Tagesarchive: 24. Januar 2018

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 24.01.2018

******************************
Münster
———————-
Betrüger geben sich als Enkel aus – Münsteraner erkennen Masche

Betrüger gaben sich in vier bekannten Fällen am Dienstagnachmittag (23.1., 13:50 bis 15 Uhr) am Telefon als Enkel aus und forderten Geld. Bei allen Anrufen erkannten die Münsteraner die Masche sofort. Die dreisten Täter kamen bei den Gesprächen durch eine geschickte Befragung auf den richtigen Namen der Enkel und gaben sich als diese Person aus. In zwei Fällen baten sie dann um einen fünfstelligen Euro-Betrag für den Kauf eines Autos. In den anderen beiden Fällen kamen sie erst gar nicht dazu.

Alle Angerufenen stutzten bei dem Telefonat und handelten genau
richtig: Sie bewahrten Ruhe, beendeten das Telefonat und wählten anschließend die “110”.

Weitere Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
77-Jährige von Fahrradfahrer angefahren – Zeugen gesucht

Ein unbekannter Fahrradfahrer fuhr am Montag (22.1.) zwischen 11:00 und 11:05 Uhr eine 77-jährige Frau auf der Münzstraße an.

Die Fußgängerin war mit ihrem Ehemann unterwegs und wollte die Münzstraße überqueren. Der unbekannte Radler fuhr in dem Moment über den Radweg und stieß mit der Frau zusammen.

Die 77-Jährige stürzte, der Radfahrer hielt an und half ihr auf.
Man einigte sich, dass nichts passiert sei und der Mann fuhr weiter.
Erst später bemerkte die Frau aus Havixbeck ihre Verletzungen.

Die Polizei ist nun auf der Suche nach Zeugen und dem unbekannten Radfahrer. Dieser ist etwa 30 bis 35 Jahre alt und größer als 1,80 Meter. Er trug einen grünen Parker, einen kurzen, gepflegten Vollbart und keine Brille.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Stihl-Gartengeräte im Wert von mehreren tausend Euro gestohlen – Polizei sucht Zeugen

Unbekannte Diebe entwendeten zwischen Sonntag (21.1., 20 Uhr) und Montag (22.1., 7.15 Uhr) aus einem Firmengebäude am Rüschhausweg Stihl-Gartengeräte im Wert von mehreren tausend Euro.

Die Täter öffneten gewaltsam ein Fenster und durchbrachen eine Rigipswand. Aus dem Verkaufsraum schnappten sich die Eindringlinge mehr als 20 benzinmotorbetriebenen Gartengeräte samt Zubehör und verschwanden unerkannt. Möglicherweise haben Passanten oder Nachbarn verdächtige Beobachtungen gemacht oder Fahrzeuge gesehen. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Whisky und Zigaretten gestohlen – Zeugen gesucht

Unbekannte Diebe entwendeten in der Nacht von Donnerstag (18.1., 18:30 Uhr) auf Freitag (19.1., 8:40 Uhr) aus einem Geschäft an der Könemannstraße etwa 500 Schachteln Zigaretten und über 100 Flaschen Whisky.

Die Täter schlugen ein Oberlicht des Ladens ein und gelangten so in die Verkaufsräume. Vom Tresen suchten sich die Einbrecher das Diebesgut zusammen, fischten aus einer Schublade Bargeld und ein Portmonee samt Inhalt und flüchteten mit allem in unbekannte Richtung.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Mülltonnen in Brand gesetzt – Zeugen gesucht

Unbekannte zündeten am Mittwoch (24.1.) im Mauritzviertel zwei Mülltonnen an.

Um 2:24 Uhr löschte die Feuerwehr Münster eine in Flammen stehende Mülltonne an der Staufenstraße vollständig. Kurze Zeit brannte es an der Ostmarkstraße.

Bisherigen Ermittlungen zufolge hatten Unbekannte auch an diesem Standort einen Abfallbehälter in Brand gesetzt. Das Feuer griff dann auf daneben stehende Tonnen über. Die entstandene Hitze brachte zudem einen Teil einer Betonmauer zum Einstürzen.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Rucksack mit Smartphone entwendet – Zeugen gesucht

Unbekannte stahlen am Dienstag (23.1.) in der Zeit von 17:20 bis 17:30 Uhr einen Rucksack, unter anderem mit einem Smartphone, von der Laufbahn des Leonardo Campus.

Dort trainierte die 21-jährige Besitzerin gemeinsam mit ihrer Trainingsgruppe. Alle Teilnehmer hatten ihre Taschen in eine Ecke des Sportgeländes abgelegt.

Neben dem schwarzen Sony Xperia befanden sich in dem gestohlenen Rucksack außerdem einige Kleidungsstücke sowie Fahrradzubehör.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

******************************
Kreis Steinfurt
———————-
Kraftfahrzeugdiebstahl, Verfolgungsfahrt abgebrochen

Mindestens drei Verkehrsunfälle mit Sachschaden, zwei davon in Emsdetten, Gefährdung von Verkehrsteilnehmern und grobes Missachten von Verkehrsvorschriften sind das Resultat einer Verfolgungsfahrt, die sich gestern Nachmittag (23.01.2018), gegen 16.00 Uhr, im Kreis Steinfurt ereignet hat. Das flüchtende Auto, ein Mercedes Benz, C-Klasse, wurde gestern Vormittag in Ibbenbüren entwendet. Das Fahrzeug fiel dann mittags einer Zeugin in Rheine auf.

Am Nachmittag wurde das Fahrzeug in Münster erneut gesehen, wie es mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Greven fuhr. In Emsdetten nahm eine Funkstreifenwagenbesatzung das Fahrzeug auf und verfolgte es mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn durch die Innenstadt. Dabei missachtete das fliehende Fahrzeug eine Vielzahl von Verkehrsvorschriften. Weil die gefahrenen hohen Geschwindigkeiten nicht mehr zu vertreten waren, brachen die Beamten die Verfolgung ab.

Das Fahrzeug entfernte sich in Richtung Rheine. In Rheine wurde der Mercedes gegen 16.30 Uhr auf dem Rembrandtweg verlassen aufgefunden.
Die Polizeibeamten suchten den näheren Bereich nach den Insassen ab.
Dabei öffneten sie auch eine verschlossene Garage. In dieser Garage hielten sich vier junge Männer im Alter von 13, 15, 16 und 20 Jahren auf.

Die Angetroffenen wurden vorläufig festgenommen. Die Personalien wurden festgestellt. Die Ermittlungen ergaben, dass es sich bei den vier Festgenommenen um die Insassen des Pkws handelt. Drei der Festgenommenen sind mittlerweile wieder auf freiem Fuß. Der 16jährige polizeibekannte Haupttäter aus Lengerich, der mittlerweile zugegeben hat, den Wagen entwendet zu haben, bleibt zunächst weiter in Haft.

———————-
Recke
———————-
Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr, gelockerte Radmuttern

Die Polizei hat die Ermittlungen zu einem Vorfall aufgenommen, der sich am Dienstagmorgen (16.01.2018) ereignet hat.
Ein Autofahrer aus Recke war mit seinem PKW, einem weißen Opel- Corsa, auf dem Weg zu seiner Arbeitsstätte. Unterwegs bemerkte er eine Unwucht in seiner Lenkung. Bei näherem Hinsehen stellte er fest, dass an drei Rädern jeweils mehrere Radmuttern gelöst worden waren.

Der weiße Corsa war zwischen Dienstagabend 17.30 Uhr und Mittwochmorgen, 06.40 Uhr, auf einem Abstellplatz an der Neuenkirchener Straße, Nr. 6 b, geparkt. Dort wurden im Nachhinein die abgezogenen Radmutterkappen aufgefunden, was den Schluss zulässt, dass dort die Radmuttern gelöst worden sind. Die Polizei sucht Zeugen, die verdächtige Personen an dem Fahrzeug gesehen haben.
Hinweise bitte an die Polizei Ibbenbüren, Telefon 05451-591-4315.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Einbruch in eine Bäckereifiliale

In der Nacht zu Mittwoch (24.01.) sind unbekannte Diebe in eine Bäckereifiliale an der Osnabrücker Straße eingedrungen. Einer Angestellten war gegen 04.30 Uhr am Vordereingang ein geöffnetes Fenster aufgefallen. Im Ladenlokal suchten die Einbrecher nach Wertgegenständen und brachen dabei eine Innentür auf.

Was genau gestohlen worden ist, steht noch nicht fest. Die Polizei sucht Zeugen, die zwischen Dienstagabend, 19.00 Uhr und Mittwochmorgen, im Bereich des Tatortes verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Hinweise bitte unter Telefon 05451/591-4315.

******************************

———————-
Altenberge
———————-
Einbruch in eine Gaststätte

Unbekannte Einbrecher sind in der Nacht zu Mittwoch (24.01.) in eine Gaststätte an der Kirchstraße eingedrungen.
Der oder die Einbrecher hebelten die Eingangstür auf. In Gastraum begaben sie sich zu einem Geldspielautomaten.

Der Automat wurde aufgebrochen und das darin befindliche Bargeld gestohlen. Die Täter waren etwa gegen 04.30 Uhr am Werk. Die Ermittler suchen Zeugen, die im Bereich der Passage zwischen der Kirchstraße und der Boakenstiege verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen haben. Ersten Erkenntnissen zufolge, soll einer der Täter eine graue Kapuzenjacke und eine graue Hose getragen haben. Hinweise bitte unter Telefon 02571/928-4455.

Kreis Warendorf
———————-
Drei Verletzte bei Verkehrsunfall – Korrektur der Pressemeldung vom 23.1.2018, 20.37 Uhr

Am 23.01.2018, gegen 16:10 Uhr kam es in Wadersloh auf der Liesborner Straße zu einem Verkehrsunfall, bei dem gleich drei Personen verletzt wurden. Eine 50-jährige Frau aus Liesborn befuhr mit ihrem Opel in Wadersloh die Liesborner Straße in Richtung Liesborn.

Aus bisher ungeklärter Ursache kommt sie in einer Rechtskurve mit ihrem Fahrzeug nach links von der Fahrbahn ab. Sie durchfährt einen Graben, wird zurück auf die Fahrbahn geschleudert und kollidiert dort nahezu frontal mit einem in Richtung Wadersloh fahrenden Ford. Durch die Kollision wird die 50-jährige Liesbornerin in ihrem Fahrzeug eingeklemmt.

Durch Kräfte der FW Wadersloh kann sie aus dem Fahrzeug befreit werden. Sie wird schwer verletzt in ein Krankenhaus nach Lippstadt gebracht. Im Ford befand sich ein Ehepaar aus Wadersloh. Beide Insassen werden durch den Unfall leicht verletzt. Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die Wadersloher Straße komplett gesperrt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf ungefähr 26.000,- Euro.

———————-
Ahlen
———————-
Koffer mit Kleidung gestohlen
Wie ein Geschädigter gestern Abend feststellte, brachen unbekannte Personen am Montag, 22.1.2018, zwischen 1.00 Uhr und 12.30 Uhr, in eine Wohnung an der Verdistraße in Ahlen ein. Der oder die Täter durchsuchten die Räume in dem Mehrfamilienhaus und stahlen einen Koffer mit Kleidung sowie Bargeld.

Wer hat am Montag verdächtige Personen mit einem Koffer in der Verdistraße gesehen? Wer kann Angaben zu dem Einbruch machen?
Hinweise nimmt die Polizei in Ahlen, Telefon 02382/965-0 oder per
E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-
———————-
Dülmen
———————-
Münsterstraße / Eingangstüre von Sportgeschäft eingeschlagen – Zeugen gesucht

Am 24.01.2018, um 03.30 Uhr schlugen Unbekannte die Glastüre des Sportgeschäftes auf der Münsterstraße in Dülmen mit einem Gullydeckel ein. Die Täter flüchteten vermutlich ohne das Gebäude betreten zu haben und ohne Diebesgut. Es entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 1000 Euro.

Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen unter 02594-7930 entgegen.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Borg / Verkehrsunfall mit Flucht – Zeugen gesucht

In der Zeit von Dienstag, 23.01.2018 von 07.30 Uhr bis 17.50 Uhr beschädigte ein unbekannter Fahrzeugführer den auf dem Parkplatz 1 an der Straße “Borg” in Lüdinghausen geparkten Pkw einer 39-jährigen Drensteinfurterin an der Fahrertüre und flüchtete.

Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen unter 02591-7930 entgegen.

******************************
Kreis Borken
———————-
Einbruch in Spielhalle

In der Nacht zum Dienstag drangen Einbrecher gegen 02.50 Uhr über die Zwischendecke in eine Spielhalle an der Industriestraße ein. Im Gebäude brachen der oder die Täter Spielautomaten auf und entwendeten das Bargeld. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Bocholt
———————-
Paysafe-Betrüger schlagen zu

Immer wieder versuchen dreiste Betrüger mit Anrufen in Geschäften, Tankstellen und anderen Verkaufsstellen, die sog. Paysafe-Codes anbieten, an die Zahlen-Kombinationen zu gelangen, um illegal an das anonyme Zahlungsmittel für Interneteinkäufe zu gelangen.

Am gestrigen Dienstagabend (23.01.2018) schafften es bislang unbekannte Betrüger wieder mal, unberechtigt an Paysafe-Codes zu gelangen. Bei einem Anruf in einer Tankstelle an der Dinxperloer Straße gelang es einem angeblichen Mitarbeiter einer Transaktionsgesellschaft, Beute im niedrigen vierstelligen Eurobereich zu machen.

Hinweis der Polizei: Paysafe ist ein anonymes Zahlungsmittel, das bargeldlosen Zahlungsverkehr im Internet möglich macht. Unter anderem Tankstellen oder Kioske verkaufen gegen Bargeld oder EC-Karten-Zahlung beispielsweise ausgedruckte Zahlen-Codes, die dann im Internet angegeben werden, um kostenpflichtige Dienstleistungen nutzen zu können oder online einzukaufen.

WARNUNG: Geben sie keine Paysafe- oder sonstigen prepaid-Kartencodes am Telefon an Unbekannte weiter. Die Überprüfung von autorisierten Personen kann nicht am Telefon erfolgen. Sollten solche dubiosen Anrufe eingehen, gilt: Anrufnummer und Name des Anrufers notieren und umgehend die Polizei informieren.

******************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Hamm, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster, Hamm und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die “Tagesaktuellen Meldungen” auch Berichte des BKA, LKA, DHPol und der Feuerwehr Münster.

Reise in die Vergangenheit

Am Sonntag, 28. Januar, trifft sich erstmals in diesem Jahr um 11 Uhr der Mimi & Mitri Club im Stadtmuseum. Thematisch dreht sich alles um Münster früher und heute. Zunächst wird es eine Einführung durch den Museumspädagogen Sören Nolte geben. … weiterlesen

Bio-Paprika wachsen unterm LED-Licht

In der Schule standen Laura Dittert, Lisa Schirmacher und Sabine Spadi Naturwissenschaften eher skeptisch gegenüber. Jetzt studieren sie Design an der FH Münster – und staunten nicht schlecht, als sie für ihre Projektarbeit im dritten Semester das Thema „Photochemie als … weiterlesen

Familienstreit wegen schlechter Noten?

Die Halbjahreszeugnisse geben nicht in allen Familien Anlass zur Freude. Bei fast der Hälfte aller Familien, deren Kinder in der Schule Noten bekommen, führen schlechte Noten zu Streit oder schlechter Stimmung. 41 Prozent sagen, dass schlechtere Noten den Familienfrieden stören. … weiterlesen

Ist mein Kind internetabhängig?

Im Internet liegen für Kinder und Jugendliche Chancen, Spaß und Risiken einschließlich Internetsucht nah beieinander. Der Kinder- und Jugendpsychiater Dr. Thomas Bickhoff erläutert das auf Einladung des Gesundheitsamts am Mittwoch, 7. Februar, 19-20.30 Uhr, in der Rüstkammer des Rathauses (Eingang … weiterlesen

Sichere Fahrt bei Glatteis

Bisher war der Winter zwar mild, doch Glatteis ist noch bis in den April hinein eine Gefahr für Autofahrer. Besonders kritisch sind wenig befahrene Straßen, Unterführungen, Tunnel und Brücken. Auch vereiste Scheiben und Leuchten beeinträchtigen die Verkehrssicherheit. Der wichtigste Tipp … weiterlesen