Drei Grundschulen ausgezeichnet

Die Aktion „Münster sieht gelb!“ hat jetzt drei Grundschulen für ihre kreativen Fotos zum „Tag der gelben Mützen“ ausgezeichnet. Die Davertschule in Amelsbüren, die Grundschule Kinderhaus-West und die Astrid-Lindgren-Schule in Gelmer erhielten jeweils ein Preisgeld von 500 Euro, gestiftet von Brillux, von den Stadtwerken Münster und Antenne Münster. Die Preisverleihung fand bei Brillux statt, präsentiert von den Antenne-Münster-Morgenmoderatoren Anja Brukner und Christoph Hausdorf.

Am 4. Dezember 2018 hatten die Lehrerinnen und Lehrer Fotos ihrer Schülerinnen und Schüler gemacht und an Antenne Münster geschickt. Es ging darum, die Schüler mit ihren gelben Mützen in möglichst kreativen Formationen abzulichten. Rund 30 Grund- und Förderschulen haben sich an dem Fotowettbewerb beteiligt. Aus allen Einsendungen wurden per Los die drei Gewinnerschulen ermittelt.

Die neuen gelben Mützen werden jeweils zu Beginn der dunklen Jahreszeit an alle Schulanfänger in Münster verteilt. Seit ihrer Einführung im Jahr 2017 sind sie der Renner bei Schülern und Eltern. Die Mitarbeiter bei Antenne Münster konnten sich zeitweise vor Anfragen kaum retten.

Mit der Initiative „Münster sieht gelb!“ will Antenne Münster erreichen, dass die Schulwege in Münster sicherer werden und kein Kind zu Schaden kommt. Offizielle Partner und Unterstützer der Aktion sind neben den genannten noch die Polizei Münster, die Verkehrswacht, das Schulamt sowie die DEKRA.

Die Wettbewerbsfotos aller teilnehmenden Grundschulen sind auf der Homepage abrufbar: www.antennemuenster.de.