21.3 C
Münster
Montag, August 15, 2022

BPOL NRW: Bundespolizei vollstreckt Haftbefehl auf der Bundesautobahn A 40 – Serbe zahlte Geldstrafe und durfte weiterreisen

Top Neuigkeiten

Kleve – Kempen – Straelen (ots) –

Am späten Montagabend, 30. Mai 2022 um 22:30 Uhr, kontrollierte eine Streifenwagenbesatzung der Bundespolizei auf der Bundesautobahn A 40 an der Anschlussstelle Wankum eine 34-jährigen Serben in einem in Mülheim zugelassen VW Polo nach der Einreise aus den Niederlanden. Die Personalienüberprüfung in den polizeilichen Fahndungssystemen ergab, dass die Staatsanwaltschaft in Magdeburg den Reisenden mit einem Haftbefehl wegen Betruges suchte. Hiernach musste der Gesuchte noch eine Geldstrafe in Höhe von 300 EUR bezahlen oder eine 30-tägige Haftstrafe verbüßen. Die ihm drohende Haftstrafe konnte der Mann später im Bundespolizeirevier Kempen abwenden, da er die fällige Geldstrafe zahlte. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahme durfte er dann weiterreisen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Kleve
Uwe Eßelborn

Telefon: (02821) 7451-0
E-Mail: [email protected]
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW
Internet: www.bundespolizei.de

Emmericher Straße 92-94
47533 Kleve

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel