FW Bad Honnef: Ausgedehnter Dachstuhlbrand – 100 Einsatzkräfte im Einsatz

0
187

Bad Honnef-Aegidienberg, Im Schlickerfeld. 01.02.2024, 17:37 Uhr (ots) –

Am frühen Donnerstagabend wurde die Freiwillige Feuerwehr Bad Honnef zu einem Gebäudebrand im Stadtteil Aegidienberg alarmiert.
Noch auf der Anfahrt der meisten Einsatzkräfte wurde die Alarmstufe erhöht – der zwischenzeitlich an der Einsatzstelle eingetroffene Einsatzleiter fand einen Brand im Bereich des Daches vor, der sich auf den gesamten Dachstuhl ausbreitete.

Insgesamt neun Atemschutztrupps bekämpften den ausgedehnten Dachstuhlbrand im Innen- und Außenangriff. Auch die Drehleiter aus Bad Honnef kam bei den Löschmaßnahmen zum Einsatz.
Ein Sicherheitstrupp stand während der gesamten Einsatzdauer in Bereitstellung, um im Notfall schnell eingreifen zu können.
Für die Atemschutztrupps wurde durch den Löschzug Aegidienberg ein Hygieneplatz eingerichtet, an dem sich die Einsatzkräfte umziehen konnten.

Um 18:36 Uhr – eine Stunde nach Alarmierung – war das Feuer unter Kontrolle. Die Nachlöscharbeiten dauerten noch bis nach 22 Uhr. Um Glutnester aus der Luft besser zu erkennen, kam auch die Drohne der Feuerwehr Königswinter zum Einsatz.
Nach insgesamt viereinhalb Stunden konnten die Einsatzkräfte die Einsatzstelle an die Kriminalpolizei zur Brandursachenermittlung übergeben.

Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Insgesamt waren knapp 100 Einsatzkräfte an diesem Einsatz beteiligt.
Neben den Einheiten Bad Honnef, Rhöndorf und Aegidienberg der Feuerwehr Bad Honnef, war auch die Nachbarfeuerwehr Königswinter mit dem Einsatzleitwagen aus Oberdollendorf (zur Koordination des Bereitstellungsraums) und der Drohnengruppe vor Ort.
Die Löschgruppe Eudenbach aus Königswinter stellte den Grundschutz in Aegidienberg sicher. Für den Bad Honnefer Talbereich übernahm diese Aufgabe der Löschzug Rheinbreitbach aus der Verbandsgemeinde Unkel(RLP).
Das DRK Siebengebirge versorgte die Einsatzkräfte an der Einsatzstelle mit Warmgetränken und Essen.
Auch die Polizei und der Rettungsdienst waren mit mehreren Fahrzeugen vor Ort.

Die Einsatzleitung hatte der stellvertretende Leiter der Feuerwehr Bad Honnef, Stadtbrandinspektor Sven Scharfenstein.

Rückfragen bitte an:

Freiwillige Feuerwehr Bad Honnef
Pressesprecher
Lennart Gerlach
Mobil: 0151 44904738
E-Mail: [email protected]
http://www.feuerwehr-bad-honnef.de/

Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Bad Honnef, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots