Senior Opfer des Geldwechsel-Tricks

Am Montag, 23.04.2018, wurde ein Senior in den Mittagsstunden in Warendorf Opfer eines Geldwechsel-Tricks. Der Mann befand sich auf der Ems-Brücke zum Jugendzentrum, als eine unbekannte Person ihn ansprach. Dieser fragte den Senior nach Wechselgeld. Als der Senior seine Geldbörse öffnete, um nach Kleingeld zu schauen, griff der Unbekannte unbemerkt in die Geldbörse und stahl hieraus das Scheingeld.

Der Unbekannte entfernte sich danach über die Mühlenstraße. Er war im Alter von 20 bis 30 Jahren und etwa 175 Zentimeter groß. Er hatte ein südländisches Aussehen und trug einen Drei-Tage-Bart. Der Unbekannte sprach gebrochen Deutsch. Hinweise zu dem Unbekannten nimmt die Polizei Warendorf, Telefon 02581/94100-0, oder per E-Mail an poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

Die Polizei rät den Bürgerinnen und Bürgern ein gesundes Misstrauen an den Tag zu legen, wenn Unbekannte Sie ansprechen.

Lassen Sie die Unbekannten nicht zu nah an sich herankommen, achten Sie auf Abstand. Wichtig ist der gefahrenbewusste Umgang mit seinen Wertsachen. Machen Sie andere lautstark auf sich aufmerksam, wenn Unbekannte Sie bedrängen.


Weitere Informationen erhalten Sie unter https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/diebstahl-und-einbruch/taschendiebstahl/.