Polizei

Drohungen & Verkehrsverstöße in Emsdetten

– Zahlreiche Delikte sind nach einem Vorfall, der sich am Dienstagmittag (20.08.2019) in der Innenstadt ereignet hat, nun in einer von der Polizei gefertigten Anzeige vermerkt. Am Einsatzort schilderte zunächst ein 45-jähriger Emsdettener, was ihm widerfahren war. Mit einem Transporter sei er gegen 13.30 Uhr vom Nordring auf die Hansastraße gefahren. Dort wurde er von einem Ford überholt, dann abgedrängt und ausgebremst. Dabei platzte an dem Ford, in dem zwei unbekannte Männer saßen, ein Reifen. Das Duo stieg aus, beleidigte und bedrohte den Emsdettener.

Dieser nahm eine Axt in die Hand, die er berufsbedingt im Wagen hatte. Die beiden unbekannten Männer flüchteten daraufhin sofort zu Fuß. Eine Polizeistreife konnte die Beiden noch im Nahbereich antreffen. Der 23-jährige Fahrer stand unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln und war nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Bei dem Rheinenser und in dem PKW wurden Betäubungsmittel gefunden und sichergestellt. Die an dem Wagen angebrachten Kennzeichen lagen als gestohlen ein.

Der PKW war nicht zugelassen. Dem 23-Jährigen wurden Blutproben entnommen. Bei seinem Beifahrer handelte es sich um einen 18-jährigen Emsdettener.