BPOL NRW: Bundespolizei vollstreckt Haftbefehl – 180 Tage Freiheitsstrafe

0
38

Aachen (ots) –

Am Montagmorgen hat die Bundespolizei an der Henricistraße einen Fernreisebus aus Maastricht/NL kontrolliert und einen 29-jährigen Iraker festgenommen.

Er wurde von der Staatsanwaltschaft in Konstanz wegen Verstoßes gegen das Aufenthaltsgesetz gesucht. Der 29-Jährige war in der Vergangenheit mehrmals unerlaubt nach Deutschland eingereist und deswegen vom Amtsgericht in Konstanz zu einer Geldstrafe von 1800,- Euro verurteilt worden. Da er inzwischen untergetaucht war und nicht mehr für die Justiz erreichbar, wurde er mit einem Strafvollstreckungshaftbefehl gesucht. Da der Betroffene die Geldstrafe in Höhe von 1800,- Euro nicht zahlen konnte, wurde die ersatzweise verhängte Freiheitsstrafe von 180 Tagen gegen ihn vollstreckt. Der 29-Jährige ist nach seiner Festnahme in die Justizvollzugsanstalt in Aachen eingeliefert worden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Aachen
PHK Bernd Küppers

Telefon: +49 (0)241 56837 0
E-Mail: [email protected]

Twitter: @BPOL_NRW
www.bundespolizei.de

Bahnhofplatz 3
52064 Aachen

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots