Tagesarchive: 10. Oktober 2017

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 10.10.2017

******************************
Münster
———————-

———————-
Münster
———————-
Unfallverursacher flieht auf der Autobahn 1 – Zeugen gesucht

Ein unbekannter BMW-Fahrer verursachte am Montagabend (09.10., 21:00 Uhr) einen Unfall auf der Autobahn 1 bei Münster und flüchtete anschließend.

Nach Zeugenangaben fuhr der BMW in Richtung Bremen und plötzlich vom mittleren auf den rechten Fahrstreifen. Um einen Zusammenprall mit dem BMW zu verhindern lenkte ein 19-jähriger Ford-Fahrer seinen Pkw nach rechts wodurch er ins Schleudern geriet. Zur Folge krachte der Wagen frontal in die Seitenplanke und blieb quer zur Fahrtrichtung stehen. Der Fahrer des BMWs fuhr einfach weiter. Beim flüchtigen Auto handelt es sich um einen schwarzen 3er BMW, etwa Baujahr 2009.

Hinweise zum BMW nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Betrunkener missachtet mit 1,52 Promille die Vorfahrt – zwei Person verletzt

Am Montagabend (09.10., 19:24) missachtete ein betrunkener 34-jähriger VW-Fahrer an der Roxeler Straße die Vorfahrt einer 32-jährigen Nissan-Fahrerin. Dabei wurden zwei Personen verletzt, eine davon schwer.

Der Münsteraner fuhr in Richtung Münster und bog mit seinem Auto von der Roxeler Straße plötzlich nach links auf einem Parkplatz ab. Die Frau aus Havixbeck war in Richtung Roxel unterwegs, konnte nicht mehr bremsen und krachte in den VW. Rettungskräfte brachten die schwerverletzte 32-Jährige in ein Krankenhaus.

Hinzugerufenen Beamten rochen bei dem 34-Jährigen sofort eine Alkoholfahne. Ein Alkohol-Test ergab einen Wert von 1,52 Promille. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen, den Führerschein behielten die Beamten direkt ein.

Foto: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11187/3756828

———————-
Münster
———————-
15-Jähriger und 18-Jähriger nach Deal festgenommen – Vorführung folgt

Polizisten stellten am Montagnachtmittag (9.10.) erneut den 15-jährigen Iraker nach einem Drogen-Deal, den Beamte bereits am Freitag (6.10.) nach dem Handel mit Marihuana festgenommen hatten. Zudem machten Einsatzkräfte einen 18-jährigen mutmaßlichen Dealer im Bereich der Bahnhofstraße dingfest. Auch der Marokkaner steht im Verdacht immer wieder mit Betäubungsmitteln verkauft zu haben.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft werden beide noch heute einem Haftrichter vorgeführt.

———————-
Münster
———————-
Hilflosigkeit vorgetäuscht – Handy geklaut

Ein unbekannter Täter stahl am Montagabend (09.10., 20:15) am Busbahnhof an der Vrie-Vendt-Straße das Handy eines 45-jährigen Mannes. Der Unbekannte täuschte vor, ein dringendes Telefonat führen zu müssen. Der 45-jährige Münsteraner gab ihm daraufhin sein Handy. Der Dieb nahm es und floh plötzlich in unbekannte Richtung. Der Unbekannte ist männlich und nach Zeugenaussagen vermutlich polnischer Herkunft. Er ist etwa 50 Jahre alt und hat graue, lichte Haare und trug ein T-Shirt und eine Stoffhose.

Hinweise zu der Tat nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-

———————-
11.10.2017
———————-
Am 11.10.2017 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:
In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Weseler Straße

In schutzwürdigen Bereichen (z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Boeselagerstraße, Dorbaumstraße, Handorfer Straße, Andreas-Hofer-Straße

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Bundespolizei
———————-

———————-
Münster
———————-
Mann im Hauptbahn Münster niedergeschlagen -Bundespolizei sucht Zeugen

Am 09.10.2017, um 17:55 Uhr, kam es im Hauptbahnhof Münster durch einen bislang unbekannten Täter zu einer Körperverletzung. Das Opfer, ein 33-jähriger Pole, wurde im Fußgängertunnel am Aufgang zu Gleis 3/4 durch den unbekannten Täter von hinten niedergeschlagen. Dabei erlitt er Verletzungen im Gesicht. Der 33-Jährige wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht. Die durch die Bundespolizei eingeleitete Nahbereichsfahndung verlief negativ.

Die Videoaufzeichnungen werden nun ausgewertet. Die in diesem Fall ermittelnde Bundespolizeiinspektion Münster bittet Zeugen, die zu dem Täter bzw. zur Tathandlung sachdienliche Hinweise geben können sich unter nachfolgender Rufnummer zu melden: 0 800 6 888 000 (kostenfreie Servicenummer).

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Greven
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am Freitagmorgen (06.10.2017) ist auf dem Parkplatz der Germania-Apotheke „An der Martinischule“ ein silbernes BMW Cabrio angefahren worden. Das Auto war dort in der Zeit zwischen 09.30 Uhr und 10.00 Uhr geparkt. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere Hundert Euro. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 02571/928-4455 zu melden.

———————-
Wettringen
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am Donnerstag (05.10.2017), zwischen 16.40 Uhr und 16.50 Uhr, ist auf dem Parkplatz des EDEKA-Marktes an der Schulstraße ein geparkter schwarzer Ford Fiesta angefahren worden. Es wurde die rechte Fahrzeugseite beschädigt. Nach ersten Schätzungen beläuft sich der Sachschaden etwa 1.500 Euro. Ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher von der Unfallstelle. Die Polizei hat die Ermittlungen zu dieser Unfallflucht aufgenommen. Die Beamten suchen Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder die Hinweise zum flüchtigen Pkw geben können. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei in Ochtrup, Telefon 02553/9356-4155.

———————-
Laer
———————-
Diebstähle gemeldet

An der Straße „Bleiche“ sind aus einem Firmenwagen zahlreiche Werkzeugmaschinen gestohlen worden. Die Polizei hat die Ermittlungen zu dem Diebstahl aufgenommen, der in der Zeit zwischen dem 04. Oktober (Mittwoch) und Donnerstagmittag, 12.00 Uhr, verübt worden ist. Aus einem weißen Fiat entwendeten die Täter Maschinen im Wert von mehreren Tausend Euro. Zur Beute gehören Bohrgeräte, Winkelschleifer und verschiedenste Sägen. Am Terup haben sich Unbekannte an einem schwarzen VW Transporter zu schaffen gemacht. In der Zeit zwischen Montagnachmittag, 15.00 Uhr und der Nacht zum Dienstag (10.10.2017), um 03.45 Uhr, montierten die Täter von dem Wagen den Auspuff und den Katalysator ab. Der Wert des Diebesgutes liegt bei etwa 1.000 Euro. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 02551/15-4115.

———————-
Rheine
———————-
Fahrzeug gestohlen

An der Aloysiusstraße ist ein weißer Mercedes Sprinter gestohlen worden. Der Firmenwagen war am Montag (09.10.2017), gegen 17.00 Uhr, auf der Brücke, die über den Hemelter Bach führt, abgestellt worden. Am nächsten Morgen wurde dann der Diebstahl des Fahrzeugs festgestellt. Der Sprinter hat die Kennzeichen BF – BI 2000. In dem Wagen befanden sich ein Plattenwagen, ein Rollwagen und zwei Leitern. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Diebstahl oder zum jetzigen Standort des weißen Sprinters geben können, Telefon 05971/938-4215.

———————-
Hörstel
———————-
Verkehrsunfall/Flucht mit Sachschaden

Am Freitagnachmittag (06.10.2017), in der Zeit zwischen 16.30 Uhr und 16.50 Uhr, hat sich auf dem K&K-Parkplatz am Westring ein Verkehrsunfall ereignet. Ein geparkter, weißer VW Golf Sportsvan wurde von einem unbekannten Auto an der linken Fahrzeugseite, jeweils an den Türen, angefahren. Die Beschädigungen befinden sich in einer Höhe von 32 bis 59 cm. Der Schaden am VW wird auf cirka 2.000 Euro geschätzt. Der Unfallverursacher entfernte sich, ohne die notwendigen Feststellungen treffen zu lassen. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Rheine in Verbindung zu setzen, Telefon 05971/938-4215.

———————-
Wettringen
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am Donnerstag (05.10.2017), zwischen 16.40 Uhr und 16.50 Uhr, ist auf dem Parkplatz des EDEKA-Marktes an der Schulstraße ein geparkter schwarzer Ford Fiesta angefahren worden. Es wurde die rechte Fahrzeugseite beschädigt. Nach ersten Schätzungen beläuft sich der Sachschaden etwa 1.500 Euro. Ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher von der Unfallstelle. Die Polizei hat die Ermittlungen zu dieser Unfallflucht aufgenommen. Die Beamten suchen Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder die Hinweise zum flüchtigen Pkw geben können. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei in Ochtrup, Telefon 02553/9356-4155.

———————-
Rheine
———————-
Sachbeschädigungen

In der Nacht zum Dienstag (10.10.2017) ist die Polizei zum Glatzer Weg gerufen worden. Anwohner hatten ungewöhnliche Geräusche gehört und waren von randalierenden Personen ausgegangen. Die eingesetzten Polizeibeamten konnten in dem Bereich keine Personen mehr feststellen. Auf dem Glatzer Weg fanden sie dann eine am Boden liegende Mülltonne, die offensichtlich umgestoßen worden war. Die Beamten sahen sich weiter dort um und fanden dann vier beschädigte Autos. An den PKW war jeweils ein Außenspiegel abgetreten oder abgeschlagen worden. An jedem Auto entstand ein Sachschaden, der im Bereich einer dreistelligen Eurosumme liegt. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05971/938-4215.

———————-
Ochtrup
———————-
Verkehrsunfall mit einem Verletzten

Am Kreisverkehr Laurenzstraße/Am Webstuhl hat sich am Dienstagmorgen (10.10.2017) ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem ein Pedelec-Fahrer schwer verletzt wurde. Gegen 07.20 Uhr fuhr eine 30 Jahre alte Autofahrerin aus Ochtrup von der Straße „Am Webstuhl“ in den Kreisel ein. Dabei touchierte sie den 59-jährigen Zweiradfahrer, der sich im Kreisverkehr befand und in Richtung Innenstadt weiterfahren wollte. Der verletzte Ochtruper wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Am PKW und am Pedelec waren keine Sachschäden zu erkennen.

———————-
Mettingen
———————-
Diebstahl aus einer Scheune

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu einem Diebstahl eines Aufsitzrasenmähers machen können. Dieser ist in der Zeit zwischen Freitag, 17.00 Uhr und Montagnachmittag (09.10.2017), 15.00 Uhr, am Windmühlenweg aus der Scheune eines landwirtschaftlichen Anwesens entwendet worden. Der Geschädigte bemerkte am Montagnachmittag, dass das in der Scheune eingebaute Garagentor nicht komplett verschlossen war. Da aus dem Gebäude vor einem Jahr bereits ein Mäher gestohlen wurde, ist dies immer komplett verschlossen. Ein Blick in die Scheue verriet ihm, dass sein rot-schwarzer Aufsitzrasenmäher des Herstellers Solo by AL-KO verschwunden war. Die Diebe hatten an dem Gebäude ein Fenster gewaltsam entfernt und waren dann in den Raum eingestiegen. Derzeit ist noch unklar, wie die Täter den Mäher abtransportiert haben. Vermutlich haben sie ihn in der Nähe auf einen Anhänger verladen. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05451/591-4315.

———————-
Rheine
———————-
Versuchter PKW-Diebstahl

An der Riegelstraße wollten unbekannte Täter einen älteren Ford Fiesta entwenden. Die geschädigte Autofahrerin hatte den grauen PKW am Samstagmittag am Fahrbahnrand in Richtung Salzbergener Straße abgestellt. Als sie am Montagnachmittag (09.10.2017), gegen 14.00 Uhr, zu dem Wagen kam, wunderte sie sich zunächst, dass er nicht mehr abgeschlossen war. Sie bemerkte nun an der rechten Fahrzeugseite ein zertrümmertes Fenster. Der oder die Täter waren in den Wagen eingestiegen und hatten versucht, ihn zu starten. Dabei hatten sie sich am Lenkrad und der Zündvorrichtung zu schaffen gemacht. Sie schafften es aber nicht, das Auto zu starten. Auch der Versuch, das Radio auszubauen misslang. Zudem war das Handschuhfach durchsucht worden. Die Täter blieben ohne Beute. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05971/938-4215.

———————-
Rheine
———————-
Radfahrer gestürzt

Auf der Tichelkampstraße ist am Sonntagnachmittag (08.10.2017) ein erheblich unter Alkoholeinwirkung stehender Radfahrer gestürzt. Der 61-jährige Rheinenser war gegen 15.35 Uhr in Richtung Innenstadt unterwegs. In Höhe Hausnummer 37 kam er mit dem Fahrrad zu Fall und zog sich dabei leichte Verletzungen zu. Die Polizeibeamten stellten bei dem 61-Jährigen einen deutlichen Alkoholgeruch fest. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von etwa 2,5 Promille. Dem Rheinenser wurde eine Blutprobe entnommen.

———————-
Steinfurt
———————-
Diebstahl von einer Baustelle

Unbekannte Kabeldiebe haben sich am vergangenen Wochenende auf der Baustelle des Don Bosco Kindergartens am Hangenkamp aufgehalten. Die Tatzeit liegt zwischen Freitagnachmittag, 14.00 Uhr und Montagmorgen (09.10.2017), 09.45 Uhr. Der oder die Täter sind zunächst über den Zaun des abgesicherten Grundstücks gestiegen. An den Stromverteilerkästen trennten sie dann die Kabelstränge ab und nahmen sie mit. Die Endstücke und die Stecker kniffen sie ab und ließen sie auf dem Areal zurück. Der Wert des Diebesgutes wird mit etwa 700 Euro angegeben. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Diebstahl geben können, Telefon 02551/15-4115.

———————-
Ochtrup
———————-
Verkehrsunfall mit einem Leichtverletzten

Ein nicht alltäglicher Verkehrsunfall hat sich in der Nacht zum Dienstag (10.10.2017) auf der Rüenberger Straße, am Ortsrand von Ochtrup, ereignet. Gegen 02.20 Uhr war dort ein 62-jähriger Motorrollerfahrer aus Gronau stadtauswärts unterwegs. Im Bereich der abgeernteten Maisfelder kreuzte plötzlich von rechts ein Reh die Straße. Es kam zur Kollision zwischen dem Zweirad und dem Tier, wobei der 62-Jährige zu Fall kam und sich leicht verletzte. Das getötete Tier wurde von einem Jagdausübungsberechtigen abgeholt. Der Schaden am Motorroller wird auf etwa 800 Euro geschätzt.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Freckenhorst
———————-
Silbergrauer Ford Fiesta nach Unfallflucht gesucht Ergänzung der Pressemeldung vom 09.10.2017

Am Sonntag, 08.10.2017, zwischen 01.00 Uhr und 09.50 Uhr, ereignete sich auf dem Heckenweg in Warendorf-Freckenhorst eine Unfallflucht Ein unbekannter Autofahrer befuhr mit seinem Pkw den Heckenweg in Fahrtrichtung Gänsestraße. Hierbei kam er nach links von der Fahrspur ab und stieß gegen einen auf der Gegenfahrbahn geparkten roten Peugeot. Dieser wurde durch den Zusammenstoß einige Meter zurückgeschoben. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Ermittlungen ergaben, dass es sich bei dem verursachenden Fahrzeug um einen silbergrauen Ford Fiesta aus den Baujahren 2001 bis 2008 handeln muss. Dieser weist vermutlich im vorderen linken Bereich Beschädigungen auf. Wer kann Angaben zu dem gesuchten Pkw machen? Hinweise werden an die Polizei Warendorf, Telefon 02581/94100-0, oder per E-Mail an poststelle.warendorf@polizei.nrw.de erbeten.

———————-
Everswinkel
———————-
Schwerverletzt nach Auffahrunfall

Am Dienstag, 10.10.2017, kam es gegen 8.35 Uhr, zu einem Auffahrunfall auf der K 3 in Höhe der Einmündung K 19 in Everswinkel. Eine 57-jährige Raestruperin befuhr mit ihrem Kleinwagen die K 3 in Richtung ortsauswärts. Sie wollte nach links auf die K 19 abbiegen und bremste ihren Pkw ab. Ein nachfolgender 74-jähriger Alverskirchener erkannte die Situation nicht rechtzeitig und fuhr trotz Vollbremsung mit seinem Auto auf den Kleinwagen auf. Die Polizei zog Kräfte der Feuerwehr zur Bergung der Schwerverletzten aus ihrem beschädigten Fahrzeug hinzu. Während dieser Maßnahme und der Verkehrsunfallaufnahme sperrten die Einsatzkräfte die Kreisstraße bis etwa 10 Uhr. Bei dem Verkehrsunfall entstand Sachschaden von etwa 17.000 Euro.

Ein zunächst angeforderter Rettungshubschrauber kam nicht zum Einsatz.

———————-
Freckenhorst
———————-
Zwei Leichtverletzte nach Verkehrsunfall

Am Dienstag, 10.10.2017, gegen 7.40 Uhr, verletzten sich zwei Frauen bei einem Verkehrsunfall auf der Warendorfer Straße in Freckenhorst leicht. Die 83-jährige Freckenhorsterin befuhr mit ihrem Pkw die Merveldtstraße und bog nach links auf die Warendorfer Straße ab. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem Auto einer 41-jährigen Freckenhorsterin, die die Warendorfer Straße in Richtung Freckenhorst fuhr. Rettungskräfte brachten die Leichtverletzten in ein Krankenhaus. Bei dem Verkehrsunfall entstand ein Sachschaden von etwa 2.500 Euro.

———————-
Ahlen
———————-
Auto auf Supermarktparkplatz angefahren

Ein unbekannter Fahrzeugführer fuhr am Montag, 9.10.2017, zwischen 6.00 Uhr und 14.00 Uhr, auf dem Parkplatz eines Supermarktes an der Hauptstraße in Vorhelm. Der Verursacher kümmerte sich nicht um den Schaden an dem grauen Mercedes und flüchtete. Hinweise zu der Verkehrsunfallflucht nimmt die Polizei in Ahlen, Telefon 02382/965-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Ahlen
———————-
Fahrzeug brannte

Am Dienstag, 10.10.2017, gegen 1.15 Uhr, bemerkten vorbeikommende Zeugen auf der Fäustelstraße in Ahlen einen brennenden Pkw. Sie alarmierten die Feuerwehr, die den Brand löschte. Nach ersten Erkenntnissen besteht der Verdacht, dass ein Unbekannter das Auto vorsätzlich anzündete. Personen, die Verdächtiges in der Nacht im Bereich der Fäustelstraße oder Schachstraße bemerkt haben, werden gebeten sich an die Polizei zu wenden. Telefon 02382/965-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Kreis Warendorf/Oelde
———————-
Polizei warnt vor unseriösen Gewinnversprechen

Immer wieder erstatten Bürgerinnen und Bürger Anzeige wegen unseriöser Gewinnversprechen. Aktuell wandte sich ein 84-jähriger Stromberger an die Polizei, da er über 180.000 Euro gewonnen haben soll. Vorab müsse der Gewinner jedoch zur weiteren Gewinnabwicklung einen bestimmten Betrag an eine Rechtsanwaltskanzlei überweisen. Das tat der Senior auch in der Hoffnung auf die Einlösung des Gewinnversprechens. Etwa eine Woche später wandte sich der Stromberger telefonisch an die unbekannte Anruferin. Als er nun eine weitere Summe überweisen sollte, kamen dem Mann Bedenken und er erstatte Anzeige.

Die Polizei empfiehlt:
– Machen Sie sich bewusst: Wenn Sie nicht an einer Lotterie teilgenommen haben, können Sie auch nichts gewonnen haben!
– Geben Sie niemals Geld aus, um einen vermeintlichen Gewinn einzufordern, zahlen Sie keine Gebühren oder wählen gebührenpflichtige Sondernummern (gebührenpflichtige Sondernummern beginnen z.B. mit der Vorwahl: 0900 …, 0180 …, 0137 …).
– Machen Sie keinerlei Zusagen am Telefon.
– Geben Sie niemals persönliche Informationen weiter: keine Telefonnummern und Adressen, Kontodaten, Bankleitzahlen, Kreditkartennummern oder Ähnliches.
– Fragen Sie den Anrufer nach Namen, Adresse und Telefonnummer der Verantwortlichen, um welche Art von Gewinnspiel es sich handelt und was genau Sie gewonnen haben. Notieren sie sich seine Antworten.
– Weisen Sie unberechtigte Geldforderungen zurück.

———————-
Warendorf
———————-
Zeugen griffen ein

Am Montag, 9.10.2017, gegen 17.55 Uhr, schlugen und traten zwei Jugendliche einen 19-jährigen Warendorfer während der Kirmes auf dem Stiftsmarkt in Freckenhorst. Tatverdächtig sind ein 15-Jähriger und ein 16-Jähriger, beide in Freckenhorst wohnhaft. Selbst als Zeugen eingriffen, soll der Ältere weiter auf dem am Boden liegenden Heranwachsenden eingetreten haben.

———————-
Wadersloh
———————-
Fahrradfahrer bei Verkehrsunfall tödlich verletzt

Am Dienstag, 10.10.2017 verstarb ein Fahrradfahrer gegen 5.45 Uhr, bei einem Verkehrsunfall auf der Langenberger Straße in Wadersloh.

Der 47-Jährige aus Rheda-Wiedenbrück befuhr mit seinem Fahrrad die Langenberger Straße in Richtung Wadersloh. Hinter ihm fuhr ein 55-Jähriger mit seinem Pkw. Nach ersten Erkenntnissen wechselte der Fahrradfahrer zur Fahrbahnmitte, während der 55-Jährige Autofahrer aus Rheda-Wiedenbrück den Mann überholen wollte. Dabei kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge und der 47-Jährige stürzte auf die Gegenfahrbahn. Hier wurde der Mann von dem Auto einer 36-jährigen Wadersloherin erfasst.

Die Langenberger Straße war für die Unfallaufnahme etwa drei Stunden gesperrt. Die Polizei stellte die Autos sowie das Fahrrad sicher und zog einen Sachverständigen hinzu.

———————-
Ennigerloh
———————-
Besitzer von Werkzeug gesucht

In der Nacht zum 27.09.17 kam es in Ostenfelde, in den Wohngebieten Schoppmanns Kamp, Vornholzweg und Turnierstraße zu mehreren Diebstählen aus Garagen. Hierbei wurden insbesondere Werkzeuge entwendet.

In einem Fall stellte ein Nachbar gegen 2.15 Uhr eine verdächtige Person fest, woraufhin der Unbekannte flüchtete. Der gesuchte Mann hat eine sportliche Figur und trug zur Tatzeit eine schwarze Bomberjacke sowie eine graue Jogginghose. Der Tatverdächtige ließ eine Kiste mit Werkzeug zurück. Darunter befand sich eine Flex oder Stichsäge. Es dürfte sich hierbei um Diebesgut handeln, welches keinem der bisher angezeigten Taten zugeordnet werden konnte.

Am Sonntag, 1.10.17, kam es gegen 6.45 Uhr zu einer weiteren versuchten Tat. Der Geschädigte bemerkte zwei Verdächtige, die daraufhin flüchteten.

Die Polizei sucht den Besitzer der am Tatort zurückgelassenen Werkzeuge. Dieser sowie weitere mögliche Geschädigte und Zeugen wenden sich bitte an die Polizei in Oelde, Telefon 02522/915-0.

Foto: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/52656/3756498

———————-
Wadersloh
———————-
Einbruch in Tankstelle

Am 10.10.2017, um 01.13 Uhr drangen unbekannte Personen gewaltsam in eine Tankstelle auf der Lange Straße in Diestedde ein. Aus dem Kassenbereich wurden Zigaretten und Tabak entwendet. Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich bei der Polizei in Beckum, Telefonnummer 02521-9110, oder unter der E-Mail-Adresse poststelle.warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Gronau
———————-
Kriegerdenkmal beschädigt

Zwischen Samstag, den 07.10.2017 und Sonntag, den 08.10.2017, kam es am Kriegerdenkmal an der Nienborger Straße Höhe St-Katharinen-Weg in Gronau-Epe zu einer Sachbeschädigung. Durch unbekannte Täter wurde ein Metallkreuz aus einer Halterung gerissen und verbogen. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei in Gronau (02562-9260) zu melden.

———————-
Bocholt
———————-
Pkw aus dem Kreis Wesel nach Verkehrsunfallflucht gesucht

Am Montag wollte eine noch unbekannte Autofahrerin gegen 07.35 Uhr vom Aral-Tankstellengelände auf die Münsterstraße fahren. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einer 13-jährigen Fahrradfahrerin aus Bocholt, welche den Radweg der Münsterstraße befahren hatte.

Die Autofahrerin hielt an, stieg aus und erkundigte sich nach dem Befinden des Kindes. Obwohl die 13-Jährige angab, Schmerzen zu haben, fuhr die Autofahrerin davon, ohne sich weiter um das Kind zu kümmern.

Bei dem Pkw handelt es sich nach Angaben 13-Jährigen um einen schwarzen Opel Kombi mit Kennzeichen aus den Kreis Wesel. Die Fahrerin beschreibt die Geschädigte wie folgt: Ca. Mitte 20, dunkle zum Dutt hochgebundene Haare, Brillenträgerin. Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990).

———————-
Gronau
———————-
24-jähriger Autofahrer ohne Fahrerlaubnis

In der Nacht zum Dienstag kontrollierten Polizeibeamte gegen 02.30 Uhr auf der Hermann-Ehlers-Straße einen 24-jährigen Autofahrer aus Ochtrup. Da dem 24-Jährigen die Fahrerlaubnis durch die zuständige Behörde im Kreis Steinfurt entzogen worden war, untersagten die Beamten die Weiterfahrt. Zudem leiteten sie Strafverfahren gegen den 24-Jährigen und die 42-jährige Fahrzeughalterin aus Rheine ein.

———————-
Gronau
———————-
Ohne Führerschein in nicht versichertem Pkw mit falschen Kennzeichen unterwegs

Am Montag kontrollierten Polizeibeamte gegen 17.50 Uhr auf der Ackerstraße einen 25-jährigen Autofahrer aus Gronau. Dabei stellten die Beamten fest, dass der 25-Jährige keine Fahrerlaubnis hatte, sein Pkw weder zugelassen noch versichert war und die an dem Pkw angebrachten Kennzeichen nicht für den Pkw ausgegeben wurden. Die Polizisten untersagten die Weiterfahrt, leiteten ein Strafverfahren ein und stellten die Kennzeichen sicher.

———————-
Gronau
———————-
Anhänger gestohlen

In der Zeit von Donnerstag, 18.00 Uhr, bis Sonntag, 18.00 Uhr, wurde ein auf der Luisenstraße abgestellter Fahrzeuganhänger (grau-silberner Aluanhänger mit blauer Plane ohne Aufschrift) im Wert von ca. 600 Euro entwendet. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (02562-9260).

———————-
Gronau
———————-
Mutter-Kind-Parkplatz benutzt – Pkw zerkratzt – Zeugin gesucht

Am vergangenen Freitag zerkratzte ein noch unbekannter Täter auf dem LIDL-Parkplatz an der Königstraße die rechte Seite eines grauen 5er BMWs. Als der Fahrzeughalter seinen Pkw gegen 17.00 Uhr auf einem Mutter-Kind-Parkplatz abgestellt hatte, kam ein ihm unbekannter Mann auf ihn zu und beschimpfte ihn wegen der Nutzung des Parkplatzes. Der Geschädigte reagierte nicht auf die Äußerungen und ging einkaufen. Als er gegen 17.30 Uhr zu seinem Pkw zurückkehrte, teilte ihm eine ältere Frau mit, dass ein Mann seinen Pkw zerkratzt habe.

Leider stehen die Personalien der Zeugin nicht fest, sodass diese gebeten wird, sich an die Kripo in Gronau (02562-9260) zu wenden.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Coesfeld
———————-
Radfahrer flüchtet nach Zusammenstoß mit Auto

Am Montag, 09.10.2017 um 13.20 Uhr befuhr eine 33-jährige Autofahrerin aus Coesfeld die Wiesenstraße in Richtung Kupferstraße. In Höhe der Gartenstraße kam ein Radfahrer von rechts, stieß gegen den Wagen der Coesfelderin und flüchtete. Der Fahrer des Mountainbikes war 11-13 Jahre alt, 145-150 cm groß und schlank. Er hatte kurze braune Harre und trug eine Brille. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld unter der Rufnummer 0 25 41/ 1 40 entgegen.

———————-
Seppenrade
———————-
Kontrolle im Naturschutzgebiet

Zusammen mit Mitarbeitern der Forstverwaltung führte die Polizei Lüdinghausen am Sonntag, 08.10.2017 eine Kontrolle im Naturschutzgebiet Borkenberge auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz durch. Den dabei angetroffenen 5 Personen erteilten die Einsatzkräfte einen Platzverweis. Gegen einen 58-jährigen Motocross-Fahrer aus Castrop-Rauxel legten die Beamten eine Anzeige vor. Ihn erwartet nun als „Ersttäter“ ein Bußgeld in Höhe von 1.000 Euro. Für „Wiederholungstäter“ wird dieses noch erhöht.

———————-
Dülmen
———————-
Viktorkirmes/ Einsatzbilanz der Polizei

Ein positives Fazit zum Einsatz der mobilen Wache von Polizei und Ordnungsamt auf der Dülmener Viktorkirmes ziehen Stadt und Polizei in Dülmen. Trotz des Regenwetters an den ersten beiden Kirmestagen kamen mehrere Tausend Besucher zur Kirmes. Insgesamt mussten die Beamten dabei 20 Einsätze bewältigen. In 8 Fällen verstießen Besucher gegen das Alkohol-mitbring-Verbot, 2 Körperverletzungs- und 4 Verlustanzeigen fertigten die Einsatzkräfte. Neben 2 gefundenen Schlüsseln stellten die Polizisten auch eine gesuchte Person fest. Zudem behoben die Beamten 3 Verkehrsbehinderungen.

———————-
Dülmen
———————-
Erneuter Einbruch in Werkstatt

Zum zweiten Mal innerhalb einer Woche brachen Unbekannte in die Werkstatt eines Autohandels an der Lüdinghauser Straße in Dülmen ein. In der Zeit von Freitag, 06.10.2017, 22.30 Uhr bis Sonntag, 08.10.2017, 16 Uhr brachen die Täter einen Baucontainer, ein Auto und eine Tür zur Werkstatt auf. Zu möglichem Diebesgut konnten bislang noch keine Angaben gemacht werden. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen unter der Rufnummer 0 25 94/ 79 30 entgegen.

———————-
Rosendahl
———————-
Gutachten zum Brand liegt vor

Zum Brand der Fahrrad-Manufaktur in Darfeld vom 25.09.2017 liegt jetzt das Gutachten des Brandsachverständigen vor. Danach ist der Brand auf einen technischen Defekt zurückzuführen. Eine fahrlässige oder gar vorsätzliche Brandstiftung scheidet als Ursache definitiv aus.

Ursprungsmeldung: Brand einer Fahrrad-Manufaktur

Am Montag, 25.09.2017 um 01.30 Uhr brannte aus bislang ungeklärten Gründen die Fabrikationshalle einer Fahrrad-Manufaktur in Darfeld auf der Höpinger Straße. Bis etwa 9 Uhr dauerten die Löscharbeiten der Feuerwehr an. Personen kamen nicht zu Schaden. Nach ersten Erkenntnissen dürfte der Sachschaden sich im oberen sechsstelligen Eurobereich beziffern. Die Polizei beschlagnahmte die Brandstelle.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die „Tagesaktuellen Meldungen“ auch Berichte der Feuerwehr Münster.

Mehr Komfort auf den Gleisen

Mehr Komfort, schnellere Verbindungen: Ab 2023 will die Deutsche Bahn (DB) neue, komfortablere Reisezugwagen sowie neue Mehrsystemlokomotiven auf der Intercity-Linie Berlin–Amsterdam einsetzen. Mit den neuen Zügen wird der aufwendige und zeitraubende Lokwechsel in Bad Bentheim entfallen. Diese Planungen stellten Vertreter … weiterlesen

Schülerakademie erfolgreich beendet

Regierungspräsidentin Dorothee Feller, Joachim Schöpke, Ministerialrat des Ministeriums für Schule und Bildung in NRW, Bertelsmann Ausbildungsleiter Klaus Röttger sowie Jörg Staff, Vorstand Ressort Personal, Facilities und Revision der gastgebenden Fiducia & GAD IT AG, konnten sich am vergangenen Freitag, vor … weiterlesen

Laser vergegenwärtigt Täufer

Ein Lichtstrahl zeigt die Nähe zwischen dem Wohnhaus des ehemaligen Täufer-Führers Bernd Knipperdolling und seinem „Grab“ in einem der Käfige am Lambertikirchturm. Die Installation ist bis Donnerstag, 12. Oktober, jeweils von 19.30 bis 23.30 Uhr zu sehen. Anlass sind die … weiterlesen

Fettmarkt und Sauerkraut

Der Fettmarkt in Warendorf wird 360 Jahre alt, und zu diesem Fest haben sich die Schausteller ein ganz besonderes Geschenk gemacht: Ein riesiges Lebkuchenherz am Rathaus soll die Besucher auf dieses außergewöhnliche Ereignis hinweisen. Wie bei einem richtigen Geburtstag werden … weiterlesen