FW-EN: Feuerwehr am Donnerstag oft gefordert – Patientenrettung in der Ahornstraße und massive Straßenverunreinigung auf der Hagener Straße

0
229

Herdecke (ots) –

Die Freiw. Feuerwehr hatte einen unruhigen Donnerstag und eine unruhige Nacht.

Eine gestürzte Patientin wurde um 11:11 Uhr aus der Ahornstraße gemeldet. Zudem sollte die Patientin hilflos hinter einer Tür liegen. Die Feuerwehr rückte mit mehreren Fahrzeugen an und öffnete zunächst die Tür. Die 63- jährige Patientin war im engen Raum bei Renovierungsarbeiten gestürzt und zog sich chirurgische Verletzungen zu. Vor Ort wurde sie vom Rettungsdienstteam stabilisiert und dann durch ein Fenster patientenorientiert auf einer Trage gerettet. Mit dem Rettungswagen wurde die Patientin ins Krankenhaus transportiert.

Während des Einsatz ging ein weiterer Einsatz ein: Auf der Hagener Straße kurz vor der Ruhrbrücke hatte um 11:59 Uhr ein LKW eine Ölspur verursacht. Offenkundig hatte der LKW einen Motorplatzer. Die Hagener Straße und auf der Auffahrt von der Hengsteyseestraße befand sich eine massive Verunreinigung. Der Bereich wurde von der Feuerwehr gesichert und es wurden Warnschilder aufgestellt. Ein Unternehmen mit einem Spezialreinigungsfahrzeug säuberte die Straße, was sich als schwierig und langwierig darstellte. Der Einsatz konnte erst um 15:41 Uhr beendet werden. Der LKW wurde abgeschleppt. Auf den Verursacher kommt nun ein Kostenbescheid zu.

Ein Brandmeldealarm wurde um 0:20 Uhr aus dem ehemaligen Altenzentrum vom Kirchender Dorfweg gemeldet. Vor Ort wurde festgestellt, dass vermutlich vorsätzlich in dem Gebäude ein Handfeuermelder eingedrückt wurde. Die Einsatzstelle wurde dann der Polizei übergeben.

Eine Ölspur wurde am Freitag um 11:11 Uhr im Fliederweg von der Feuerwehr beseitigt. Zuvor wurde um 8:28 Uhr ein First Responder Einsatz in der Innenstadt abgearbeitet.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Herdecke
stv. Leiter der Feuerwehr, Pressestelle
Christian Arndt
Telefon: +49 (0)163 86 11 240
E-Mail: [email protected]
www.feuerwehr-herdecke.de

Original-Content von: Feuerwehr Herdecke, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots