Polizei

Traktor prallt gegen Zug – drei Verletzte

– Gemeinsame Presseerklärung der Polizei Warendorf und der Polizei Münster

Bei einem Unfall am Samstagabend (11.1., 20:37 Uhr) an der Bundesstraße 64 zwischen Telgte und Warendorf prallte eine Eurobahn gegen einen Traktor. Bei dem Unfall wurden die zwei Insassen des Treckers verletzt, die Zugführerin erlitt einen Schock. Der Traktor war im Konvoi auf dem Rückweg von Telgte nach Warendorf. Zuvor nahmen der Fahrer und Begleiter, beide aus dem Kreis Warendorf, an der Sternfahrt im Rahmen des Neujahrsempfangs in Telgte teil.

Der Fahrer bog an der Unfallörtlichkeit aus dem Konvoi nach rechts in einen Wirtschaftsweg ab und übersah nach ersten Erkenntnissen den herannahenden Zug.
Der Übergang ist nicht beampelt oder beschrankt. Das landwirtschaftliche Fahrzeug wurde von dem Triebwagen erfasst, auf ein Feld geschleudert und blieb auf der Seite liegen.

Alarmierte Rettungskräfte brachten die Verletzten in umliegende Krankenhäuser.
Durch die erforderlichen Rettungsmaßnahmen konnten Teile des Konvois in Richtung Warendorf nicht weiterfahren. Die Bundesstraße 64 ist bis auf Weiteres gesperrt.
Für die Fahrgäste in dem Zug wurde ein Schienenersatzverkehr eingerichtet. Es entstand Sachschaden von mehreren zehntausend Euro.