BPOL NRW: Mit über 400 Gramm Cannabis im Gepäck – Bundespolizei stellt 22-Jährigen

0
115

Gelsenkirchen – Südlohn (ots) –

Bundespolizisten kontrollierten am Montagmittag (1. Juli) im Hauptbahnhof Gelsenkirchen einen Mann. Eine Durchsuchung offenbarte, dass dieser eine höhere Menge Betäubungsmittel mit sich führte.

Gegen 14:20 Uhr bestreiften Einsatzkräfte der Bundespolizei den Gelsenkirchener Hauptbahnhof. Während einer Kontrolle eines 22-Jährigen, äußerte dieser gegenüber den Beamten, dass er Drogen mit sich führe. Bei einer Durchsuchung fanden die Uniformierten in dem Rucksack des Mannes aus Südlohn über 400 Gramm Cannabis auf.

Als die Bundespolizisten den Deutschen mit dem Sachverhalt konfrontierten, machte dieser von seinem Aussageverweigerungsrecht Gebrauch.

Die Bundespolizisten stellten die Drogen sicher. Nach Rücksprache mit der zuständigen Kriminalwache wurde der Heranwachsende entlassen. Dieser wird sich nun wegen des Verstoßes Cannabisgesetzes verantworten müssen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund
Pressestelle
Pia Leonhardt
Telefon: +49 (0) 231 / 56 22 47 – 1012
Mobil: +49 (0) 173/ 71 50 710
E-Mail: [email protected]
X (Twitter): @BPOL NRW

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots