ICE 4 erstmals ab Münster durch NRW unterwegs

Bereits am 30.11.2018 wurde das neue Flagschiff der Deutschen Bahn auf den Namen „Nordrhein-Westfalen“ getauft. Und zum Fahrplanwechsel am 9. Dezember rollt es erstmals durch Nordrhein-Westfalen. Genauer gesagt vom Hauptbahnhof Münster – Gleis „3“ bis nach München. Wer den Ein- und Auslauf des modernen Botschafters unserer Region miterleben möchte, muss allerdings am Sonntag früh aufstehen. Bereits um 08.02 Uhr startet der ICE4 -„Nordrhein-Westfalen“ in Richtung Süden.

Münster Journal, ICE4

v.l.n.r.: MdL Klaus Voussem, NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst, MdL Carsten Löcker, DB-Infrastrukturvorstand Ronald Pofalla, DB-Konzernbevollmächtigter für NRW Werner Lübberink, Ministerpräsident Armin Laschet und MdL Arndt Klocke. Quelle: DB AG

Für Bahn sowie Foto- und Videofreunde wird der Tag ein ganz besonderes Fest.

Bei der Taufe des Zuges erklärte der Ministerpräsident, „Dass dieser moderne und leistungsstarke ICE 4 den Namen unseres Landes trägt und nun zwischen Rhein, Spree, Elbe und Isar quer durch die Republik fährt, ist auch ein Symbol für die Mobilität der Zukunft, die Nordrhein-Westfalen mit Kräften vorantreibt.“ Der Ministerpräsident weiter: „Diese Widmung ist auch Zeugnis dafür, wie wichtig die Deutsche Bahn für die Bürgerinnen und Bürger aus den Ballungszentren an Rhein und Ruhr ist. Ein leistungsfähiger, öffentlicher Fernverkehr bleibt zentrale Grundlage unserer Mobilität. Sie zu sichern und zu verbessern liegt in unser aller Interesse.“

Mit dem Fahrplanwechsel 2019 bietet die Deutsche Bahn zahlreiche neue und schnelle Verbindungen ab Münster an. Ein besonderes Highlight ist die Premiere des neuen Flaggschiffs der Deutschen Bahn in NRW: Mit dem ICE 4 reisen Bahnkunden ab Münster mit noch mehr Platz, Komfort und Verlässlichkeit.

Gemeinsam mit Dorothee Feller, Regierungspräsidentin des Regierungsbezirks Münster, Markus Lewe, Oberbürgermeister der Stadt Münster, Hendrik Wüst, Minister für Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen und Dr. Fritz Jaeckel, Hauptgeschäftsführer der IHK Nord Westfalen, erteilt Werner Lübberink, Konzernbevollmächtigter der Deutschen Bahn in NRW, am Sonntag, 9. Dezember 2018, den symbolischen Abfahrtsauftrag für die neue ICE 4-Verbindung Münster – München, stellvertretend für die zahlreichen Angebotsverbesserungen für Münster am Gleis.


Bildquelle: DB AG