BPOL NRW: Unbekannte zerstören Aufzug – Bundespolizei sucht nach Zeugen

0
291

Dortmund (ots) –

Am gestrigen Nachmittag (7. Januar) sprengten bisher Unbekannte einen Fahrstuhl am Haltepunkt Dortmund-Scharnhorst. Die Bundespolizei sucht nach Zeugen.

Gegen 16:10 Uhr setzte ein Mitarbeiter der Deutschen Bahn die Bundespolizeiinspektion Dortmund über einen zerstörten Aufzug am Haltepunkt Dortmund-Scharnhorst in Kenntnis. Der Alarm soll bereits um 14:38 Uhr eingesetzt haben.
Bislang noch unbekannte Täter sprengten den Fahrstuhl, sodass ein Teil der Scheiben gesplittert und entglast wurden. Zudem wurden die Wände, die Decke und der Boden der Aufzugsanlage nach außen gedehnt.

Durch die Einsatzkräfte konnten vor Ort keine Personen mehr festgestellt werden. Zur Beweissicherung wurde der Entschärfungsdienst der Bundespolizei verständigt, der Spuren sicherte.

Die genaue Schadenshöhe, die bei der Tathandlung entstand, muss noch durch die geschädigte Firma ermittelt werden.

Die Bundespolizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung ein und bittet um Mithilfe aus der Bevölkerung. Wer kann Angaben zu Tatverdächtigen machen, die sich am 7. Januar 2024, zwischen 14:20 und 14:40 Uhr am Haltepunkt Dortmund-Scharnhorst aufhielten?

Hinweise nimmt die Bundespolizei unter der kostenfreien Servicenummer 0800/ 6 888 000 oder jede Polizeidienststelle entgegen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund
Pressestelle
Pia Leonhardt
Telefon: +49 (0) 231 / 56 22 47 – 1012
Mobil: +49 (0) 173/ 71 50 710
E-Mail: [email protected]
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots