BPOL NRW: Bundespolizei stellt 67-Jährigen mit echt aussehender Pistole im Bochumer Hauptbahnhof

0
166

Bochum (ots) –

Heute Morgen (4. Januar) hielten Bundespolizisten in Bochum einen Senior an. Bei der Kontrolle stellten sie fest, dass der Mann eine täuschend echt aussehende Waffe mit sich führte.

Gegen 10 Uhr bestreiften Bundespolizisten den Bochumer Hauptbahnhof. Dort hielten sie einen polizeibekannten Mann an. Bei der Kontrolle stellten sie fest, dass der Bochumer eine Pistole bei sich trug. Auf den ersten Blick war diese nicht von einer echten Waffe zu unterscheiden.
Die Einsatzkräfte nahmen die Pistole in Augenschein und stellten fest, dass es sich um eine Softairwaffe handelte.
Diese kann mittels Federdruck kleine Plastikkugeln verschießen.

Die Bundespolizisten stellten die Anscheinswaffe sicher und leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz ein.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund
Pressestelle
Hendric Bagert
Telefon: +49 (0) 231/ 56 22 47 – 1012
Mobil: +49 (0) 173 71 50 710
E-Mail: [email protected]
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots