Archiv des Autors: adl

B54, Münster Journal

B54 – Haarsträubende Verkehrsverstöße

Als “haarsträubend” bezeichneten eingesetzte Polizeibeamte ihre Beobachtungen auf der Bundesstraße 54. Die Beamten waren im Bereich von Altenberge und Nordwalde eingesetzt und überwachten das Verhalten der Verkehrsteilnehmer anlässlich der umfangreichen Fahrbahnsanierungen und den damit eingerichteten Umleitungen. Innerhalb von 90 Minuten wurden 20 Kraftfahrzeugführer dabei beobachtet, wie sie auf der Kraftfahrstraße wendeten, um schneller den betroffenen Bereich verlassen zu können.

Selbst ein LKW-Fahrer aus dem Ausland wendete mit seinem 40 Tonnen schweren Fahrzeug auf der Fahrbahn. Das ein derartiges Verkehrsverhalten höchst gefährlich ist, bedarf keiner weiteren Erläuterung. Die Polizeibeamten eröffneten in allen Fällen ein Ordnungswidrigkeitenverfahren. Entgegen der bisherigen Veröffentlichung ist für derartige Fälle ein Bußgeld von 200 Euro vorgesehen. Darüber hinaus zieht diese Ordnungswidrigkeit ein Fahrverbot von 4 Wochen nach sich. Die Polizei appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, sich an geltende Verkehrsvorschriften zu halten.

Der Bereich auf der Bundesstraße 54 wird weiterhin eng überwacht.
Nach derzeitigem Erkenntnisstand wird die Sperrung in Fahrtrichtung Gronau spätestens am Sonntag, den 18.11. 2018, aufgehoben. Die Arbeiten auf der Gegenfahrbahn in Fahrtrichtung Süden dauern voraussichtlich bis zum 21.11.2018, 05.00 Uhr.

Umweltpreis 2018 wurde im Rathaus verliehen

Umweltpreis, Stadt Münster, Münster Journal

66 Bewerbungen aus den Bereichen Kultur, Wirtschaft und Bildung gingen für den Umweltpreis 2018 der Stadt Münster beim Umweltforum Münster ein. Die Jury unter Vorsitz von Stadtrat Matthias Peck wählte drei Preisträger aus, vergab vier Sonderpreise und einen Förderpreis. Der … weiterlesen

Fahrradklima-Test – Jetzt noch mitmachen!

Fahrradklima, Test, Münster Journal

Regelmäßig lädt der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) Radfahrende in ganz Deutschland ein, beim Fahrradklima-Test das Radfahren in ihrer Stadt zu bewerten. So haben auch die Menschen aus dem Münsterland in diesem Jahr wieder die Möglichkeit, Radwege, Sicherheit, Komfort und Fahrradkultur … weiterlesen

Unsere Regierung muss KI ganzheitlich denken

Künstliche Intelligenz, KI, Münster Journal

Künstliche Intelligenz (KI) ist eine entscheidende Zukunftstechnologie und ein wichtiger Markt für den Digitalstandort Deutschland. Deutschland gilt zwar aktuell noch als führend im Bereich KI-Forschung, tut sich aber im Vergleich zu China und den USA schwer, konkrete Technologien und Anwendungen … weiterlesen

Bullen verenden nach Sabotage

Polizei Ahaus, Münster Journal

Erst am Donnerstag erhielt die Polizei Borken Kenntnis von folgendem Sachverhalt: Bereits Anfang September stellte ein Maishäcksler auf einem Feld Ahaus-Wessum seine Arbeit mit einem lauten Knall plötzlich ein. Ein Metallteil war in das Innere gelangt. An dem Häcksler war … weiterlesen

Grenzüberschreitende Zusammenarbeit

Citeq, Münster Journal

Im Rahmen des Austauschprogramms ,,Kenn Deine Nachbarn – Kenn je buren”, haben sich gestern die städtischen IT-Dienstleister der Städte Enschede und Münster in den Räumen der Citeq getroffen, um sich zu operativen und strategischen Aspekten der Digitalisierung auszutauschen. Angesprochen wurden … weiterlesen

A1 & A2: Sperrung am Wochenende

A1 Sperrung, Münster Journal

A1: Vollsperrung in Richtung Köln zwischen Dortmund/Unna und Westhofen am Wochenende Die A1 wird ab kommenden Freitag (16.11.) um 20 Uhr bis Montagmorgen (19.11) um 5 Uhr zwischen den Autobahnkreuzen Dortmund/Unna und Westhofen in Fahrtrichtung Köln gesperrt. Auch die A1-Anschlussstelle … weiterlesen

Münster Above – Ab dem 16. November

Münster Journal, MS4L, Above, Münster for Live

Mit Münster „Above“ hat die MS4L (Münster for Live) Community ein wahres Meisterwerk für Münster-Fans hingelegt. Ein großer Teil wird den Film bereits vom Schlossplatz oder den Münsterschen Filmtheaterbetrieben kennen. Und wer den Film gesehen hat, wird zweifelsfrei eine ganz … weiterlesen

Zum Erlenbusch: Blindgänger entschärft

Bombenfund, Entschärft, Münster Journal

Die an der Straße „Zum Erlenbusch“ in Gremmendorf aufgefundene britische 250 Kilogramm-Bombe konnte um 21.20 Uhr konnte vom Kampfmittelbeseitigungsdienst der Bezirksregierung Arnsberg entschärft werden. Unmittelbar danach wurden die Sperrungen des Albersloher Weges und der umliegenden Bereiche aufgehoben und durch die … weiterlesen