99,5 Prozent der Wertstofftonnen sind aufgestellt

– Rund 59 000 Behälter und damit 99,5 Prozent aller Wertstofftonnen haben die Abfallwirtschaftsbetriebe Münster (AWM) und das Unternehmen Remondis im Zuge Wertstofftonne, Stadt Münster, Journal, Feldkampder stadtweiten Einführung der neuen Tonne in sechs Monaten aufgestellt. Bis auf einige wenige Einzelfälle wird die Auslieferung der Tonnen Ende Dezember, trotz zwischenzeitlicher Lieferschwierigkeiten der Hersteller, abgeschlossen sein.   

Einen Hauptanteil an diesen Einzelfällen haben 4-Rad-Behälter im Remondis-Gebiet. „Aufgrund der Zahl der Änderungsanträge der Grundstückseigentümer an 1100-Liter-Gefäßen mussten noch 290 dieser großen Behälter nachbestellt werden. Vorausgesetzt der Hersteller hält den zugesagten Liefertermin ein, sind diese 290 Behälter Mitte Januar aufgestellt“, berichtet AWM-Sprecherin Manuela Feldkamp und weist darauf hin, dass bis Ende Juni 2020 parallel zur Leerung der Wertstofftonne auch noch Gelbe Säcke abgefahren werden.  

Die AWM haben bereits im Vorfeld der Auslieferung der Wertstofftonnen die Änderungsanträge der Grundstückseigentümer oder Verwalter zur Tonnengröße oder zur Anzahl der Tonnen berücksichtigt. Das Unternehmen Remondis setzt diese sukzessive bis Anfang Februar in seinem Gebiet um.   

Fragen zur Aufstellung und Leerung der Wertstofftonnen im Remondis­-Gebiet beantwortet Remondis telefonisch unter 02 51 / 92 43 60 11, für das AWM-Gebiet ist der AWM-Kundenservice unter der Telefonnummer 02 51 / 60 52 53 Ansprechpartner. Eine Übersichtskarte der Zuständigkeitsbereiche und weitere Informationen rund um die Wertstofftonne gibt es im Stadtportal unter awm.stadt-muenster.de/index/einfuehrung-der-wertstofftonne.html