BPOL NRW: Gerade zur Ferienzeit kommen Kinder und Jugendliche auf waghalsige Ideen – Bundespolizei warnt vor Gefahren an Bahnanlagen!

0
198

Aachen (ots) –

Die Bundespolizei warnt gerade zur Ferienzeit vor allem Kinder und Jugendliche vor den Gefahren an Bahnanlagen!

Gerade zur Ferienzeit kommen Kinder und Jugendliche auf waghalsige Ideen oder bringen sich mit sogenannten Mutproben in Lebensgefahr.

In dieser Zeit rückt die Bundespolizei in Nordrhein-Westfalen des Öfteren zu Einsätzen an Bahnanlagen oder an Bahnhöfen sowie Haltestellen aus.

Besondere Gefahren lauern durch falsches Verhalten und können mitunter tödlich enden:

– Betreten und Aufenthalt in den Gleisen
– Sogwirkung von Zügen
– Mutproben auf Bahngebiet
– Hinaufklettern auf Masten und Waggons
– Gefahren von Bahnstrom (15.000 Volt)
– „Selfies“ im Gleis
– das Auflegen von Steinen oder anderen Gegenständen auf Gleise
– sogenanntes „Surfen“ auf Waggonkupplungen während der Fahrt
etc.

Hier werden besonders die Eltern gebeten, ihre Kinder noch einmal auf die Gefahren an Bahnanlagen hinzuweisen und zu sensibilisieren.

Wichtige Hinweise und Informationen finden Sie dabei auf den Homepages der Bundespolizei und der Deutschen Bahn AG unter folgenden Links:

Homepage der Bundespolizei:

Link: https://www.bundespolizei.de/Web/DE/02Sicher-im-Alltag/04Sicher-auf-Bahnanlagen/Sicher-auf-Bahnanlagen_node.html

Homepage der Deutschen Bahn AG:

Link:
https://www.deutschebahn.com/de/nachhaltigkeit/verantwortung_gesellschaft/unfallpraevention/verhalten_bahnanlagen-6852862

Für Fragen zu diesem Thema steht Ihnen auch der Präventionsbeauftragte der Bundespolizeiinspektion Aachen, Polizeikommissar Manfred Breuer, unter folgender Email-Adresse: [email protected] gerne zur Verfügung.

Er ist im Netzwerk mit den Schulen und Kindergärten im Bereich der Bundespolizeiinspektion Aachen für Sie und Ihre Kinder im Einsatz.

Das in der Pressemappe eingestellte Bild ist pressefrei.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Aachen
PHK Bernd Küppers

Telefon: +49 (0)241 56837 0
E-Mail: [email protected]

X (Twitter): @BPOL NRW
www.bundespolizei.de

Bahnhofplatz 3
52064 Aachen

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots