Polizei

Beim Fahren auf A1 WhatsApp gelesen – Unfall

Ein alkoholisierter 34-jähriger Kastenwagen-Fahrer las am frühen Donnerstagmorgen (5.4., 1:07 Uhr) während der Fahrt auf der Autobahn eine WhatsApp-Nachricht und fuhr infolgedessen einem Tanklaster auf.

Er war hinter dem Sattelzug in Richtung Dortmund unterwegs, als er eigenen Angaben zufolge bei Greven auf sein Smartphone schaute. Beim Hochblicken tauchte dann plötzlich das glücklicherweise nicht beladene Chemietankfahrzeug vor ihm auf. Er versuchte noch auszuweichen, stieß jedoch gegen das Heck, drehte sich mit seinem Ford Transit einmal um die eigene Achse und blieb auf dem Seitenstreifen stehen.

Der 34-Jährige wurde leicht verletzt. Bei der Unfallaufnahme roch ein Polizist die Alkoholfahne des Unfallfahrers.
Ein Test zeigte einen Wert von 1,54 Promille. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Seinen Führerschein musste er abgeben.

Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.