Tagesaktuelle Polizei

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 03.01.2018

******************************
Münster
———————-

 

POL-MS: Windböe schaukelt Anhänger auf – A 1 zeitweise gesperrt

 

Eine Windböe erfasste am Mittwoch (3.1., 15:10 Uhr) auf der Autobahn 1 einen in Richtung Dortmund fahrenden Lkw samt Anhänger.

 

   Der Hänger kam ins Schlingern und kippte einige Meter hinter der Anschlussstelle Hiltrup um.

 

   Eingesetzte Polizisten sperrten die Richtungsfahrbahn für die Dauer der Bergung teilweise komplett.

 

Es entstand ein Rückstau von etwa vier Kilometern Länge.

———————-
Münster
———————-

Stoppschild missachtet und Radlerin angefahren

Ein 63-Jähriger prallte am Dienstag (2.1., 12:50 Uhr) mit seinem Smart auf der Wielandstraße Ecke Meesenstiege mit einer Radlerin zusammen und verletzte sie leicht.

An der Einmündung fuhr der Münsteraner weiter, ohne an der Haltelinie des Stoppschildes zum Stillstand zu kommen. Die 83-Jährige radelte verbotswidrig auf der falschen Seite der Meesenstiege in Richtung Amelsbürener Straße.

Als sich die Wege kreuzten, konnten die Münsteraner nicht mehr rechtzeitig bremsen und stießen mit ihren Fahrzeugen zusammen. Die 63-Jährige stürzte von ihrer Leeze. Rettungskräfte brachten die Leichtverletzt in ein Krankenhaus.

———————-
Münster
———————-

Radfahrer die Vorfahrt genommen – Zeugen gesucht

Ein Unbekannter bog am Dienstag (2.1., 15:50 Uhr) von der Grevener Straße nach rechts auf den York-Ring ab, nahm dabei einem Radler die Vorfahrt und flüchtete von der Unfallstelle.

Der 32-Jährige fuhr mit seiner Leeze auf dem Radweg der Grevener Straße in Richtung Innenstadt und querte die Kreuzung bei Grün.

Er konnte dem Abbiegenden nicht mehr rechtzeitig ausweichen und stieß mit ihm zusammen. Der Münsteraner stürzte und verletzte sich leicht. Der SUV-Fahrer bremste kurz, fuhr dann aber in Richtung Steinfurter Straße davon.

Rettungskräfte brachten den 32-Jährigen in ein Krankenhaus.

Der Flüchtige ist nach Zeugenangaben etwa 75 Jahre alt und hat graue Haare. Er war mit einem dunklen, vermutlich SUV aus Münster unterwegs.

———————-
Münster
———————-
Autoaufbruch – Zeugen gesucht

Unbekannte schlugen in der Nacht von Dienstag (2.1., 21 Uhr) auf Mittwoch (3.1., 4:15 Uhr) am Letterhausweg die Beifahrerscheibe eines Autos ein. Die Täter nahmen ein Navigationsgerät der Marke Medion und eine DVD aus dem Ford und flüchteten mit der Beute in unbekannte Richtung.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Durch Explosion im Hausflur geweckt

Unbekannte warfen am Dienstag (2.1., 3:23 Uhr) an der Straße Grüne Gasse einen Silvesterböller in den Hausflur der schlafenden Bewohner. Die Täter schoben den gezündeten Knaller durch den Briefschlitz, der erst im Gebäude explodierte und Schaden auf dem Flurboden verursachte.

Glücklicherweise entstand durch diese Straftat nur geringer Sachschaden. Wären Funken auf Zeitungen, Teppiche oder andere schnell entzündliche Gegenstände geflogen, wäre ein durchaus größerer Brandschaden die Folge gewesen. Zumal die Bewohner durch den Brand und die Rauchentwicklung hätten verletzt werden können.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

******************************
Kreis Steinfurt
———————-
Verkehrsunfall B 54

Auf der Bundesstraße 54, im Abschnitt zwischen Steinfurt Bagno und Dumte hat sich am Dienstag (02.01.2018), gegen 17.30 Uhr, ein Verkehrsunfall ereignet, an dem fünf Fahrzeuge beteiligt waren. Alle Fahrerinnen und Fahrer blieben unverletzt. Im Auto einer 43-jährigen Nordwalderin wurde ein 11-jähriger Junge leicht verletzt. Der Gesamtsachschaden liegt cirka 14.000 Euro. Den Schilderungen zufolge waren alle fünf Autos von Steinfurt in Richtung Münster unterwegs. Etwa einen Kilometer vor der Abfahrt Dumte/Horstmar, am Ende der zweispurigen Führung, fuhr ein 63-jähriger PKW-Fahrer aus Münster im Bereich der Sperrfläche nach rechts in eine Fahrzeuglücke. Den Schilderungen zufolge stieß er dabei mit seinem Wagen auf das vorausfahrende Auto, das durch die Wucht des Aufpralls auf den Wagen davor geschoben wurde. Die Kettenreaktion ging weiter. Auch die beiden nachfolgenden PKW kollidierten. Die beschädigten PKW wurden in einer Nothaltebucht abgestellt. Da ein PKW nicht mehr fahrbereit war und angeschleppt werden musste, wurde die B 54 während der Bergung in Richtung Münster für etwa 15 Minuten gesperrt.

———————-
Greven
———————-
PKW-Brand

Am Dienstagabend (02.01.2018) ist den Einsatzkräften der Feuerwehr und der Polizei ein PKW-Brand an der Pauline-Bünhove-Straße gemeldet worden. Als die Beamten dort eintrafen, brannte es am Wagen und Flammen schlugen bereits aus dem Fahrzeug. Die Feuerwehr konnte den Wagen löschen. Der Schaden an dem ausgebrannten Audi wird auf etwa 4.000 Euro geschätzt. Die Polizei hat unmittelbar die Ermittlungen aufgenommen. Diese ergaben, dass vermutlich Kraftstoffdiebe am Werk waren. Der Tank des Wagens war bereits geöffnet worden. Aus unbekannten Gründen kam es dann zum Brand des Fahrzeugs. Der oder die Täter waren unmittelbar geflüchtet.

Unabhängig voneinander berichteten zwei Zeugen, dass sich eine männliche Person kurz vor dem Brand von dort entfernt hatte. Ein Zeuge berichtete von einem etwa 180 cm großen, dunkel/schwarz gekleideten Mann, der von der Pauline-Bünhove-Straße in die Clara-Schründer-Straße lief. Er hatte eine Kapuze auf, auf dem Arm befand ein heller Schriftzug/eine Applikation. Eine Zeugin konnte ergänzen, dass es sich scheinbar um eine jugendliche Person handelte, den sie auf etwa 15 Jahre schätzt. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 02571/928-4455.

———————-
Horstmar
———————-
Verkehrsunfall L 579

Bei einem Verkehrsunfall auf dem Schöppinger Berg ist in der Nacht zum Mittwoch (03.01.2018) die Antoniuskapelle stark beschädigt worden. Nach erster Einschätzung ist das Gebäude einsturzgefährdet. Gegen 03.25 Uhr fuhr ein 43-jähriger LKW-Fahrer auf der Landstraße 579 von Horstmar in Richtung Schöppingen. Nach dem Anstieg auf den Berg kam der LKW-Sattelzug den Spuren zufolge nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr über den Grünbereich und stieß dann gegen die Antoniuskapelle. Der 43-jährige Fahrer des nicht beladenen Gespanns wurde leicht verletzt. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus. Der Gesamtsachschaden liegt nach ersten Schätzungen im fünfstelligen Eurobereich. Der Schaden am LKW wird auf 7.000 Euro beziffert. Der beschädigte, nicht mehr fahrbereite Sattelzug soll am Donnerstagmorgen abgeschleppt werden. Die Polizei hat die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang aufgenommen. Geprüft wird auch, ob der Wind auf den LKW gedrückt hatte.

******************************
Kreis Warendorf
———————-
Everswinkel. Vier Verletzte nach Verkehrsunfall

Vier verletzte Personen und ein Sachschaden von etwa 10.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwoch, 3.1.2018, gegen 7.30 Uhr, auf der L 793 in Everswinkel ereignete.

Ein 54-jähriger Telgter befuhr mit einem Personentransportfahrzeug die Landstraße in Richtung Freckenhorst. Zeitgleich bog ein ihm entgegenfahrender 20-jähriger Warendorfer mit seinem Pkw nach links in die Freckenhorster Straße ab. Hierbei kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge.

Bei dem Verkehrsunfall verletzten sich der Warendorfer schwer und der Telgter leicht. Zwei Insassen aus Ostbevern, die in dem Personentransportfahrzeug saßen wurden ebenfalls leicht verletzt.
Rettungskräfte brachten alle vier Personen in Krankenhäuser. Die Polizei sperrte die Landstraße im Bereich der Unfallstelle für etwa eineinhalb Stunden. Ein Abschleppdienst kümmerte sich um den Transport der beschädigten Fahrzeuge. Neben dem Rettungsdienst waren noch zwei Notärzte sowie die Feuerwehr Everswinkel bei dem Verkehrsunfall eingesetzt.

Oelde-Stromberg. Audi gestohlen

Unbekannte Personen stahlen in der Nacht zu Mittwoch, 3.1.2017, auf der Ludwig-Niedieck-Straße in Stromberg ein Auto. Der schwarze Audi A 6 mit dem amtlichen Kennzeichen WAF-TS 809 stand vor dem Wohnhaus der Geschädigten. Wer hat in der Nacht den Diebstahl beobachtet? Wer hat verdächtige Personen oder Fahrzeuge rund um den Tatort gesehen? Hinweise zu dem Pkw-Diebstahl nimmt die Polizei in Oelde, Telefon 02522/915-0 oder per E-Mail:
Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Münster
———————-
Leergut von Anhänger entwendet – Zeugen gesucht

Unbekannte begaben sich in der Zeit von Samstagabend (30.12.) bis Dienstagmorgen (2.1.) zu einem frei zugänglichen Hebebühnenparkplatz an der Wilhelmstraße. Von einem dort abgestellten Anhänger zogen die Täter sieben Kisten mit Leergut und weitere 20 bis 25 Pfandflaschen von der Ladefläche. Mit der Beute flüchteten die Diebe unerkannt.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Durch Hundebiss verletzt – Zeugen gesucht

Ein Hund biss am Dienstag (2.1., 9:15 Uhr) auf der Fußgängerpromenade am Rottkamp einer 78-Jährigen in den Unterarm.

Die verletzte Münsteranerin sprach die Besitzerin darauf an. Die Unbekannte tat das Geschehen mit einer lockeren Bemerkung ab und ging davon.

Die blutende Wunde der 78-Jährigen musste ärztlich versorgt werden.

Sie beschreibt die Unbekannte als 40 bis 50 Jahre alte Frau. Sie war etwa 1,60 bis 1,70 Meter groß, hatte eine normale Statur und blonde, schulterlange, leicht gewellte Haare. Sie trug eine hellblaue Jacke und eine dunkle Hose.

Ihr Hund war groß und beigefarben. Eventuell war es ein Golden Retriever.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

******************************
Kreis Steinfurt
———————-
Rheine, Unfallflucht

Die Polizei hat die Ermittlungen zu einer Unfallflucht aufgenommen, die am Neujahrstag, 01.01.2018, um 03.30 Uhr, gemeldet worden ist. Die genaue Unfallzeit steht derzeit noch nicht fest. Ein unbekannter Fahrer war den Spuren zufolge über den Hopstener Damm (L 593) in Richtung Rheine gefahren. In Höhe der Auffahrt zur BAB 30 in Richtung Hannover kam der Wagen nach rechts von der Fahrbahn ab und beschädigte ein Verkehrszeichen (306 und 274). Das Schild blieb nach dem Aufprall auf der Fahrbahn liegen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von cirka 500 Euro. Eine um 03.30 Uhr herannahende Autofahrerin konnte gerade noch rechtzeitig bremsen, ihre Mitfahrer räumten die Schilder zur Seite. Der Unfallverursacher hatte sich entfernt, ohne die notwendigen Feststellungen treffen zu lassen. Im Bereich der Unfallstelle wurde ein Lüftungsgitter eines Pkw Audi A 3, Baujahr 07/00 bis 09/01, aufgefunden. Weitere Erkenntnisse liegen derzeit nicht vor. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05971/938-4215.

******************************
Kreis Borken
———————-
Falsche Polizisten wollen durchsuchen

Am Dienstag gaben sich zwei Männer in einem Mehrfamilienhaus an der Breslauer Straße als Polizeibeamte aus und zeigten dem Wohnungsinhaber einen angeblichen Durchsuchungsbeschluss vor. Als sie sich anschickten, die Wohnung zu betreten, gab der Borkener an, nun die richtige Polizei anrufen zu wollen. Hiernach verließen die beiden Männer das Wohnhaus. Sie trugen keine Uniform und zeigten auch keinen Dienstausweis vor. Der Zeuge beschrieb die beiden Personen weiter wie folgt: Beide – ca. 30 Jahre alt – ca. 175 cm groß – sprachen akzentfreies Deutsch – vermutlich osteuropäischer Herkunft – bekleidet mit dunkelblauem Anzug ohne Krawatte – einer schlank, einer kräftiger Hinweise bitte an die Kripo Borken (02861-9000).

******************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Hamm, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster, Hamm und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die “Tagesaktuellen Meldungen” auch Berichte des BKA, LKA, DHPol und der Feuerwehr Münster.