FW-GLA: Leicht erhöhtes Einsatzaufkommen in der Silvesternacht für die Feuerwehr Gladbeck

0
107

Gladbeck (ots) –

Gladbeck, den 1. Januar 2024 – Die Feuerwehr Gladbeck blickt auf eine einsatzreiche Silvesternacht zurück, die von einem leicht erhöhten Aufkommen an Einsätzen geprägt war. Am letzten Tag des Jahres mussten die Einsatzkräfte zu insgesamt 11 Einsätzen ausrücken, wobei vermutlich 8 davon im direkten Zusammenhang mit dem Silvesterfeuerwerk standen.
Hauptaugenmerk der Einsätze lag dabei auf brennenden Abfallbehältern und Sperrmüllhaufen, die vermutlich durch unsachgemäßen Umgang mit Feuerwerkskörpern entstanden waren. Die Feuerwehr Gladbeck reagierte umgehend auf die Meldungen und konnte die Brände schnell unter Kontrolle bringen, um größere Schäden zu verhindern.
Der Rettungsdienst der Stadt Gladbeck verzeichnete insgesamt 44 Einsätze in der Silvesternacht, wovon einer direkt mit dem Silvesterfeuerwerk in Verbindung stand. Hierbei handelte es sich um eine schwere Handverletzung, die durch einen Feuerwerkskörper verursacht wurde. Der Verletzte wurde umgehend versorgt und in ein auf Handverletzungen spezialisiertes Krankenhaus gebracht.
Die hauptamtlichen Kräfte der Feuer- und Rettungswache wurden bei den zahlreichen Einsätzen tatkräftig von den Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr unterstützt. An allen Standorten der Freiwilligen Feuerwehr standen ehrenamtliche Kräfte in Bereitschaft, um flexibel auf anfallende Einsätze reagieren zu können.
Die Feuerwehr Gladbeck dankt allen Einsatzkräften für ihren engagierten Dienst in der Silvesternacht und appelliert gleichzeitig an die Bevölkerung, verantwortungsbewusst mit Feuerwerkskörpern umzugehen, um Unfälle und Brände zu vermeiden.(FS)

Rückfragen bitte an:

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:
Feuerwehr Gladbeck
Einsatzleitdienst

Telefon: 02043 / 99 – 2362

Original-Content von: Feuerwehr Gladbeck, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots