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (Telefon 02561 / 926-0).

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Coesfeld
———————-
Einbruch in Kindergarten

In der Zeit von Dienstag, 19.09.2017, 19 Uhr bis Mittwoch, 20.09.2017, 7 Uhr hebelten Unbekannte ein Fenster zum Kindergarten am Friedensweg in Coesfeld auf, durchsuchten die Räume und verschwanden mit einer geringen Menge Bargeld. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld unter der Rufnummer 0 25 41/ 1 40 entgegen.

———————-
Nordkirchen/Südkirchen/Havixbeck
———————-
Enkeltrick versucht

Am Mittwochvormittag, 20.09.2017 versuchten Unbekannte mit Hilfe des Enkeltricks an das Ersparte zweier Senioren in Havixbeck und Südkirchen zu kommen. Die Angerufenen erkannten den Betrug und erstatteten Anzeige.

———————-
Nottuln
———————-
Ohne Versicherung und das Stoppschild missachtet

Am Mittwoch, 20.09.2017 um 11 Uhr kontrollierten Polizisten in Nottuln einen 39-jährigen Autofahrer aus Billerbeck, der an der Kreuzung Oststraße/ Liebigstraße in Nottuln das Stoppschild missachtet hat. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass der Billerbecker seine Versicherungsbeiträge nicht bezahlt hat. Die Polizisten untersagten ihm die Weiterfahrt, entsiegelten die Kennzeichen, zogen den fahrzeugschein ein und erstatteten eine Anzeige.

———————-
Coesfeld
———————-
Einbruch in Familienbildungsstätte

In der Zeit von Dienstag, 19.09.2017, 22 Uhr bis Mittwoch, 20.09.2017, 06.15 Uhr brachen Unbekannte in die Familienbildungsstätte in Coesfeld am Marienring ein, beschädigten Türen und Schränke und verschwanden mit bislang unbekanntem Diebesgut. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld unter der Rufnummer 0 25 41/ 1 40 entgegen.

———————-
Ascheberg
———————-
Unfallflucht

Am Mittwoch, 20.09.2017 zwischen 07.40 Uhr und 07.45 Uhr beschädigte ein Unfallfahrer den auf der Altenhammstraße in Herbern geparkten Lancia einer 32-jährigen Frau aus Ascheberg. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen unter der Rufnummer 0 25 91/ 79 30 entgegen.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die „Tagesaktuellen Meldungen“ auch Berichte der Feuerwehr Münster.

Kein Highlight bei der Unfall-Analyse

Vor genau zehn Jahren, wurde in der „Fahrradhauptstadt Deutschlands“ versucht, die Unfälle mit Verletzten pro Jahr um 10 Prozent zu verringern. Jetzt, zehn Jahre später, zeigt sich leider, das gestellte Ziel wurde nicht erreicht. Obwohl von Stadt, Polizei und Wirtschaft … weiterlesen

Highlights der Physik begeistern Münster

Kein geringerer als Publikumsliebling Ranga Yogeshwar, eröffnete am vergangenen Montagabend das Wissenschaftsfestival „Highlights der Physik“, in der vollbesetzten Halle Münsterland. Ranga Yogeshwar, der eigentlich Ranganathan Gregoire Yogeshwar heißt, ist vor allem in seinem Herzen Physiker, danach Moderator zahlreicher TV-Formate und … weiterlesen

Umweltministerium unterstützt LED-Umrüstung

Immer mehr Straßen in Münster werden von modernen und energiesparenden LED-Laternen beleuchtet. Von den ca. 28.000 Laternen sind bereits ca. 2.200 auf LED umgerüstet worden. Das setzen die Stadtwerke Münster und das städtische Tiefbauamt gemeinsam fort, in diesem Jahr sollen … weiterlesen

Zoll deckt Schwarzarbeit und illegale Beschäftigung auf

Am 11. und 12. September 2017 überprüfte die Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS) des Zolls in einer bundesweiten Schwerpunktprüfung das Speditions-, Transport- und Logistikgewerbe. Erste Ergebnisse liegen nun vor. Im Fokus standen die Fahrer von Lastkraftwagen und Kleintransportern. Dabei haben 2.600 Zöllnerinnen … weiterlesen