BPOL NRW: 68-Jähriger mittels vier Haftbefehlen der Staatsanwaltschaft Köln wegen Eigentumsdelikten und Betruges sowie Bestechung ausgeschrieben – Bundespolizei nimmt fest

0
259

Aachen (ots) –

Am Donnerstagmorgen konnte die Bundespolizei einen 68-jährigen Mann am Bahnhof Herzogenrath aufgrund mehrerer Haftbefehle zur Strafvollstreckung festnehmen.

Der wegen zahlreicher Eigentumsdelikte polizeibekannte Deutsche wurde durch die Polizeibeamten kontrolliert und führte 500,00EUR Bargeld mit sich.

Eine Überprüfung der Personalien in den polizeilichen Fahndungssystemen ergab -vier- Haftbefehle der Staatsanwaltschaft Köln, wonach eine Gesamthaftstrafe von mehreren Jahren ausgesprochen wurde, welche durch die Person zum Teil bereits verbüßt wurden.
Ausgeschrieben war die Person zur Festnahme u.a. wegen Diebstahls- sowie Betrugsdelikten in Tateinheit mit Bestechung und Sachbeschädigung aus den Jahren 2018 und 2020.

Nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen wurde er der Justizvollzugsanstalt Aachen zugeführt, wo er nun eine Restfreiheitsstrafe von 560 Tagen absitzen muss.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Aachen
Pressestelle

Telefon: +49 (0)241 56837 0
E-Mail: [email protected]

Twitter: @BPOL_NRW
www.bundespolizei.de

Bahnhofplatz 3
52064 Aachen

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots