BPOL NRW: Fahndungserfolg des grenzüberscheitenden Polizeiteams; 32-Jähriger auf der Bundesautobahn A 3 am Rastplatz Kattenhorst verhaftet

0
171

Kleve – Isselburg (ots) –

Am Sonntagabend, 28. April 2024 um 19:24 Uhr, überprüfte ein grenzüberschreitendes Polizeiteam einen 32-jährigen Deutschen als Beifahrer eines in Wittenberg zugelassenen Personenkraftwagen. Ein Abgleich der Personalien des Reisenden in den polizeilichen Datenbeständen ergab, dass er durch die Staatsanwaltschaft in Traunstein mit einem Haftbefehl gesucht wird, da er trotz ordnungsgemäßer Ladung der Hauptverhandlung im November 2023 wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis ferngeblieben ist. Der Gesuchte wurde daraufhin vor Ort verhaftet und zur weiteren Sachbearbeitung zur Bundespolizeiinspektion Kleve gebracht. Am Montagmorgen erfolgte die Vorführung beim Haftrichter am Amtsgericht Kleve.

Das grenzüberschreitende Polizeiteam Kleve / Zevenaar, ist ein binationaler Verbund verschiedener Polizeibehörden bestehend aus Beamten der niederländischen nationalen Politie Oost Nederland, der Koninklijken Marechaussee Zevenaar, der Kreispolizeibehörde Kleve und der Bundespolizeiinspektion Kleve.

Die Beamten handeln nach den Vorgaben des deutsch niederländischen Polizei- und Justizvertrages und nach jeweils nationalem Recht. Das Team führt im deutsch – niederländischen Grenzraum gemeinsame Streifen zur Bekämpfung der grenzüberschreitenden Kriminalität durch.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Kleve
Uwe Eßelborn

Telefon: (02821) 7451-0
E-Mail: [email protected]
X (Twitter): @BPOL NRW
Internet: www.bundespolizei.de

Emmericher Straße 92-94
47533 Kleve

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots