BPOL NRW: In der halben Republik gesucht, durch Bundespolizei verhaftet

0
12

Köln (ots) –

Gestern Nachmittag nahm die Bundespolizei eine 36-Jährige fest, nach dem bei einer Kontrolle drei Haftbefehle und eine Aufenthaltsermittlung gegen die Frau bekannt wurden.

Gegen 16:15 Uhr führte eine Streife am Hauptbahnhof Köln eine Überprüfung der Personalien bei einer Reisenden durch. Diese zeigte sich während der gesamten Maßnahme verbal besonders aggressiv und unkooperativ. Der Grund hierfür dürften ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Aachen zur Abschiebehaft und zwei Haftbefehle der Staatsanwaltschaft Ingolstadt ebenfalls zur Abschiebehaft und wegen Bedrohung gegen die wohnungslose gebürtige Türkin gewesen sein. Ferner stellte sich heraus, dass auch die Staatsanwaltschaft in Dortmund den Aufenthalt der Frau ermittelt, da sie wegen eines Strafverfahrens wegen Verleumdung gesucht wurde.
Die Beamten nahmen die 36-Jährige fest und überstellten sie zur weiteren Bearbeitung ihres Sachverhalts an die Kriminalpolizei Köln.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Köln
Kathrin Stoff

Telefon: +49 (0) 221 160 93 – 104
Mobil: +49 (0) 173 5621045
E-Mail: [email protected]
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW
Internet: www.bundespolizei.de

Marzellenstraße 3-5
50667 Köln

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots