PoliTour 2018 – Die zweite Runde der Bikerkampagne

Etwa 100 Biker starteten am Sonntagmorgen, den 10.06.2018, erneut von verschiedenen Ausgangspunkten in Borken, Coesfeld, Recklinghausen, Marl und Haltern am See zur zweiten PoliTour im Jahr 2018. Angeführt wurde die Tour durch uniformierte Motorradfahrer der Polizei.

An verschiedenen Stationen hatten die Teilnehmer wichtige Tipps und Informationen rund ums Motorrad erhalten und wurden dabei auch auf unterschiedliche Gefahren des Motorradfahrens aufmerksam gemacht.

„Angefangen bei der Wahl einer sicheren Motorradbekleidung, über Erste-Hilfe-Übungen bis hin zu Geschicklichkeitstrainings – die einzelnen Stationen der PoliTour decken viele wichtige Themenfelder ab. Das Angebot wurde von den Motorradfahrern gut angenommen und sie konnten selbst aktiv in ihre eigene Sicherheit investieren. Die Informationen aus den verschiedenen Stationen können so über Gespräche mit anderen Motorradfahrern jenseits der PoliTour viele Fahrer erreichen. Schließlich wollen wir Motorradunfälle, und die damit verbundenen schlimmen Folgen, konsequent minimieren. Bedanken möchte ich mich besonders bei den engagierten Organisatoren, unseren Kooperationspartnern und natürlich bei jedem einzelnen Teilnehmer der PoliTour,“ so Polizeipräsidentin Friederike Zurhausen zur letzten PoliTour in diesem Jahr.

Ein Garant für die erfolgreiche Durchführung der PoliTour der Kreispolizeibehörden Coesfeld, Borken und Recklinghausen ist auch die anteilige Unterstützung durch weitere externe Partner. Hierzu zählen der Kreis Recklinghausen, der ADAC, das Deutsche Rote Kreuz, das ifz (Institut für Zweiradsicherheit), die Verkehrswacht Recklinghausen – Land, die „Blue-Knights“ und die Teams der Biker-Treffs Drügen Pütt und Longinusturm.

Die Vorbereitungen für weitere Präventionsveranstaltungen im nächsten Jahr werden in Kürze aufgenommen.