BPOL NRW: Mit Haftbefehl gesuchter Drogenhändler von Bundespolizei festgenommen – Bei der Kontrolle wurden wieder Betäubungsmittel aufgefunden

0
120

Aachen – Herzogenrath (ots) –

Am Mittwochabend hat die Bundespolizei in Herzogenrath einen mit Haftbefehl gesuchten Drogenhändler festgenommen. Bei der Kontrolle wurden erneut Betäubungsmittel in nicht geringer Menge aufgefunden.

Der 26-jährige Brasilianer war als Beifahrer eines Fahrzeuges in Herzogenrath kontrolliert worden. Dabei stellte man zunächst den Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Darmstadt in Strafsachen wegen der Herstellung sowie Handels und Besitzes von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge fest. Er war diesbezüglich im Jahr 2020 vom Landgericht in Darmstadt zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr verurteilt worden. Dem Strafantritt hatte er sich nach seiner Verurteilung nicht gestellt, so dass man mit einem Haftbefehl nach ihm fahndete.

Nach seiner Festnahme wurde noch in einem von ihm mitgeführten Rucksack über 450 Gramm Amphetamin und kleinere Mengen Marihuana und Ecstasy aufgefunden und beschlagnahmt. Er wurde nach seiner Festnahme in den Polizeigewahrsam am Polizeipräsidium Aachen eingeliefert. Von hier wird er in eine Haftanstalt überführt werden. Die weiteren Ermittlungen bezüglich des Schmuggels der aufgefundenen Betäubungsmittel werden von der Kriminalpolizei übernommen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Aachen
PHK Bernd Küppers

Telefon: +49 (0)241 56837 0
E-Mail: [email protected]

Twitter: @BPOL_NRW
www.bundespolizei.de

Bahnhofplatz 3
52064 Aachen

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots