FW-EN: Wetter – bisher sechs Einsätze für die Feuerwehr Wetter (Ruhr) am Wochenende

0
142

Wetter (Ruhr) (ots) –

Die Löscheinheiten Wengern, Esborn und Alt-Wetter wurden am Freitag, 14.06.2024 um 16:15 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Schmiedestraße alarmiert. Hier war die Fahrerin eines Nissans aus ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen abgestellten Audi gefahren. Anschließend blieb das Fahrzeug auf der Fahrerseite liegen. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte befand sich die Fahrerin noch im Fahrzeug und konnte dieses nicht eigenständig verlassen. Durch eine an der Einsatzstelle vorbeikommende Anästhesistin wurde die Person zunächst betreut. Weitere Passanten hatten das Fahrzeug vorübergehend stabilisiert. Durch die Einsatzkräfte wurde der Brandschutz an der Unfallstelle sichergestellt und es wurde eine technische Rettung der Person durchgeführt. Hierzu wurde die Frontscheibe entfernt. Die Person wurde anschließend an den Rettungsdienst übergeben und in ein Krankenhaus nach Bochum transportiert. Auslaufende Betriebsmittel wurden abgestreut. Der Abschleppdienst wurde abschließend noch beim Aufrichten des Fahrzeuges unterstützt. Weitere Maßnahmen waren nicht erforderlich und der Einsatz konnte nach rund 90 Minuten beendet werden.

Um 17:44 Uhr erfolgte dann die nächste Alarmierung für die Löscheinheit Wengern. Aufgrund eines Betriebsunfalles in einem Industriebetrieb „Auf der Bleiche“ hatte der Rettungsdienst einen Hubschrauber nachgefordert. Durch die ehrenamtlichen Einsatzkräfte der Feuerwehr wurde die Landung auf dem Betriebsgelände abgesichert. Nach der Versorgung des Patienten wurde dieser mit dem Rettungshubschrauber „Christoph 8“ in ein Spezialkrankenhaus nach Bochum geflogen. Die Feuerwehr konnte den Einsatz nach 60 Minuten beenden.

Die Löscheinheit Alt-Wetter wurde dann um 19:12 Uhr zu einer Person hinter verschlossener Wohnungstür in der Bahnhofstraße alarmiert. Hier hatte eine aufmerksame Nachbarin beim Spaziergang mit ihrem Hund Hilferufe wahrgenommen und richtigerweise die Feuerwehr alarmiert. Die Hilfe suchende Person war in ihrer Wohnung gestürzt und konnte nicht selbstständig die Tür öffnen. Durch die Einsatzkräfte wurde die Tür mit einem Spezialwerkzeug schadenfrei geöffnet und die Person an den Rettungsdienst übergeben. Einsatzende konnte hier nach 25 Minuten gemeldet werden.

In der Nacht zu Samstag erfolgte dann um 00:44 Uhr die nächste Alarmierung für die Löscheinheit Alt-Wetter. Diesmal wurde eine Person hinter verschlossener Tür in der Straße „Am Wilshause“ alarmiert. Die ehrenamtlichen Einsatzkräfte konnten allerdings gleich wieder in die Betten zurück, da der Anrufer kurz nach der Notrufabgabe Entwarnung bei der Kreisleitstelle gab.

Um 09:06 Uhr wurde die Löscheinheit Alt-Wetter dann erneut mit dem Stichwort „Person hinter verschlossener Tür“ alarmiert. Diesmal benötigte eine Person in der Straße „Am Gymnasium“ die Hilfe der Rettungskräfte. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte vor Ort, mussten diese allerdings auch nicht tätig werden, da ein ebenfalls informierter Angehöriger mit einem Zweitschlüssel vor Ort war. Die Person wurde an den Rettungsdienst übergeben und der Einsatz konnte nach 20 Minuten beendet werden.

Samstagabend um 21:11 Uhr wurden die ehrenamtlichen Einsatzkräfte der Löscheinheit Alt-Wetter sowie der ehrenamtlich besetzte Einsatzführungsdienst zur Unterstützung des Rettungsdienstes auf den RuhrtalRadweg im Schöntal alarmiert. Hier wurde aufgrund eines ungenauen Notrufes eine minderjährige, verletzte, Person vermutet. Noch auf der Anfahrt wurde ebenfalls die Drohnengruppe der Feuerwehr Gevelsberg alarmiert. Durch die Polizei konnte die Person schnell aufgefunden und an den Rettungsdienst übergeben werden. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten den Einsatz daraufhin schnell beenden.

Das beigefügte Bildmaterial darf unter der Nennung „Feuerwehr Wetter (Ruhr)“ gerne kostenlos verwendet werden.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Wetter (Ruhr)
stv. Leiter der Feuerwehr, Pressestelle
Patric Poblotzki
Telefon: 0173-5132151
E-Mail: [email protected]
www.feuerwehrwetter.de

Original-Content von: Feuerwehr Wetter (Ruhr), übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots