Tagesarchive: 6. Oktober 2017

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 06.10.2017

******************************
Münster
———————-

———————-
Münster
———————-
Rüpelradler rast in Rücken einer Fußgängerin

Ein Unbekannter fuhr am Freitag (6.10., 13:45 Uhr) auf dem Gehweg der Hammer Straße auf der falschen Seite und brauste mit seiner Leeze in den Rücken einer 60-jährigen Münsteranerin. Die Fußgängerin stürzte und verletzte sich leicht. Der Unbekannte flüchtete unvermittelt auf dem Rad in die Goebenstraße.

Zeugen beschreiben den Flüchtigen als 25-30 Jahre alten, circa 1,85 Meter großen, schlanken Mann. Er hatte blonde schulterlange Haare, trug eine blaue Regenjacke und Jeans. Er wirkte ungepflegt, machte einen verwirrten Eindruck und trug einen Dreitagebart. Seine Leeze war ein älteres Herrenrad.

Die Münsteranerin wurde von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Diebstahl – Autos ohne Reifen zurückgelassen

Unbekannte schraubten in der Nacht von Donnerstag (05.10.) auf Freitag (6.10.) zwischen 18:30 Uhr und 07:45 Uhr auf einem Gelände eines Autohauses an der Siemensstraße an sechs Autos die Reifen ab. Die Täter bogen ein Zaunelement auf und verschafften sich so Zutritt zu dem Firmengelände. Die fünf Audis und den VW bockten die Täter auf Pflastersteine auf und flüchteten mit den Reifen samt Felgen in unbekannte Richtung.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

Foto: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11187/3754108

———————-
Münster
———————-
Fußgänger auf der Westfalenstraße erfasst

Am Freitagmorgen (06.10., 10 Uhr) wurde ein Fußgänger auf der Westfalenstraße von einem Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt. Nach ersten Erkenntnissen überquerte der 80-Jährige in Höhe Hummelbrink die Straße. Eine 53-jährige VW-Fahrerin bog vom Hummelbrink nach links auf die Westfalenstraße ab. Aus bislang unbekannter Ursache übersah sie den Münsteraner und erfasste ihn mit dem Auto. Rettungskräfte versorgten den verletzten Fußgänger und die verletzte Autofahrerin und brachten beide ins Krankenhaus. Die Westfalenstraße ist zwischen Hummelbrink und Friedhofsstraße bis voraussichtlich 13 Uhr komplett gesperrt.

———————-
Münster
———————-
Im Gotteshaus Tasche gestohlen – draußen Auto aufgebrochen

Unbekannte stahlen am Donnerstag (5.10., 19:30 Uhr bis 21:30 Uhr) in der Kirche am Thomas-Morus-Weg eine Fahrradtasche. Die 59-jährige Chorsängerin legte ihre Tasche an einer Garderobe ab und lies sie dann für zwei Stunden unbeobachtet dort stehen. Die Täter flüchteten mit der Tasche samt Medikamenten, eines E-Book-Readers und einem Regencape.

Im selben Zeitraum brachen Unbekannte auf dem Parkplatz vor der Kirche einen BMW auf. Sie hebelten zunächst an einer Scheibe. Als die Täter scheiterten, schlugen sie die Scheibe ein und durchsuchten das Auto nach Wertvollem. Sie flüchteten mit einem Rucksack von der Rückbank samt Laptop in unbekannte Richtung.

Hinweise zu den Taten nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Über die Busspur am Stau vorbei – Radfahrer gerammt

Ein 24-jähriger Münsteraner fuhr am Donnerstagabend (5.10., 18:28 Uhr) auf dem Albersloher Weg verbotswidrig auf der Busspur, um einen Stau zu umfahren. Ein 57-jähriger Radfahrer aus Münster querte an einer grünen Fußgängerampel die Straße. Auf der Busspur stieß er mit dem plötzlich heranrauschenden Mercedes zusammen.

Rettungskräfte brachten den verletzten Radler in ein Krankenhaus.

———————-
Münster
———————-
18-jährige Fußgängerin angefahren – Polizei sucht Zeugen

Nach einem Unfall auf der Straße Osttor am Donnerstagmorgen (05.10., 7.22 Uhr) sucht die Polizei nun Zeugen. Eine 18-jährige Fußgängerin überquerte in Höhe der Rubensstraße die Fahrbahn. Dabei wurde sie von einem PKW angefahren und leicht verletzt. Der Wagen bog von der Rubensstraße nach links in Richtung Hiltrup ab. Nach dem Unfall setzte der Fahrer seinen Weg in dem Auto fort. Bei dem Pkw soll es sich um einen silbernen Kombi handeln, der Fahrer ist etwa 70 Jahre alt, graue Haare und einen grauen Drei-Tage-Bart tragen. Hinweise an die Polizei unter der Rufnummer 0251 275 0.

———————-
Münster
———————-
Richter erlässt Haftbefehl gegen 56-jährigen mutmaßlichen Angreifer

Nachtrag zur Presseerklärung „Vermeintliches Ehedrama im Supermarkt – Frau schwer verletzt – Mordkommission ermittelt“

Nach dem Angriff auf eine 50-jährige Supermarkt-Kassiererin am Mittwoch (04.10.) erließ ein Richter auf Antrag der Staatsanwaltschaft am Donnerstag (05.10.) Haftbefehl. Er ordnete gegen den von der Frau getrenntlebenden 56-jährigen Ehemann Untersuchungshaft wegen versuchten Mordes und gefährlicher Körperverletzung an.

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-

———————-
09.10.2017
———————-
Am 09.10.2017 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:
In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Grevener Straße, Steinfurter Straße

In schutzwürdigen Bereichen (z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Waldeyerstraße, Sentruper Straße, Dingbänger Weg

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

———————-
07.10.2017
———————-
Am 07.10.2017 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:
In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Steinfurter Str., Friesenring, Niederschsenring, Yorkring, Weseler Str.

In schutzwürdigen Bereichen (z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Hansestr., Auf der Woort, Kappenberger Damm, Manfred-von-Richthofen-Str., Kärntner Str., Dieckstr., Münsterstr.

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Bundespolizei
———————-
Keine Vorkommnisse

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Ibbenbüren
———————-
Einbrüche gemeldet

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu Einbrüchen machen können, die am Heitkampweg und an der Oeynhausenstraße verübt worden sind. In der Zeit zwischen Donnerstagabend, 22.00 Uhr und Freitagmorgen, 06.15 Uhr, verschafften sich Unbekannte Zutritt zu einem Gebäude am Heitkampweg, in dem sich ein Jugendtreff und eine Schule befinden. Dabei brachen sie mehrere Fenster und Türen auf. Was die Diebe mitgenommen haben, steht noch nicht fest. Aus einem Schulgebäude an der Oeynhausenstraße haben Diebe etwas Bargeld und eine Bohrmaschine gestohlen. Die Einbrecher waren in der Zeit zwischen Donnerstagabend, 18.00 Uhr und Freitagmorgen über eine Zugangstür in das Gebäude gelangt. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05451/591-4315.

———————-
Rheine
———————-
Diebstahl

An den Emsterrassen am Kettelerufer ist am frühen Donnerstagabend (05.10.2017) eine junge Frau aus Rheine bestohlen worden. Die Geschädigte hatte ihren Rucksack auf einer Sitzbank abgelegt, als sie gegen 18.00 Uhr von einer männlichen Person in englischer Sprache angesprochen wurde. Der Mann fragte nach einem Weg, der ihm von der Frau erklärt wurde. Wenige Minuten später bemerkte die Frau, dass ihr die Geldbörse aus dem Rucksack gestohlen worden war. Der Mann war cirka 25 Jahre alt, etwa 180 cm groß, hatte eine schlanke Gestalt, dunkle kurze Haare und nach Angaben des Opfers ein südländisches Aussehen. Er war bekleidet mit einer schwarzer Lederjacke, einem blauen Hemd und einer blauen Jeanshose. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05971/938-4215.

———————-
Rheine
———————-
Verkehrsunfallflucht, Zeugen gesucht

Am Donnerstag (05.10.), in der Zeit zwischen 11.45 bis 12.15 Uhr, ist an der Straße „Auf dem Hügel 21“ ein weißer VW Polo angefahren worden. Der Wagen war vor dem Haus geparkt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 250 Euro. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Hinweise bitte unter Telefon 05971/938-4215.

———————-
Emsdetten
———————-
Einbruch Friedrichstraße

Unbekannte Täter sind in der Nacht zum Freitag (06.10.2017) in die Räume des Verkehrs- und Kulturvereins eingedrungen. Die Einbrecher müssen sich in der Zeit zwischen 21.45 Uhr und 07.45 Uhr im dortigen Bereich der Stroetmanns Fabrik aufgehalten haben. In dem Gebäude verschafften sie sich gewaltsam Zutritt zu verschiedenen Büros. Was sie daraus entwendet haben, konnte noch nicht unmittelbar gesagt werden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Beamten bitten um Hinweise unter Telefon 02572/9306-4415.

———————-
Rheine
———————-
Sachbeschädigung an PKW, Zeugen gesucht

Die Polizei ermittelt nach einem ungewöhnlichen Vorfall, der sich am Donnerstagmorgen (05.10.2017), gegen 07.45 Uhr, auf der Adalbertstraße ereignet hat. Der Fahrer eines grünen Toyota ist, den Schilderungen zufolge, von einem neben ihm anhaltenden Radfahrer angeschrien worden. Der etwa 20-jährige Radler behauptete dabei, zuvor von dem Toyota angefahren worden zu sein. Danach schmiss der Mann sein Fahrrad auf die Straße und schlug den linken Seitenspiegel des Autos ab. Anschließend flüchtete er mit seinem Rad in Richtung Heriburgstraße. Der Mann war etwa 180 cm groß und von kräftiger Statur. Er sprach mit Akzent. Der Sachschaden wird auf etwa 500 Euro geschätzt. Hinweise bitte unter Telefon 05971/938-4215.

———————-
Westerkappeln
———————-
Zweimal Verkehrsunfallflucht auf der Bullerteichstraße

Im Kreuzungsbereich Wilhelmshöhe/Am Dölhof/Große Straße hat sich am Freitagmorgen (06.10.2017) ein Verkehrsunfall ereignet. Dabei ist ein 17-jähriger Fahrer eines Leichtkraftrades schwer verletzt worden. Der Jugendliche war den Schilderungen zufolge gegen 07.30 Uhr auf der „Wilhelmshöhe“ unterwegs. Beim Linksabbiegen in Richtung Kreisverkehr (stadtauswärts) kam es zur Kollision mit einem entgegenkommenden PKW. Der 17-jährige Westerkappelner wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, wo er stationär verblieb. Die 48-jährige Autofahrerin aus Westerkappeln blieb unverletzt. Der Schaden an ihrem Auto wird auf etwa 3.000 Euro und der am Zweirad auf einige Hundert Euro geschätzt.

———————-
Steinfurt/Metelen/Ochtrup/Gronau
———————-
Aktion auf den Bahngleisen

Am frühen Donnerstagabend (05.10.2017), gegen 17.40 Uhr, ist auf der Bahnverbindung Münster – Enschede, im Bereich zwischen Steinfurt und Metelen, ein mit Uranhexaflourid beladener Zug von zwei auf den Gleisen stehenden Personen gestoppt worden. Der Zug, der für die Firma Urenco bestimmt war, konnte problemlos anhalten. Die beiden Personen wurden dem Polizeigewahrsam zugeführt. Im Weiteren wurden zwischen Steinfurt und Gronau zwei Gruppen mit jeweils drei Personen im Gleisbett festgestellt. Im Bereich Steinfurt (Nähe Kieferngrundsee) und in Gronau (Nähe Timpkerweg) hatten sich die Personen derart an den Gleisen befestigt, dass sie mit Spezialgeräten befreit werden mussten. Die sechste Person ist gegen 09.15 Uhr aus dem Gleisbett befreit worden. Insgesamt wurden zwölf Personen in Gewahrsam genommen.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Warendorf
———————-
PKW kommt von der Fahrbahn ab, eine Verletzte

Eine 87-jährige Warendorferin befuhr am Freitag, 06.10.2017, gegen 11:08 Uhr, mit ihrem PKW die Milter Straße in Fahrtrichtung Warendorf. Im Kreisverkehr kam die 87-Jährige aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab. Anschließend fuhr sie über den parallel zur Milter Straße verlaufenden Grünstreifen, überfuhr das Ortseingangsschild, prallte gegen eine Schallschutzwand und kam dort zum Stillstand. Rettungskräfte brachten die Verletzte in ein Krankenhaus. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von geschätzt etwa 3.000,- Euro. Da Betriebsstoffe aus dem verunfallten PKW ausliefen, musste die Unfallstelle über Stunden komplett gesperrt und gereinigt werden.

———————-
Everswinkel
———————-
Verkehrsunfall mit Verletzten

Am Freitag, 06.10.2017, gegen 06:44 Uhr, kam es in Everswinkel auf der Kreuzung Freckenhorster Straße (L793) und Telgter Straße (L811) zu einem Verkehrsunfall mit einer verletzten Person.

Eine 18-Jährige befuhr mit ihrem PKW Mitsubishi die Telgter Straße aus Richtung Alverskirchen kommend in Richtung Telgte. Sie beabsichtigte, die Freckenhorster Straße geradeaus in Richtung Telgte zu überqueren. Zur gleichen Zeit befuhr ein 59-Jähriger mit seinem Mercedes-Sprinter die Freckenhorster Straße aus Richtung Münster kommend in Richtung Everswinkel. Es kam im Kreuzungsbereich zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Die 18-Jährige wurde verletzt, Rettungskräfte brachten sie in ein Krankenhaus. Zur Unfallzeit war die Lichtzeichenanlage der Kreuzung nicht in Betrieb.

Für die Zeit der Unfallaufnahme wurde die Kreuzung zeitweise für den restlichen Fahrzeugverkehr gesperrt. Es entstand ein Gesamtsachschaden von geschätzt etwa 13.000,- Euro.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Ahaus
———————-
Drogen im Straßenverkehr

Am Freitagvormittag kontrollierten Polizeibeamte gegen 11:45 Uhr auf der Landstraße 560 (Alstätter Brook) einen 29-jährigen Autofahrer aus Vreden. Da dieser unter Drogeneinfluss stand, untersagten die Beamten die Weiterfahrt. Im Ahauser Krankenhaus entnahm ein Arzt dem 29-Jährigen eine Blutprobe. Gegen den Vredener wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

———————-
Rhede
———————-
Trunkenheit im Straßenverkehr

Am frühen Freitagmorgen kontrollierten Polizeibeamte gegen 04:50 Uhr einen 40-jährigen polnischen Autofahrer auf der Barloer Straße. Da der Autofahrer erheblich unter Alkoholeinfluss stand, musste er die Polizeibeamten für die Abgabe einer Blutprobe zur Bocholter Wache begleiten. Dort stellten die Beamten zudem seinen Führerschein sicher und untersagten ihm die Weiterfahrt. Zur Sicherung des eingeleiteten Strafverfahrens zahlte der Mann eine entsprechende Sicherheitsleistung.

———————-
Ahaus
———————-
Raub am Bahnhof/Zeugen gesucht

Am Donnerstag befand sich ein 17-Jähriger aus Vreden gegen 12.30 Uhr zu Fuß auf dem Weg zum Bahnhofsgelände an der Parallelstraße. Dorthin seien ihm nach eigenen Angaben ein ihm namentlich bekannter 16-jähriger Ahauser sowie zwei weitere Jugendliche (ein Junge, ein Mädchen) zunächst gefolgt. Im Bereich der Gleisanlage soll ihn der 16-Jährige dann mit einem Fausthieb gegen den Kopf zu Boden gebracht haben. Während er am Boden lag, habe der Ahauser auf ihn eingetreten. Im weiteren Verlauf habe der Täter ihm seine Geldbörse sowie Zigaretten aus der Jackentasche genommen. Die Geldbörse habe er ihm zwar wiedergegeben, nicht jedoch ohne sich zuvor hieraus Bargeld zu nehmen. Ein bislang unbekannter männlicher Mitarbeiter der Bahn oder eines Busbetriebes trat hinzu und forderte die Personen auf, von dem am Boden liegenden 17-Jährigen abzulassen. Erst hiernach entfernten sich die Jugendlichen in unbekannte Richtung. Da der Tatverdächtige jegliche Beteiligung an diesem Vorfall abstreitet, bittet die Polizei nun Zeugen, und hier insbesondere den zu Hilfe eilenden Mann, sich unter der Nummer 02561-9260 bei der Kripo Ahaus zu melden.

———————-
Borken
———————-
Unfallflucht am Aldi-Parkplatz

Am Donnerstag verursachte ein unbekannter Fahrzeugführer zwischen 09.45 und 14.40 Uhr einen Verkehrsunfall am Aldi-Parkplatz an der Otto-Hahn-straße. Anschließend flüchtete er von der Unfallstelle, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. Möglicherweise beim Ausparken beschädigte er einen dort geparkten grauen Seat Altea im Bereich der hinteren linken Seite. Die Polizeibeamten sicherten weiße Fremdfarbe. Der Schaden wird auf 3.000 Euro geschätzt. Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat Borken (02861-9000).

———————-
Vreden
———————-
Unfallflucht am Rathausparkplatz

Am Donnerstag verursachte ein unbekannter Fahrzeugführer zwischen 11.00 und 11.45 Uhr einen Verkehrsunfall am Rathausparkplatz. Anschließend flüchtete er von der Unfallstelle, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. Vermutlich beim Ausparken beschädigte er einen dort geparkten schwarzen VW Golf am Kotflügel vorne rechts. Der Schaden wird auf 1.000 Euro geschätzt. Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat Ahaus (02561-9260).

———————-
Gronau
———————-
Lkw-Reifen im Wert von 10.000 Euro gestohlen

Bereits in der letzten Woche entwendeten bislang unbekannte Täter in der Nacht von Donnerstag auf Freitag im Industriegebiet Ost auf der Henschelstraße insgesamt sechs Lkw-Reifen der Marke Continental, Typ HAT 3 Hybrid. Die Täter hatten den Auflieger, an welchem die Reifen montiert waren, aufgebockt und die Reifen samt der Felgen abmontiert. Die Reifen wurden vermutlich mit einem größeren Fahrzeug abtransportiert. Der Wert der Reifen wird mit 10.000 Euro beziffert. Hinweise bitte an die Kripo Gronau (02562-9260).

———————-
Reken
———————-
Unfallflucht am Wibbeltweg

Am Donnerstag verursachte ein unbekannter Fahrzeugführer in der Zeit von 15.30 bis 17.45 Uhr am Wibbeltweg in Höhe der Hausnummer 5 einen Verkehrsunfall und flüchtete anschließend von der Unfallstelle. Beschädigt hatte er die hintere Stoßstange eines schwarzen VW Passats. Die Polizei konnte am Auto rote Fremdfarbe feststellen. Der Schaden wird auf 1.000 Euro geschätzt. Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat Borken (02861-9000).

———————-
Ahaus
———————-
LKW-Auflieger gerät in Graben

Am Freitagmorgen befuhr ein Lkw-Fahrer gegen 05.25 Uhr einen Wirtschaftsweg in der Bauernschaft Sabstätte aus Richtung Borkener Straße (Landstraße 572) kommend in Richtung Düwing Dyk (Kreisstraße 20). Etwa in Höhe der der Firma Landmaschinen Greving löste sich der Auflieger aus bislang unbekannten Gründen von der Sattelzugmaschine und geriet im weiteren Verlauf in einen Graben. Auf dem Auflieger befand sich zum Unfallzeitpunkt ein etwa fünf Tonnen schwerer Kippanhänger. Der Fahrer blieb unverletzt. Die besonders aufwendige Bergung des Aufliegers dauert derzeit noch an. Die Straße Sabstätte wird voraussichtlich noch bis in die Mittagsstunden voll gesperrt sein. Zur möglichen Ursache sowie zum geschätzten Schaden können bislang noch keine Angaben gemacht werden.

———————-
Ahaus
———————-
LKW-Auflieger gerät in Graben

Am Freitagmorgen befuhr ein Lkw-Fahrer gegen 05.25 Uhr einen Wirtschaftsweg in der Bauernschaft Sabstätte aus Richtung Borkener Straße (Landstraße 572) kommend in Richtung Düwing Dyk (Kreisstraße 20). Etwa in Höhe der der Firma Landmaschinen Greving löste sich der Auflieger aus bislang unbekannten Gründen von der Sattelzugmaschine und geriet im weiteren Verlauf in einen Graben. Auf dem Auflieger befand sich zum Unfallzeitpunkt ein etwa fünf Tonnen schwerer Kippanhänger. Der Fahrer blieb unverletzt. Die besonders aufwendige Bergung des Aufliegers dauert derzeit noch an. Die Straße Sabstätte wird voraussichtlich noch bis in die Mittagsstunden voll gesperrt sein. Zur möglichen Ursache sowie zum geschätzten Schaden können bislang noch keine Angaben gemacht werden.

———————-
Kreis Borken
———————-
Polizei bekämpft Raserei – 10 Fahrverbote

Überhöhte Geschwindigkeit und Raserei zählen nach wie vor auch im Kreis Borken zu den Hauptunfallursachen und führen immer wieder – auch bei unbeteiligten Verkehrsteilnehmern – zu schweren Unfallfolgen. Zur Bekämpfung und Verhinderung dieser Unfälle führte in der Zeit vom 28.09.2017 – 04.10.2017 der Verkehrsdienst der Kreispolizeibehörde Borken an insgesamt 16 Messstellen im Kreisgebiet Geschwindigkeitskontrollen durch und stellte bei der Überprüfung der 16.089 Fahrzeuge fest, dass über 10 % der gemessenen Fahrzeugführer zu schnell fuhren. 10 Fahrzeugführer überschritten die zulässige Höchstgeschwindigkeit derart, dass sie mit der Auferlegung eines Fahrverbotes rechnen müssen. Insgesamt überschritten 1.691 Fahrer die zulässige Höchstgeschwindigkeit. 175 Bußgeldverfahren wurden eingeleitet. In den übrigen 1.516 Fällen wurden vor Ort Verwarnungsgelder fällig bzw. Zahlscheine ausgehändigt.

Die gravierendsten Geschwindigkeitsüberschreitungen stellten die Beamten an folgenden Messpunkten fest:

Verkehrsdienst Gruppe Süd: – Innerorts bei max. zulässigen 50 km/h mit gemessenen 86 km/h in Bocholt-Hemden auf der Hamalandstraße – außerorts bei max. zulässigen 100 km/h mit gemessenen 203 km/h in Borken auf der B 67 (Kradfahrer)

Verkehrsdienst Gruppe Nord: – innerorts bei max. zulässigen 50 km/h mit gemessenen 80 km/h in Gronau-Epe auf dem Heerring – außerorts bei max. zulässigen 70 km/h mit gemessenen 120 km/h in Gronau auf der L 510

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Coesfeld
———————-
Cabrio beschädigt

In der Zeit von Mittwoch, 04.10.2017, 17 Uhr bis Freitag, 06.10.2017, 08.15 Uhr beschädigten Unbekannte massiv das auf dem Gelände einer Autowerkstatt am Dreischkamp in Coesfeld geparkte Cabrio eines 41-jährigen Coesfelders. Neben diversen Lackkratzern zerstachen die Täter drei Reifen und das Cabrioverdeck. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld unter der Rufnummer 0 25 41/ 1 40 entgegen.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Handwerkerwagen aufgebrochen

In der Zeit von Sonntag, 01.10.2017, 18 Uhr bis Montag, 02.10.2017, 7 Uhr brachen Unbekannte den auf der Bahnhofstraße in Lüdinghausen geparkten Kleintransporter eines Handwerkerbetriebes aus Nordhorn auf und stahlen daraus Werkzeugmaschinen. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen unter der Rufnummer 0 25 91/ 79 30 entgegen.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Unfallflucht

Am Donnerstag, 05.102017 um 16.20 Uhr setzte der Fahrer eines weißen Lkw auf der Stadtfeldstraße rückwärts auf einen Parkplatz, um zu wenden. Dabei beschädigte er den geparkten VW eines 62-jährigen Lüdinghausers. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen unter der Rufnummer 0 25 91/ 79 30 entgegen.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die „Tagesaktuellen Meldungen“ auch Berichte der Feuerwehr Münster.

Museum öffnet Modellsammlung

Einen exklusiven Einblick in die Sammlung des Archäologischen Museums der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU) gibt es am Donnerstag, 19. Oktober. In einer Kooperation mit dem Theater Münster öffnet das Museum einen Ort für Besucher, dessen Pforten der Öffentlichkeit sonst verschlossen … weiterlesen

Sportanlagen werden verlagert

Nach dem Rahmenkonzept „Handorf-Ost“ sollen die Sportflächen Am Kirschgarten auf einen Bereich zwischen Lammerbach und Hobbeltstraße verlagert werden. Mit der Aufstellung des Bebauungsplans Nr. 561 erhält Handorf ein verbessertes Angebot an Sportflächen. Gleichzeitig können die frei werdenden Sportflächen Am Kirschgarten … weiterlesen

Auftakt der Kristiansand-Woche

Ein Vortrag des Skandinavien-Kenners Clemens Bomsdorf steht im Mittelpunkt der Auftaktveranstaltung zu einer Norwegischen Woche am Montag, 9. Oktober, um 18 Uhr in der Rüstkammer des Rathauses (Eingang Stadtweinhaus; Eintritt frei). Die Stadt und der Partnerschaftsverein Münster-Kristiansand laden dazu gemeinsam … weiterlesen

Neue Fenster?

Kein Bauteil im Haus muss so viel leisten wie die Fenster. Wer über einen Austausch nachdenkt, sollte sich deshalb zuvor von Profis gut beraten lassen. Gravierende Fehler können nicht nur beim Kauf sondern auch beim Einbau gemacht werden. Gibt es … weiterlesen

Radio Q wird Erwachsen

Am 18. Oktober feiert Radio Q, das Campusradio für Münster und Steinfurt, großes Jubiläum. Der Studierendensender wird 18 Jahre alt und veranstaltet unter dem Motto „endlich volljährig“ eine Party am Hawerkamp. Das Campusradio mit Sitz an Münsters Aasee, lädt ab … weiterlesen