Bundespolizei sucht Geschädigte und Tatzeugen aus der Eurobahn 89973

Bereits am Samstag, 8. September 2018, in der Zeit von 09:10 Uhr bis 09:14 Uhr kam es in der Eurobahn 89973 auf der Fahrt von Münster Hauptbahnhof zum Bahnhof Münster-Hiltrup zu Beleidigungen, Bedrohungen und volksverhetzenden Äußerungen zum Nachteil mehrerer Reisender.

Zudem wurden weibliche Fahrgäste durch den Täter körperlich bedrängt.

Nach Fahndungsmaßnahmen wurde ein 53-jähriger Deutscher als Tatverdächtiger ermittelt.

Zur Sicherung des Ermittlungsverfahrens werden nun insbesondere die Geschädigten sowie weitere Tatzeugen gebeten, sich unter folgenden Rufnummern zu melden:

– 0251 97437 0 (Bundespolizei Münster) oder

– 0800 6 888 000 (kostenfreie Hotline der Bundespolizei)