BPOL NRW: 19-Jähriger mit zugriffsbereitem Messer im Bahnhof – Bundespolizei stellt Einhandmesser sicher

0
252

Gelsenkirchen (ots) –

Gestern Nacht (6. Dezember) kontrollierten Bundespolizisten im Gelsenkirchener Hauptbahnhof einen jungen Mann. In seiner Tasche führte er eine Waffe mit sich.

Gegen 23 Uhr hielten Einsatzkräfte im Hauptbahnhof Gelsenkirchen einen 19-Jährigen an. Der Mann wurde während der Kontrolle zunehmend nervöser. Als die Beamten den Gelsenkirchener nach gefährlichen oder verbotenen Gegenständen befragten, gab dieser zu, ein Messer in seiner Jackentasche zu führen.

Die Polizisten durchsuchten den polizeilich bekannten Mann und fanden in der besagten Tasche das Einhandmesser jederzeit zugriffsbereit auf. Die Waffe wurde sichergestellt.

Der deutsche Staatsbürger wird sich nun wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten müssen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund
Pressestelle
Hendric Bagert
Telefon: +49 (0) 231/ 56 22 47 – 1012
Mobil: +49 (0) 173 71 50 710
E-Mail: [email protected]
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots