FW Hünxe: Jugendfeuerwehr Hünxe übt Löscharbeiten am Osterfeuer

0
205

Hünxe (ots) –

Für die Mädchen und Jungen der Jugendfeuerwehr Hünxe stand beim letzten Übungsdienst das Thema Brandbekämpfung auf dem Dienstplan. Auf dem Gelände des Osterfeuers, das der JSV Hünxe am vergangenen Wochenende ausgerichtet hatte, galt es, die Ausbreitung eines fiktiven Feuers zu verhindern.

40 Jugendliche waren mit ihrem Betreuerteam und vier Großfahrzeugen im Einsatz. Zu Beginn wurde eine unabhängige Wasserversorgung sichergestellt und der Löschangriff aufgebaut. Mit mehreren Strahlrohren wurde das bereits scheinbar erloschene Osterfeuer abgelöscht. Der Übungseinsatz hatte einen positiven Nebeneffekt: Eventuell vorhandene Glutnester wurden ausreichend gewässert, so dass die Aschereste nun sicher entsorgt werden können.

Für die Mitglieder der Jugendfeuerwehr sind solche realitätsnahen Übungsdienste eine willkommene Abwechslung. Aufbauend auf den theoretischen Ausbildungsinhalten ist es wichtig, praktische Erfahrungen im Umgang mit den Gerätschaften der Feuerwehr zu sammeln. Damit legt das Betreuerteam einen wichtigen Grundstein für die weitere Laufbahn der Mitglieder. Mit einer hohen Übertrittsquote in die aktive Einsatzabteilung ist die Jugendfeuerwehr eine der wichtigsten Quellen für die Mitgliedergewinnung in der Freiwilligen Feuerwehr Hünxe.

In der Jugendfeuerwehr Hünxe werden Jugendliche im Alter von 10 bis 18 Jahren an die Aufgaben der Feuerwehr herangeführt. Neben feuerwehrtechnischem Wissen werden Teambildung und Dienstsport immer wichtigere Bestandteile der Jugendarbeit. Weitere Informationen sind auf unserer Website oder in unseren Social-Media-Kanälen verfügbar. Interessierte Mädchen und Jungen sind jederzeit herzlich eingeladen, bei einem der nächsten Übungsdienste vorbeizuschauen. Wir freuen uns auf euch!

Rückfragen bitte an:

Freiwillige Feuerwehr Hünxe
Marc Vinschen
Telefon: +49 151 15660516
E-Mail: [email protected]
Website: https://www.feuerwehrhuenxe.de

Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Hünxe, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots