26.7 C
Münster
Samstag, Juni 25, 2022

BPOL NRW: Bundespolizei stellt 17-Jährigen mit gefährlichen Waffen und Drogen im Dortmunder Hauptbahnhof

Top Neuigkeiten

Dortmund – Recklinghausen (ots) –

Am Montag (31. Mai) nahmen Bundespolizisten im Dortmunder Hauptbahnhof einen jungen Recklinghäuser vorläufig fest. Der Jugendliche führte drei Waffen in seinen Taschen. Bei einer Durchsuchung fanden die Beamten noch mehr.

Gegen 21:30 Uhr, kontrollierten Einsatzkräfte der Bundespolizei im Hauptbahnhof Dortmund einen jungen Mann.
Während der Kontrolle gab der 17-Jährige an, in seiner Umhängetasche einen Schlagring, sowie einen Teleskopschlagstock mit sich zu führen.

Die Polizisten stellten die Waffen sicher und brachten den Jugendlichen zur Wache. Dort wurde dieser genauer durchsucht. Dabei fanden die Einsatzkräfte nicht nur eine weitere Waffe in Form eines verbotenen Einhandmessers auf, sondern stellten zudem fest, dass sich in dessen Unterhose mehrere Konsumeinheiten Marihuana und Haschisch befanden.
Die Beamten stellten die Waffen und die Drogen sicher und informierten die Erziehungsberechtigten, sowie das Jugendamt.

Wenig später wurde der Recklinghäuser seinen Erziehungsberechtigten übergeben.

Die Bundespolizei leitete Ermittlungen wegen Verstöße gegen das Waffen- und das Betäubungsmittelgesetz ein.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund
Pressestelle
Hendric Bagert

Mobil: +49 (0) 173 71 50 710
E-Mail: [email protected]
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel