BPOL NRW: Reifen zerstochen und mit Mayonnaise beschmiert: Bundespolizeifahrzeug beschädigt – Festnahme

0
97

Köln (ots) –

Zerstörung wichtiger Arbeitsmittel: Am 1. Februar soll ein 39-Jähriger bei einem abgestellten Dienstfahrzeug der Bundespolizei am Hauptbahnhof Köln die Reifen zerstochen haben. Ein weiteres Polizeifahrzeug verunreinigte der Pole mit Mayonnaise. Einsatzkräfte der Bundespolizei nahmen ihn vorläufig fest.

Gegen 5:40 Uhr beobachtete ein Zeuge (49) den Randalierer am Bahnhofsvorplatz, wie er bei einem geparkten Dienstfahrzeug den hinteren rechten Reifen mit einer Schere zerstach und zog die Polizei hinzu. Als die Einsatzkräfte der Bundespolizei am Tatort eintrafen, steckte die Schere noch im Reifen. Die Uniformierten führten eine Videoauswertung durch und fahndeten nach dem Verdächtigen. Sie trafen ihn auf frischer Tat am Breslauer Platz, als er gerade die Frontscheibe eines weiteren Streifenwagens mit Mayonnaise beschmierte. Die Beamtinnen und Beamten stellten die Identität des Polizeibekannten fest, der zudem von der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth im Rahmen einer Aufenthaltsermittlung wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte gesucht wurde. Sie nahmen ebendiesen vorläufig fest und eröffneten ein Strafverfahren wegen „Zerstörung wichtiger Arbeitsmittel“. Er muss sich nun vor einem Richter verantworten.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Köln
Veröffentlicht durch:
Christin Fußwinkel

Telefon: +49 (0) 221/16093-1400
Mobil: +49 (0) 173 56 21 184
E-Mail: [email protected]
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW
Internet: www.bundespolizei.de

Gereonstraße 43-65
50670 Köln

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots