Biwak 2017 in Münster

Einmal im Jahr feiert das 1. Deutsch-Niederländische Korps in Münster, seinen Geburtstag. Zu diesem Fest werden Angehörige der Streitkräfte nebst ihren Familien, Repräsentanten des öffentlichen Lebens sowie Bürgerinnen und Bürger, die sich in der Zusammenarbeit mit den Soldaten verdient gemacht haben, zum traditionellen Korpsbiwak eingeladen.

Zwölf Nationen feierten mit den Ehrengästen einen gemütlichen Abend mit Lagerfeuerromantik, Begegnungen und guten Gesprächen auf freundschaftlicher Basis. Hier, in der Kaserne gibt es schon lange keine zwischenmenschlichen Grenzen mehr. Der Zusammenhalt und respektvolle Umgang miteinander, passen erstklassig zur Friedensstadt Münster.

Unter den Ehrengästen befanden sich neben Bürgermeisterin Karin Reismann, Polizeipräsident Hajo Kuhlisch, dem ehemaligen kommandierenden General a.D. Volker Halbauer, auch eine ganze Reihe bekannter Persönlichkeiten aus dem In- und Ausland.

Generalleutnant Michiel van der Laan ist der amtierende General des Korps. Er sprach in seiner Eröffnungsrede von der erfolgreichen deutsch-niederländischen Zusammenarbeit und blickte im weiteren Festakt auf Freunde und Wegbegleiter zurück. Dabei war ihm der respektvolle Umgang zwischen den Zivilisten und den Soldaten ein deutliches Anliegen. Er zeichnete für außerordentlich gute Arbeit, auch den Kolonnenführer der Kasernen-Reinigungskräfte mit dem Commanders Coin (Münze) aus.

Weiterhin führte er seine Rede mit den Worten fort, „Das Korps Biwak ist ein sehr angenehmer Abend, den wir mit Menschen verbringen möchten, mit denen wir das ganze Jahr eng zusammenarbeiten und ich halte an dieser Tradition fest“.

Karin Reismann bekam ebenfalls vor einiger Zeit eine Auszeichnung in Form des Commander Coins, die, nach alter Tradition bei allen Zusammentreffen mitgeführt werden muss. Der Verleiher darf die ausgezeichneten Personen auf das Mitführen der Münze ansprechen. Hat der Angesprochene den Coin nicht dabei, so muss er oder sie 20 Liegestützen vorführen, oder ein Getränk ausgeben. Ist die Münze jedoch direkt vorzeigbar, dann hat der Kommandant die Liegestützen oder das Getränk in seiner Verpflichtung.

Nach den Reden und Ansprachen wurde das Fest offiziell als eröffnet erklärt. Das Muikkorps der Streitkräfte unterhielt die Gäste den Abend über, bis gegen 22 Uhr das Fest mit einer Serenade zu Ende ging.  Zuvor gab es ausreichende Verpflegung und Unterhaltungsmöglichkeiten für alle.