FW-BOT: Wohnungsbrand in Mehrfamilienhaus

0
107

Bottrop (ots) –

Die Feuerwehr Bottrop wurde am frühen Samstagmorgen gegen 05:30 Uhr zu einem Wohnungsbrand im Stadtteil Boy gerufen.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte schlugen bereits Flammen aus einem Fenster auf der Rückseite des Gebäudes und der Treppenraum war leicht verraucht Es wurde sofort ein Trupp unter Atemschutz zur Brandbekämpfung in der Brandwohnung eingesetzt.

Da noch eine Person in einer Wohnung des Mehrfamilienhauses vermutet wurde, wurde das Einsatzstichwort erhöht und ein zweiter Trupp unter Atemschutz zur Menschenrettung eingesetzt. Die Bewohnerin wurde von diesem Trupp ins Freie geleitet.

Da auch das Nachbarhaus im Bereich des Spitzbodens verraucht war, wurden sämtliche Wohnungen des betroffenen Wohnhauses als auch des Nachbarhauses auf Brandgeschehen und Rauchgaseintritt kontrolliert und mittels Hochleistungslüftern entraucht.

Zur Sicherheit wurde ein Kind, welches durch den leicht verrauchten Treppenraum ins Freie gelang, zum Ausschluss einer Rauchgasvergiftung mit dem Rettungswagen in die Kinderklinik des Marienhospital Bottrop transportiert.

Der Einsatz konnte gegen 08:00 Uhr beendet werden. Die Polizei hat Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Eingesetzt waren neben der Berufsfeuerwehr die Ortswehren Boy und Altstadt. (Do)

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Bottrop
Pressestelle

Telefon: 02041 / 7803-115
E-Mail: [email protected]

Original-Content von: Feuerwehr Bottrop, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots