iPhone-11- Das Pro scheitert im Falltest

Es kostet mehr als 1000 Euro, kann aber schnell kaputt gehen: Nach dem Fall­test der Stiftung Warentest ist das Display des iPhone 11 Pro über­sät von Rissen. Mit seiner Empfindlich­keit führt es die Linie seiner Vorgänger X, XS und XS Max fort, die ebenfalls stark beschädigt aus der Fall­trommel kamen. Das iPhone 11 Pro sollte daher nur mit einer Schutzhülle genutzt werden, empfehlen die Tester.

Besser im Falltest schneiden das iPhone 11 und das iPhone 11 Pro Max ab. Das iPhone 11 ist im Prinzip ein vernünftiges Smartphone. Aber: Sein Vorgänger, das iPhone XR, ist noch besser und 100 Euro güns­tiger.

Das iPhone 11 Pro Max ist das beste bisher getestete Apple-Handy. Es punktet mit einem hervorragenden Display, einem starken Akku und vor allem der besten Kamera­leistung auf dem gesamten Smartphone-Markt. Nachteil: In der am besten ausgestatteten Variante kostet es satte 1.650 Euro. Qualitativ vergleichbare Android-Handys gibt es schon ab rund 650 Euro.

Der detaillierte Testbericht ist unter www.test.de/iphone11 veröffentlicht. Günstigere Alternativen finden sich in der Test-Datenbank unter www.test.de/smartphones.