Schwerer Unfall mit einem tötlich Verletzten PKW-Fahrer

Am 02.Oktober befuhr ein 25-jähriger Münsteraner den Horstmarer Landweg gegen 23:40 Uhr stadtauswärts.

Nach der Einmündung Haus Spital kam er aus unbekannter Ursache nach links von der Fahrbahn ab, touchierte einen schmalen Baum der abbrach, überschlug sich mehrfach und blieb auf einem Feld neben der Straße liegen. Dabei wurde der Fahrer und ein Hund aus dem Auto geschleudert.

Der Hund war bein Eintreffen der Polizei bereits verendet, der PKW-Fahrer wurde notärztlich versorgt und reanimiert.
Er erlag seinen Verletzungen später im Krankenhaus. Für die Dauer der Unfallaufnahme und Bergung des PKW blieb der Horstmarer Landweg in beiden Richtungen bis 01:30 Uhr gesperrt. Der Sachschaden beträgt etwa 10.000 Euro.