BPOL NRW: 11.11.2022 gefeiert und nun in Haft – Bundespolizei bringt entwichenen Straftäter zurück

0
173

Siegen (ots) –

Heute Morgen (15.11.2022) wendete sich gegen 07:30 Uhr ein 26-jähriger Deutscher aus Viersen an die Bundespolizei am Siegener Bahnhof. Sein Anliegen war jedoch nicht ganz gewöhnlich. Er sagte den Polizisten, dass er aus der Justizvollzugsanstalt Euskirchen entwichen sei, weil er nochmal „ordentlich feiern“ wollte und nun bereit wäre, seine 28 Tage Restfreiheitsstrafe abzusitzen.

Die Bundespolizisten kontrollierten den Mann, die Überprüfung bestätigte seine Aussagen. Er wurde festgenommen und sitzt nun, wie gewünscht, seine Reststrafe wegen „Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz“ ab.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Köln
Johanna Hanke

Telefon: +49 (0) 221/16093-103
Mobil: +49 (0) 1520 45 64 093
E-Mail: [email protected]
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW
Internet: www.bundespolizei.de

Marzellenstraße 3-5
50667 Köln

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots