FW-MG: Wohnungsbrand an der Hohlstraße

0
60

Mönchengladbach-Schrievers, 20.05.2024, 15:07 Uhr, Hohlstraße (ots) –

Die Feuerwehr Mönchengladbach war am Pfingstmontag auf der Hohlstraße im Einsatz. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte drang dichter Brandrauch aus einer Wohnung im Erdgeschoss eines sechsgeschossigen Wohnhauses. Der Treppenraum war verraucht.

Umgehend wurden die Menschenrettung und Brandbekämpfung eingeleitet. Mehrere Personen mussten mit Brandfluchthauben ins Freie geführt werden. Mit einem C-Rohr im Innenangriff und einem parallel von außen vorgetragenen Löschangriff konnte der Brand schnell unter Kontrolle gebracht werden. Zum Glück befanden sich keine Personen in der Brandwohnung. Der Treppenraum wurde kontrolliert und mit einem Hochdrucklüfter entraucht. Durch den Rettungsdienst und einen Notarzt der Feuerwehr wurden mehrere Personen aus dem Gebäude gesichtet. Eine Person wurde zur weiteren Abklärung in ein Krankenhaus transportiert. Aufgrund der zunächst unübersichtlichen Lage wurden vorsorglich Rettungsmittel für eine größere Anzahl von Verletzten zur Einsatzstelle beordert.

Im Einsatz waren die Löschzüge der Feuer- und Rettungswachen III (Rheydt), II (Holt), ein Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug der Feuer- und Rettungswache I (Neuwerk), die Einheiten Stadtmitte, Information und Kommunikation der Freiwillige Feuerwehr, sieben Rettungswagen, ein Notarzteinsatzfahrzeug, der Leitende Notarzt, der Arbeiter Samariter Bund, die Johanniter Unfallhilfe, Sonderfahrzeuge aus dem Technik- und Logistikzentrum (Holt), die NEW sowie Führungsdienste der Berufsfeuerwehr. Für die Dauer der Einsatzmaßnahmen wurde der Grundschutz durch die Einheiten Rheydt, Rheindahlen und Hardt sichergestellt.

Einsatzleiter: Branddirektor Marco Jennißen

Rückfragen bitte an:

Stadt Mönchengladbach
Fachbereich 37 – Feuerwehr
Führungs- und Lagezentrum
Stockholtweg 132
41238 Mönchengladbach

Telefon: 02166/9989-0
Fax: 02166/9989-37729
E-Mail: [email protected]

Start

Original-Content von: Feuerwehr Mönchengladbach, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots