FW-AR: Hauptdienstbesprechung des Basislöschzugs 5 in Hüsten und Müschede

0
225

Arnsberg (ots) –

Hüsten/Müschede – Unter der Leitung von Basislöschzugführer Michael Kurz fand kürzlich die jährliche Hauptdienstbesprechung des Basislöschzugs 5 statt. Die Veranstaltung war nicht nur eine Gelegenheit für Mitglieder, sondern auch für politische Vertreter, um die Erfolge des vergangenen Jahres zu würdigen und zukünftige Herausforderungen zu besprechen.

Mit insgesamt 191 Mitgliedern, darunter 36 in der Jugendfeuerwehr und 39 in der Kinderfeuerwehr, ist der Basislöschzug eine tragende Säule der Ortsteile Hüsten und Müschede. Im Jahr 2023 bewältigte der Zug eine Vielzahl von Einsätzen, die das Engagement und die Professionalität der Feuerwehrmänner und -frauen unter Beweis stellten.

Eine bedeutende Neuerung ist die Einführung digitaler Funkmeldeempfänger für jedes Feuerwehrmitglied, um die Effizienz und Schnelligkeit der Alarmierung zu verbessern. Dies ist besonders wichtig, da die Sirenen nun ausschließlich zur Warnung der Bevölkerung vor Katastrophen verwendet werden dürfen.

Die Jugendfeuerwehr war ebenfalls äußerst aktiv, nahm an verschiedenen Veranstaltungen wie dem Zeltlager des Hochsauerlandkreises in Siedlinghausen, der Jahresübung bei der Firma Wepa und einer Städtetour nach Braunlage teil. Die Kinderfeuerwehr genoss ebenfalls spannende Ereignisse wie die Blaulichtdisco und den Besuch der Leitstelle für Feuerwehr und Rettungsdienst in Meschede.

Um das Team weiter zu stärken, werden zusätzliche Ausbilder gesucht, insbesondere solche, die sich um die Belange der Kinderfeuerwehr kümmern möchten. Interessierte sind herzlich eingeladen, sich zu melden und einen Beitrag zur Zukunft der Feuerwehr zu leisten.

Stellvertretender Wehrführer Harald Kroll informierte über bevorstehende Umstrukturierungen innerhalb der Feuerwehr Arnsberg, die eine breitere Verteilung der Arbeitslast und eine verstärkte Einbindung des Ehrenamts vorsehen.

Bürgermeister Ralf Paul Bittner hob die bevorstehenden Herausforderungen hervor, darunter die Gewinnung von Personal für sowohl das Ehrenamt als auch das Hauptamt sowie die Bedeutung eines effektiven Katastrophenschutzes.

Der Vorsitzende des Ausschusses für Sicherheit und Ordnung, Dr. Webers, betonte die unverzichtbare Rolle der Feuerwehr und sicherte die fortwährende Unterstützung der Politik zu.

Im Rahmen der Dienstbesprechung wurde die Feuerwehrärztin Frau Hübner nach 10 Dienstjahren auf eigenen Wunsch von ihren Aufgaben entbunden.
Zudem wurden verdiente Mitglieder befördert und für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt. Befördert wurden zum Feuerwehrmann Maximilian Grell und Frederik Wiese, zum Oberfeuerwehrmann Dominik Sonntag, zum Hauptfeuerwehrmann Tim Ternes, zur Hauptfeuerwehrfrau Sophie Wiesenthal, zum Unterbrandmeister Herald Zywietz, Philip Wiesenthal und Timo Schellmann und zum Brandoberinspektor Matthias Prange.
Geehrt für langjährige Mitgliedschaft wurden für 25 Jahre Martin Schwingenheuer, Jens Pieperhoff und Phillip Schwingenheuer, für 35 Jahre Markus Horn, für 40 Jahre Walter Hasenclever, für 50 Jahre Bernd Willeke und Ernst Severin, für 70 Jahre Heinrich Schmitz und Alois Schmitz.

Die Hauptdienstbesprechung des Basislöschzugs 5 war ein wichtiger Schritt, um die Erfolge zu würdigen und die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft der Feuerwehr Hüsten und Müschede zu stellen.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr der Stadt Arnsberg
Alter Graben 15
59755 Arnsberg
E-Mail: [email protected]
www.feuerwehr-arnsberg.de

Original-Content von: Feuerwehr der Stadt Arnsberg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots