FF Goch: Feuer in Sperrmüll-Wagen

0
158

Goch (ots) –

Aus unklarem Grund hat heute Mittag das Innere eines Sperrgut-Müllfahrzeuges Feuer gefangen. Der LKW kann 20 Kubikmeter Sperrmüll laden und war zum Zeitpunkt des Brandausbruchs in Pfalzdorf an der Braune-Rocker-Straße unterwegs. Durch das Feuer ist an dem Fahrzeug Sachschaden in unklarer Höhe entstanden, Menschen wurden nicht verletzt.

Zunächst wurden der Löschzug Pfalzdorf sowie die Löschgruppe Nierswalde alarmiert. Als die ersten Kräfte eintrafen, stand das Innere des fast vollständig befüllten Fahrzeuges augenscheinlich bereits in Vollbrand. Stadtbrandinspektor Stefan Bömler entschied, mit einem Schneidbrenner eine Öffnung in die Müllkammer zu schneiden, um sie von dort aus mit Löschschaum zu fluten. So konnte ein Löscherfolg schnell erzielt und das Fahrzeug musste vor Ort nicht entleert werden.

Im Verlauf des Einsatzes wurden noch die Löschzüge Stadtmitte nachalarmiert um ein weiteres wasserführendes Fahrzeug sowie weitere Atemschutzgeräteträger an der Einsatzstelle zu haben, denn die Löscharbeiten konnten aufgrund der starken Rauchentwicklung ausschließlich unter schwerem Atemschutz durchgeführt werden.

Im Anschluss an die Löscharbeiten beförderte ein Abschleppunternehmen das Müllfahrzeug zum Betriebshof des Entsorgungsunternehmens. Ein wasserführendes Löschfahrzeug der Feuerwehr begleitete die Fahrt, um sofort eingreifen zu können, sollten sich die Flammen wieder entfachen. Dies war jedoch nicht nötig, der Transport des Fahrzeuges verlief problemlos.

Insgesamt dauerte der Einsatz rund 3,5 Stunden.

Rückfragen bitte an:

Freiwillige Feuerwehr der Stadt Goch
Pressesprecher
Torsten Matenaers
Telefon: +49 (0)172 / 25 66 517
E-Mail: [email protected]
http://www.feuerwehr-goch.de

Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr der Stadt Goch, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots