„Der Baum in mir ist stark und biegsam“ / Kinderbuch-Ratgeber der SOS-Kinderdörfer zu Weihnachten

0
63

München (ots) –

Der weihnachtliche Kinderbuch-Ratgeber der SOS-Kinderdörfer ist inzwischen eine kleine Tradition geworden. Auch in diesem Jahr haben wir wieder Bücher zusammengestellt, die jungen Lesern helfen, die Wirklichkeit besser zu verstehen und einen eigenen Umgang damit zu finden – und gleichzeitig Spaß machen. „Die Bücher sind kindgerecht, geben wichtige Informationen und Denkanstöße und sind mit viel Liebe und Kreativität gestaltet. Sie nehmen Kinder im besten Sinne ernst“, sagt Pressesprecher Boris Breyer. In ihrer weltweiten Arbeit setzen sich die SOS-Kinderdörfer dafür ein, dass Kinder lesen lernen und Zugang zu Büchern bekommen.

Körper & Krankheit – Jeder Mensch ist auf seine Art stark

Der Baum in mir

In dem poetischen und wunderschön illustrierten Bilderbuch gibt es wenig zu lesen und viel schauen. Die Botschaft: In jedem Menschen wächst ein Baum, der Wind und Regen standhält, der Früchte trägt, der tief verwurzelt und unterirdisch mit anderen Bäumen verbunden ist. Außergewöhnlich, wie Text und Bild auf mehreren Ebenen wirken. So wird zum einen die Verbundenheit zwischen Mensch und Natur veranschaulicht. Zugleich ist ,Der Baum in mir‘ auch eine kluge Metapher für die menschliche Stärke und für unsere Licht- und Schattenseiten.

(Von Corinna Luyken, ab 4 Jahre; Zuckersüß, 24,90 Euro)

Mut zum Blut. Alles, was du über die Periode wissen musst

Für viele Mädchen geht mit der ersten Menstruation eine Menge Unsicherheit einher. Nicht zuletzt, weil die Periode in unserer Gesellschaft oft noch als Tabuthema gehandelt wird. Das inklusive Sachbuch ermutigt mit feministischem Blickwinkel und sehr differenziert zum offenen Umgang damit und zur Selbstfürsorge. In leicht verständlichen Texthappen und mit eingängigen Illustrationen klärt es über körperliche Vorgänge auf und über Begleiterscheinungen, über Menstruationsprodukte und Zyklus-Apps.

(Von Chella Quint & Giovana Medeiros, ab 8 Jahren; Zuckersüß, 24,90 Euro

Trip mit Tropf

Ein krebskrankes Kaninchen rettet den Wolf, als die Waldklinik überfallen wird. Nun steht der raue Wolf in der Pflicht, das Kaninchen zu beschützen. Wölfischer Ehrenkodex! Es folgt ein abenteuerlicher Roadtrip mit Höhen und Tiefen, auch deshalb, weil das Kaninchen eine Chemotherapie mit Nebenwirkungen macht. Die Graphic Novel thematisiert mit viel Sinn fürs Komische im Tragischen die seelischen und körperlichen Blessuren, die eine Krebserkrankung mit sich bringt. Der Schluss ist wohlbedacht: Nichts ist mehr so wie es mal war, aber die Aussicht auf einen Neustart kann dem Kaninchen keiner nehmen.

(Von Josephine Mark, ab 12 Jahren; Kibitz, 20 Euro)

Ela

Fatih und Ela sind verliebt und wollen immer zusammen sein. Beide sind mit dem Down-Syndrom geboren und weniger selbstbestimmt als andere Jugendliche ihres Alters. Die äußeren Zuschreibungen, mit denen sie tagtäglich konfrontiert werden, die Ressentiments von Elas Eltern gegenüber Fatih und Fatihs angeschlagene Gesundheit verkomplizieren ihre Lovestory. Letztlich gibt es aber doch ein Happy End. Ein inklusiver, kunstvoll gestalteter „Coming of Age“-Roman. In Schrift, Sprache und Handlung auch für Lesende mit geringerem Leseverständnis geeignet.

(Von Mary Delaney & Alexandra Lüthen, ab 14 Jahre; Kunstanstifter, 25 Euro)

Klimaschutz und Flucht – Menschen brauchen ein Zuhause

Kann unsere Erde fühlen?

Unser Planet ist ein Lebewesen, das Menschen und Tieren ein Zuhause und Nahrung bietet. Und genau wie ein Mensch, der keine Wertschätzung erfährt, wird auch die Erde krank, einsam und müde, wenn ihre Bewohner:innen nicht achtsam und liebevoll mit ihr umgehen. Das Bilderbuch stellt Kindern 14 simple Fragen zum Gefühlszustand der Erde. Ein guter Gesprächseinstieg, um über Themen wie Umweltschutz und Klimawandel zu reden.

(Von Marc Majewski, ab 5 Jahren; Von Hacht, 14 Euro)

Manchmal male ich ein Haus für uns. Europas vergessene Kinder

Rukia ist schon ihr halbes Leben auf der Flucht. Tariq, 9 Jahre, sah, wie sein Vater getötet wurde und lebt jetzt im Zeltlager Kara Tepe. Das sind zwei von 22 geflüchteten Jungen und Mädchen, die die Fotografin und Nothelferin Alea Horst in griechischen Camps porträtiert und interviewt hat. Sie alle warten auf Asylbescheide, sie alle möchten wieder ein Zuhause haben, regelmäßig Essen und zur Schule gehen. Eine erschütternde Sammlung von Berichten, die die Kinder selbst zu Wort kommen lassen und immer auf Augenhöhe mit den lesenden Kindern bleiben.

(Von Alea Horst & Mehrdad Zaeri, ab 8 Jahren; Klett, 16 Euro)

Unsere vielfältige Gesellschaft – zusammen sind wir stark

Warum gibt es eigentlich Streit?

Erwachsene, Kinder, sogar Tiere streiten manchmal. Welche Gründe hat das? Sind Regeln beim Streiten wichtig? Warum fühlt sich Streiten so fies an? Wie funktioniert das Wieder-Vertragen und Verzeihen? Das Sachbuch umkreist unsere Streitkultur von allen Seiten, eine Menge guter Tipps inklusive. Vor allem aber ordnet es Meinungsverschiedenheiten als etwas ganz Alltägliches in unserem Miteinander ein und lindert somit die mit einem Streit oftmals verbundene Angst und Unsicherheit.

(Von Sandra Grimm & Lena Ellermann, ab 4 Jahren; Carlsen, 15 Euro)

Was ist Rassismus?

Es gibt nur eine „Rasse“: die Menschen insgesamt und unter ihnen herrscht eine unglaubliche Vielfalt! Das ist die Botschaft des Klappen-Bilderbuchs. Es erklärt den historischen Background von Rassismus und stellt differenzierte Fragen, etwa: Kann ich rassistisch sein, ohne es zu wollen? Die Antworten sind gut verständlich und sie spielen die Bewältigung von Alltagssituationen durch, zum Beispiel, wie wir uns gegen Rassismus wehren können – angefangen bei Kind und Eltern über die Polizei bis hin zu Unternehmen.

(Von Katie Daynes, Jordan Akpojaro & Sandhya Prabhat, ab 4 Jahren; Usborne, 12 Euro)

Queer gestreift – alles über LGBTIQA+

Sprache schafft Realität. Nur verständlich, dass ehedem marginalisierte gesellschaftliche Gruppen auf eigenen Begrifflichkeiten beharren. Wofür stehen die Buchstaben „LGBTIQA+“? Was heißt „genderfluid“ oder „butch“? Was ist der Unterschied zwischen dem biologischen Geschlecht, Geschlechtsausdruck und -identität? Das Sachbuch stellt die Communitys hinter den Labels vor plus Interviews mit Personen (und deren Angehörigen), die sich ihnen zurechnen. Thematisiert werden auch gesundheitliche, rechtliche und geschichtliche Aspekte. Vor allem aber werden junge Menschen ermutigt, ihre Geschlechtsidentität zu erforschen und sich auszuprobieren – ungeachtet aller Vorurteile.

(Von Kathrin Köller & Irmela Schautz, ab 13 Jahren; Hanser, 22 Euro)

Pressekontakt:
Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:Boris Breyer
Pressesprecher
SOS-Kinderdörfer weltweit
Tel.: 0160 – 984 723 45
E-Mail: [email protected]
www.sos-kinderdoerfer.de
Original-Content von: SOS-Kinderdörfer weltweit, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots