Endlich wieder vom FMO nach Berlin

Endlich rückt die Hauptstadt wieder in erreichbarer Nähe, seit dem gestrigen Morgen gibt es wieder eine Flugverbindung vom FMO (Flughafen Münster Osnabrück) in die Hauptstadt und zurück. Zu den Fluggästen des Erstfluges zählten u.a. auch NRW-Arbeitsminister Karl-Josef Laumann und der Bundestagsabgeordnete Karlheinz Busen.

„Berlin ist die von den Wirtschaftsunternehmen dieser Region mit Abstand am stärksten geforderte Destination. Die bodengebundenen Verkehrsmittel können hier ganz offensichtlich keinen zufriedenstellenden Service anbieten. Insofern freuen wir uns, Berlin mit optimalen Flugzeiten nach langer Zeit wieder aufnehmen zu können“, so Prof. Dr. Rainer Schwarz, Geschäftsführer des FMO. „Münster/Osnabrück ist für uns ein wichtiger Standort, an dem wir dann drei Flugzeuge stationiert haben werden“, kommentierte Arend van der Meer, Geschäftsführer der AIS Airlines. Die Airline bedient Berlin jeweils montags bis freitags zweimal täglich zu besonders für Geschäftsreisende idealen Zeiten. Die Flugzeit beträgt rund 70 Minuten, sodass morgens erste Termine in der Bundeshauptstadt bereits um 09.00 Uhr wahrgenommen werden können.

Das Unternehmen bedient bereits seit fast sechs Jahren erfolgreich die Linienverbindung zwischen dem FMO und Stuttgart. Buchbar sind alle Flüge über www.fmo.dewww.aisairlines.com und in allen Reisebüros.