BPOL NRW: Bundespolizei findet Messer und Betäubungsmittel bei Ladendieb

0
131

Hamm (ots) –

Am Samstagabend (3. Februar) haben Bundespolizisten im Hauptbahnhof Hamm bei einem 48-jährigen Ladendieb ein Einhandmesser und geringe Mengen Betäubungsmittel gefunden und sichergestellt.

Der Rheinenser wurde durch einen Mitarbeiter eines Ladenlokales im Hauptbahnhof zuvor dabei beobachtet, wie er eine Kindertrinkflasche aus dem Regal nahm und ohne diese zu bezahlen das Geschäft verließ.
Da sich der Mann weigerte, den Ladendetektiv ins Büro zu folgen, informierte dieser die Bundespolizei.

Die alarmierten Bundespolizisten durchsuchten den Mann und fanden hierbei zwar kein weiteres Diebesgut, jedoch ein Einhandmesser, welches er griffbereit in der Hosentasche mitführte.

Zudem bemerkten sie, dass der 48-Jährige versuchte, einen Tabakbeutel vor den Einsatzkräften zu verstecken. In diesem befanden sich geringe Mengen von Amphetaminen und Marihuana.

Die Bundespolizisten stellten die Betäubungsmittel und das Messer sicher sicher und leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahl mit Waffen und Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz gegen den deutschen Staatsangehörigen ein.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Münster
Pressestelle
Roger Schlächter
Telefon: 0251 97437 -1011 (oder -0)
E-Mail: [email protected]
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Internet: www.bundespolizei.de

Bahnhofstr. 1
48143 Münster

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots